Ehrenbürger

Geehrt am

15.06.1970 BOHDAL Anton, Dr.techn., Dipl.-Ing., Hofrat

15.06.1970 GEHMACHER Friedrich, Dr.

09.11.1972 DOMANDL Sepp, Dr., Prof.

09.11.1972 KIENER Heinrich, Ing., Direktor

09.11.1972 KWIZDA Richard, Dr., Kommerzialrat

09.11.1972 SCHÖPFER Eduard, Dr., Senatsrat

09.11.1972 WEILINGER Arthur, Kommerzialrat

16.04.1975 BROERMANN Johannes, Dr., Min.Rat

11.06.1976 AICHINGER Walter, Generaldirektor, Komm.Rat

11.06.1976 KOHLRUSS Hans

11.06.1976 SCHÄFERLE Josef, Kommerzialrat

15.06.1977 GATTERBAUER Karl, Dr., Hofrat

15.06.1977 SLATTENSCHEK Wilhelm, Dipl.-Ing.

25.11.1980 ENNER Alois, Ing., Dr.

10.11.1983 HÖTTL Helene, Mag.arch., Ing.

11.12.1984 NOWOTNY Karl, Ing., TOAR

09.06.1986 HEGER Hans, Dr., Dkfm., Konsul a.D.

19.12.1986 WESJAK Johann, Dipl.-Ing., Hofrat, Baudirektor

09.06.1988 D’ANDREA-SCHNEIDINGER Alice

09.06.1988 PLANTZ Franz Josef Martin

24.11.1988 MÜLLER Elisabeth, Dr., Generalkonsul a.D.

24.11.1988 WAGNER Peter, Ing., Generalkonsul, Stadtbaumeister

07.05.1992 RICHTER Hans Christian, Dipl.-Ing., Hofrat, Landesbaudir.-Stv. i.R.

29.06.1995 WAGNER Axel, Dipl.-Ing., Hofrat, Landesbaudirektor

04.07.1996 GRAMILLER Max, Kommerzialrat

04.07.1996 SIMON Walther Carl Maria, Dr., Prof.

04.07.1996 WALTERSKIRCHEN Herbert, Dr., Komm.Rat, Generaldirektor

11.12.1997 SALFENAUER Heinrich, Altbürgermeister

06.05.2000 SCHNEIDER Alfons, Komm.Rat, Konsul

28.11.2002 KOLLER Josef, Dkfm., Komm.Rat

09.12.2008 HEINRICH Gerhard, Dr.

17.12.2010 PÖHL Wolfgang, Dipl.-Ing. Dr.mont., Bergrat h.c., Senator h.c.

  • ENGLISH English
  • News
    Am 22.3. fand die erste „Alumni Lecture“ im Rahmen der Salzburger Vorlesungen statt. Dabei werden herausragende Absolventinnen und Absolventen der Universität Salzburg eingeladen, zu aktuellen Themen Stellung zu nehmen.
    Bart Simpsons Hintern, die drei Schweinchen und sogar eine Live-Ultraschalluntersuchung waren auf der Bühne zu erleben. In der wieder restlos ausgebuchten ARGEkultur reichte das Themenspektrum von Anthropologie über Neurolinguistik bis zur Holzchemie. Unser Konsumverhalten wurde ebenso analysiert wie unsere Sprechwerkzeuge. Dazu war ein gut erhaltenes und höchst informatives Haushaltsbuch aus Mozarts Zeit und ein Bild von Bansky im Einsatz.
    Pinzgauer! Helden - Narren - Pioniere / Portraits aus der Provinz
    Bei den W&K-Veranstaltungen werden ExpertInnen eingeladen, die Wissenswertes rund um das Thema vermitteln.
    In vier Blöcken, 14:30 - 18:00 Uhr im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG) die Frage nach dem spezifisch Theologischen der Theologie erörtert. Nächster Termin: DI 4.4.17.
    W&K-Forum. Di, 4. April 2017, 19-20.30 Uhr, DAS KINO, Gewölbe, Giselakai 11, Salzburg. Filmscreening & Gespräch mit dem Künstler Oliver Ressler. Gesprächspartnerin: Karolina Radenković, Galerie 5020. Auseinandersetzungen mit Migration und Flucht spielen in zeitgenössischen künstlerischen Positionen eine zentrale Rolle, so auch im Werk des österreichischen Künstlers und Filmemachers Oliver Ressler.
    Prof. Christian Neuhäuser (TU Dortmund) wird am 5. April 2017 am Zentrum für Ethik und Armutsforschung einen öffentlichen Vortrag zum Thema "Anhaltende Armut und die Grenzen des Wohlfahrtsstaates" halten.
    Ausgangspunkt des Gastvortrags im Rahmen der Philosophischen Gesellschaft in Salzburg in Kooperation mit dem Salzburger Arbeitskreis für Psychoanalyse (SAP) ist eine simple Feststellung und eine komplexe Frage.
    Der Universitätskammerchor Collegium Musicum Salzburg lädt am FR 7.4.17, 19.30 Uhr, zum Passionskonzert in die Stadtpfarrkirche Itzling ein.
    Daniel Hebenstreit hält am 10. April 2017 um 16 Uhr im Grünen Hörsaal (403) der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "The modern single life: stochastic modelling of individual cells and molecules". Der Fachbereich Molekulare Biologie lädt herzlich dazu ein!
    Symposium. Mi, 17. Mai 2017, 14-19.30 Uhr, W&K Atelier. Organisation & Moderation: Siglinde Lang/Sandra Chatterjee. Die eigene Lebenswelt aktiv mitgestalten zu können gilt als zivilgesellschaftliches Grundrecht- und umfasst dabei auch das Bürgerrecht auf kulturelle Teilhabe. Doch wird dieses auch genutzt und in Anspruch genommen?
  • Veranstaltungen
  • 28.03.17 FWF Informationstag 2017
    28.03.17 Kulturmanagement in der Migrationsgesellschaft
    28.03.17 Kanonische Texte
    28.03.17 Buchpräsentation mit Walter Thaler
    29.03.17 Schreib- und Kreativitätstechniken für Projektanträge
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg