Studienergänzungen und Studienschwerpunkte

Rückblick infoveranstaltung, 15.12.2016 Unipark

Am 15. Dezember haben wieder zahlreiche Studierende die Gelegenheit genutzt und sich im Unipark über die interdisziplinären Studienergänzungen und -schwerpunkte an der PLUS informiert. Vertreter/innen der Studienergänzungen standen zwischen 13:00-15:00 Uhr an den Info-Ständen allen Interessierten Rede und Antwort.

Hier geht´s zu den Bildern

Neue Broschüre ist da

ZIELE

Studienergänzungen und Studienschwerpunkte haben zum Ziel, Studierenden der Paris Lodron Universität Salzburg (PLUS) gebündelte Angebote zum Regelstudium zur Verfügung zu stellen.

So wird die Möglichkeit geschaffen, bereits während des Studiums fachübergreifende Zusatzkompetenzen zu erwerben, die Vorteile beim Eintritt in das Berufsleben bringen können.

Um sicherzustellen, dass in den entsprechenden Themenfeldern ausreichende Kompetenzen erworben werden können, sind für Studienergänzungen Lehrveranstaltungen im Ausmaß von zumindest 24 ECTS-Punkten und für einen Studienschwerpunkt LVen im Ausmaß von zumindest 36 ECTS-Punkten zu absolvieren.

     

ANMELDUNG

Die Anmeldung zu Lehrveranstaltungen, die im Rahmen von Studienergänzungen absolviert werden können, erfolgt in PLUSonline.

In manchen Fällen wird empfohlen, vorher Kontakt mit den für das Angebot verantwortlichen Personen aufzunehmen, um eventuelle Voraussetzungen oder TeilnehmerInnenbeschränkungen der entsprechenden Lehrveranstaltung zu klären.


ANRECHNUNG

Die Anrechnung von LVen einer Studienergänzung ist im Rahmen der Freien Wahlfächer möglich. Da nicht in allen Studienrichtungen Freie Wahlfächer vorgesehen sind bzw. in entsprechendem Ausmaß gegeben sind, kann es sein, dass für die Absolvierung einer Studienergänzung Zusatzleistungen außerhalb der Curricula nötig sind.

Eine Ausweisung von Studienschwerpunkten in Bachelor-, Master- oder Diplomprüfungszeugnissen als Bündelung der Freien Wahlfächer ist grundsätzlich möglich. Dafür ist im Vorfeld aber jedenfalls das Einvernehmen mit dem/der Curricularkommissionsvorsitzenden der eigenen Studienrichtung herzustellen.

ABSCHLUSS

Da Studienergänzungen und Studienschwerpunkte auch außerhalb der Freien Wahlfächer absolviert werden können, werden Abschlüsse mit einem Zertifikat der Universität Salzburg bestätigt. Diese Zertifikate können für Basismodule, Studienergänzungen und Studienschwerpunkte ausgestellt werden.

Einreichung:
Um eine Bestätigung über den erfolgreichen Abschluss zu erhalten, werden die Prüfungszeugnisse der absolvierten Lehrveranstaltungen bei den jeweils angegebenen zuständigen Personen eingereicht. Diese prüfen die korrekte Zuordnung zu den Modulen.

Zertifikate:

Nach der Überprüfung der korrekten Zuordnung wird eine Auflistung der absolvierten Lehrveranstaltungen an die ZFL am Vizerektorat Lehre weitergeleitet, wo in dessen Auftrag die Zertifikate ausgestellt werden. Die Abholung der Zertifikate erfolgt je nach Studienergänzung im ZFL oder an der koordinierenden Organisation.

KOORDINATION:

ZFL - Flexibles Lernen
Mag. Nina Grabner
Kapitelgasse 6
5020 Salzburg
Tel.: + (0)662/8044-2426
studienergaenzung@sbg.ac.at

  • ENGLISH English
  • News
    Am 22.3. fand die erste „Alumni Lecture“ im Rahmen der Salzburger Vorlesungen statt. Dabei werden herausragende Absolventinnen und Absolventen der Universität Salzburg eingeladen, zu aktuellen Themen Stellung zu nehmen.
    Bart Simpsons Hintern, die drei Schweinchen und sogar eine Live-Ultraschalluntersuchung waren auf der Bühne zu erleben. In der wieder restlos ausgebuchten ARGEkultur reichte das Themenspektrum von Anthropologie über Neurolinguistik bis zur Holzchemie. Unser Konsumverhalten wurde ebenso analysiert wie unsere Sprechwerkzeuge. Dazu war ein gut erhaltenes und höchst informatives Haushaltsbuch aus Mozarts Zeit und ein Bild von Bansky im Einsatz.
    Pinzgauer! Helden - Narren - Pioniere / Portraits aus der Provinz
    Bei den W&K-Veranstaltungen werden ExpertInnen eingeladen, die Wissenswertes rund um das Thema vermitteln.
    In vier Blöcken, 14:30 - 18:00 Uhr im HS 103 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, 3. OG) die Frage nach dem spezifisch Theologischen der Theologie erörtert. Nächster Termin: DI 4.4.17.
    W&K-Forum. Di, 4. April 2017, 19-20.30 Uhr, DAS KINO, Gewölbe, Giselakai 11, Salzburg. Filmscreening & Gespräch mit dem Künstler Oliver Ressler. Gesprächspartnerin: Karolina Radenković, Galerie 5020. Auseinandersetzungen mit Migration und Flucht spielen in zeitgenössischen künstlerischen Positionen eine zentrale Rolle, so auch im Werk des österreichischen Künstlers und Filmemachers Oliver Ressler.
    Prof. Christian Neuhäuser (TU Dortmund) wird am 5. April 2017 am Zentrum für Ethik und Armutsforschung einen öffentlichen Vortrag zum Thema "Anhaltende Armut und die Grenzen des Wohlfahrtsstaates" halten.
    Ausgangspunkt des Gastvortrags im Rahmen der Philosophischen Gesellschaft in Salzburg in Kooperation mit dem Salzburger Arbeitskreis für Psychoanalyse (SAP) ist eine simple Feststellung und eine komplexe Frage.
    Der Universitätskammerchor Collegium Musicum Salzburg lädt am FR 7.4.17, 19.30 Uhr, zum Passionskonzert in die Stadtpfarrkirche Itzling ein.
    Daniel Hebenstreit hält am 10. April 2017 um 16 Uhr im Grünen Hörsaal (403) der NW-Fakultät einen Gastvortrag zum Thema "The modern single life: stochastic modelling of individual cells and molecules". Der Fachbereich Molekulare Biologie lädt herzlich dazu ein!
    Symposium. Mi, 17. Mai 2017, 14-19.30 Uhr, W&K Atelier. Organisation & Moderation: Siglinde Lang/Sandra Chatterjee. Die eigene Lebenswelt aktiv mitgestalten zu können gilt als zivilgesellschaftliches Grundrecht- und umfasst dabei auch das Bürgerrecht auf kulturelle Teilhabe. Doch wird dieses auch genutzt und in Anspruch genommen?
  • Veranstaltungen
  • 28.03.17 FWF Informationstag 2017
    28.03.17 Kulturmanagement in der Migrationsgesellschaft
    28.03.17 Kanonische Texte
    28.03.17 Buchpräsentation mit Walter Thaler
    29.03.17 Schreib- und Kreativitätstechniken für Projektanträge
  • Uni-Shop
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg