28.06.2017

Sponsionen und Promotionen vom 28.6.2017

Die Universität Salzburg gratuliert ihren 58 AbsolventInnen sehr herzlich, die am 28. Juni 2017 ihre Sponsionen und Promotionen gefeiert haben. Die Universität gratuliert herzlich.

Rechtswissenschaftliche Fakultät

LLB.oec.: Julia Gefahrt, Oberndorf; Lena Valeria Worsch, Salzburg.
Mag.iur.: Alexandra Nussbaumer, Bad Ischl; Jasmin Kaserer, Graz; Christian Ennsgraber, Nußbach; Martin Obenaus, Michael Ofner, Daniel Albert Schmid, Elisabeth Irene Margreiter, Salzburg; Markus Strasser, Hannah Klara Dölzlmüller, Seekirchen; René Bruckner, Wien.
LLM.oec.: Cornelia Wiltschko LLB.oec., Neumarkt.

Kultur-u.Gesellschaftswissenschaften

BA: Magdalena Hintermair, Höhnhart.
Mag.: Birgit Nussbaumer, Salzburg.
Mag.phil.: Martina Kloibhofer, Allhartsberg; Karin Baumgartner, Bad Leonfelden; Julia Maria Hinterholzer, Hallein; Elisabeth Anna Pilz, Regau; Elisa Dieplinger, St. Agatha; Simon Hehenberger, Rohrbach; Karl Walter Richard Wenzl, Salzburg.
Master of Arts Studium: Jasmin Konrader BA, Berndorf bei Salzburg; Claudia Ortner BA, Wels; Jürgen Wöhry BA, Oberalm; Christoph Bollenbach, Hochburg-Ach; Rudo Bruckenberger BA, Marie - Therese Huemer B A, Salzburg.
Dr.phil.: Ulrike Burgstaller, Mattsee.

Fachbereich Sportwissenschaften

Mag.rer.nat.: Andreas Schmeißl, Spital am Pyhrn; Lukas Prudky, Obertrum.
MSc Lehrgang: Gerald Novak, Scheiblingstein; Claudia Weyermann, Tobel; Sabine Kopf, Wien.
Dr.rer.nat.: Armin Raderbauer BSc, Salzburg.

Naturwissenschaftliche Fakultät

BSc: Marcel Philipp Moser, Grödig.
Mag.rer.nat.: Eva Gfrerer, St. Johann; Carmen Natalie Fleck, Salzbrg; Christina Rebhandl, Alkoven; Carina Stallinger, Linz; Stefanie Yvonne Manhart, Salzburg; Christoph Bräuml, Wels.
MSc Studium: Katharina Mairoth BSc, Amberg; Kristina Feuchtenberger BSc, Nürnberg. Dr.rer.nat.: Mag.phil. Andreas Kurt Kaiser MSc, Kuchl.
Dr.techn.: Dipl.Ing. Martin Aigner B.Eng., Bad Ischl.

Katholisch-Theologische Fakultät

BA: Benjamin Pöchlauer, Salzburg.
MA: Dr. Sibylle Ingrid Sprang, Altikon; Dr. Charlotte Dorothea Pauli, Bern; Dr. Ursula Maria Lenz Bücker, Buggingen; Regula Dannecker, Hinterkappelen; Dipl.Ing. Marie Odile Lampert, Lingolsheim; Gerhard Anton Wachinger, München; Dr. Stefan Rene Furrer, Thun.
MAS: Susanne Beatrice Forrer, Schönenbuch.

Interfakulär:

MSc Lehrgang: Mag.rer.soc.oec. Christine Schähle-Rogginer, Hard; Mag.rer.soc.oec. Ulrike Grabmair, Mag.rer.soc.oec. Birgit Neuruhrer, Wien.

 

Foto in hoher Auflösung: hier

 

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    Hendrik Lehnert, Rektor der Paris Lodron Universität Salzburg freut sich, ein nützliches und schön gestaltetes Geschenk der Partneruniversität Mozarteum entgegenzunehmen: Kunststudierende haben 500 Stück der von ihnen in Heimarbeit produzierten Schutzmasken zur Verfügung gestellt.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    17h FRANK MAX MÜLLER (Salzburg/Gießen): Das Kollektiv ist tot, es lebe das Kollektiv! 1968 und die andauernde Suche nach Modellen der Zusammenarbeit in den Künsten // ANMELDUNG zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Der Botanische Garten der Universität Salzburg öffnet. Ab dem 2. Juni gelten die üblichen Öffnungszeiten.
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg