BEWEGUNG UND SPORT, BACHELORSTUDIUM LEHRAMT

IFFB SPORT- UND BEWEGUNGSWISSENSCHAFT
Dauer / ECTS 8 Semester / 240 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Education (BEd)
Fakultät Interfakultärer Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft/USI
Fachbereich Interfakultärer Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft/USI
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl 400
Voraussetzung Matura oder gleichwertiger Schul- bzw. Ausbildungsabschluss, Ergänzungsprüfung: Im Rahmen dieser werden Ihre sportmotorischen Fähigkeiten und Fertigkeit im Sinne der Studienvoraussetzung geprüft. Darüber hinaus müssen Studierende die Grundtechniken des alpinen Skilaufs gut beherrschen. Kriterien, Prüfungstermine und Online-Anmeldung finden Sie auf der Seite Ergänzungsprüfung https://spowi.uni-salzburg.at/ergaenzungspruefung/allgemeine-information/.

Vor Antritt des Studiums empfehlen wir eine sportmedizinische Untersuchung machen zu lassen. Das Universitätsinstitut für präventive und rehabilitative Sportmedizin bietet Studierenden und Studieninteressenten solche Tests zu Sonderpreisen an.

Was lerne ich?

In diesem Lehramtsstudium "Bewegung und Sport" erwerben Sie grundlegende Kenntnisse in für den Unterrichtsgegenstand Bewegung und Sport relevanten Wissenschaftsbereichen (wie Sportpädagogik, Sportpsychologie, Sportökologie, Sportsoziologie, Sportbiologie, Bewegungswissenschaft, Biomechanik, Trainingswissenschaft), Themenfeldern (wie Gesundheit, Leistung und Wettkämpfen, Spielen und Gestalten, soziales Lernen, Wagnis und Erleben, Sicherheit und Risikomanagement) und Diversität (Gender, Alter, Kulturalität, Begabung/Beeinträchtigung).

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Das Studium bildet primär für den Unterricht für das Fach Bewegung und Sport für alle Schulformen der Sekundarstufe I aus. In Kombination mit dem Masterstudium dann auch für alle Schulformen der Sekundarstufe II. Darüber hinaus eignet sich das Studium für alle pädagogisch orientierten Berufsfelder im Kontext Bewegung und Sport.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Einzigartiger Campus, der Interfakultäre Fachbereich Sport- und Bewegungswissenschaft der PLUS ist ein international angesehener Standort, der interdisziplinäre Forschung eng mit Lehre und Anwendung in den Feldern Schule,  Gesundheits- und Leistungssport verbindet und bei zahlreichen einschlägigen Projekte Studierende aktiv einbindet. Sehr gute Verbindungen zu den Schulen, in denen Praktia durchgeführt werden können.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Bachelorstudium Lehramt Bewegung und Sport

Grundlagen der Sportpädagogik und Sportdidaktik12 ECTS
Biologische Grundlagen6 ECTS
Bewegungswissenschaft und Biomechanik7 ECTS
Trainingswissenschaft6 ECTS
Sportpsychologie und Sportsoziologie9 ECTS
Theoriegeleitete Praxis I6 ECTS
Theoriegeleitete Praxis II9 ECTS
Theoriegeleitete Praxis III7 ECTS
Theoriegeleitete Praxis und Sportdidaktik6 ECTS
Pädagogisch-praktische Studien und Fachdidaktik5 ECTS
Fachdidaktik und pädagogisch-praktische Studie11 ECTS
Pädagogische Diagnostik, Prinzip der Inklusion6 ECTS
Bachelorarbeit7 ECTS
Summe240 ECTS

Ansprechperson

Bild Günter Amesberger
Univ.-Prof. Dr. Günter Amesberger Vorsitzender der Currikularkommission IFFB Sport- und Bewegungswissenschaft/USI
  • Rifer Schlossallee 49
  • 5400 Hallein Rif
Tel:
+43 662 5044-4857
Fax:
+43 662 8044-0001
guenter.amesberger@sbg.ac.at
  • News
    Viktoria Jansesberger, Masterstudium-Absolventin und frischgebackene wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie angehende Doktorandin am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie, und Tim Niklas Becker haben beide für ihre hervorragenden Studienleistungen den Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung 2020 verliehen bekommen.
    Die ProfessorInnen Tuulia Ortner, Hannes Winner, Norbert Christian Wolf und Michael Zichy werden mit dem Kurt-Zopf-Förderpreis des Jahres 2019 ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung werden hochrangige und international beachtete Publikationsleistungen von WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg prämiert.
    Ingrid Vukusic und Georg Zimmermann wurden am 19. November 2020 mit dem Hans-Stegbuchner-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachbereichs Mathematik an der Universität Salzburg ausgezeichnet.
    Leider kann der geplante Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Matthias NEUMAYR (Vizepräsident des OGH; Universität Salzburg) zum Thema „Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem Internationalen Erbrecht“ am 17. Dezember 2020 aufgrund der weiterhin herrschenden Covid19-Situation nicht stattfinden.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg hat im Rahmen des Projekts “On Track” ein hauseigenes Mentoring-Programm für Studienanfänger*innen ins Leben gerufen. Und das zum richtigen Zeitpunkt, denn der Lockdown machte den Studienstart für viele Erstsemestrige zur großen Herausforderung.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
  • Veranstaltungen
  • 05.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    06.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    07.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    08.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    09.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    10.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    10.12.20 Ideen mit Methode
    11.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg