GEOGRAPHIE UND WIRTSCHAFT, BACHELORSTUDIUM LEHRAMT

Naturwissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS 8 Semester / 240 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Education (BEd)
Fakultät Naturwissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Geographie und Geologie
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl 410
Voraussetzung Matura oder gleichwertiger Schul- bzw. Ausbildungsabschluss

Was lerne ich?

Geographie und Wirtschaftskunde bedeutet das Auswendiglernen von Hauptstädten, längsten Flüssen und höchsten Bergen? Falsch! Vielmehr geht es dabei um Fragen wie z.B., warum es auf der Welt ungleiche Verteilungen von Ressourcen und Wohlstand gibt und was das mit unserem Lebensstandard zu tun hat, wie Menschen und Umwelt miteinander interagieren, wie Wirtschaftskreisläufe erklärbar werden oder welche Rolle räumliche Fragen für Wirtschaft und Gesellschaft spielen. Im Lehramtsstudium Geographie und Wirtschaft erwerben Studierende grundlegende fachwissenschaftliche und fachdidaktische Kompetenzen, um beispielsweise diese Prozesse selber zu verstehen und mit Schüler/innen erarbeiten zu können. Dabei werden wesentliche fachliche Konzepte und neueste Forschungserkenntnisse aus den Basisdisziplinen Geographie und Ökonomie vermittelt und wesentliche Zusammenhänge zwischen Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt thematisiert. Im Fokus steht dabei die Verbindung von Alltagsproblemen mit fachlichen Konzepten. Zudem lernen Studierende grundlegende fachspezifische Methoden aus den Bereichen natur- und sozialwissenschaftlicher Geographie, Ökonomie und Geomedien, um sie im Schulunterricht problemorientiert anwenden zu können. Eine umfassende Berufsvorbereitung erfolgt durch die Vermittlung fachdidaktischer Grundlegungen und Konzepte sowie Unterrichtsmethoden und -medien, um diese zielorientiert und begründet für den Unterricht anwenden zu können. Theoretische und methodische Fertigkeiten werden zudem im Rahmen von Projektveranstaltungen praxisorientiert angewandt. Die zu erlernenden fachwissenschaftlichen Inhalte orientieren sich an ausgewiesenen Bildungs- und Lernzielen sowie fachlichen Basiskonzepten für den Unterricht und werden im Rahmen der Schulpraktika erprobt und begleitet.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Das Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe Geographie und Wirtschaft befähigt Absolvent/innen in der Sekundarstufe I (NMS, HS, PTS, AHS Unterstufe) das Unterrichtsfach Geographie und Wirtschaftskunde zu unterrichten.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Das Lehramtsstudium Geographie und Wirtschaft bietet am Standort Salzburg eine fundierte und mit neuesten Erkenntnissen der Fachdidaktik gefütterte Bildung am Zahn der Zeit. Der spezielle Fokus vom Standort liegt auf dem Bereich Geomedien und deren Nutzung im Bildungsbereich an der Schnittstelle zwischen Citizenship Education, Science Education und Spatially Enabled Learning. Darüber hinaus ist ein zusätzlicher Schwerpunkt die Auseinandersetzung mit reflektierten Zugängen zu ökonomischer Bildung. Absolvent/innen können außerdem ihr persönliches Profil durch die Absolvierung von Zusatzqualifikationen wie pädagogisch-praktischen Themenmodulen und/oder Studienergänzungen schärfen.

Infos für Studierende

Wie ist das Studium aufgebaut?

Lehramtstudium Geographie und Wirtschaft

Fachliche und fachdidaktische Orientierung GW12 ECTS
Lernfeld naturwissenschaftliche Geographie und ihre Didaktik15 ECTS
Lernfeld Wirtschaft und Didaktik der ökonomischen Bildung15 ECTS
Lernfeld sozialwissenschaftliche Geographie und ihre Didaktik15 ECTS
Lernfeld (Geo- und Wirtschafts-) Methoden, Medien und ihre Didaktik10 ECTS
Integrative und problemorientierte Fragestellungen der
Geographie und Ökonomie
12 ECTS
Begleitung der pädagogisch-praktischen Studien 6 ECTS
Gebundene Wahlfächer8 ECTS
Bachelorarbeit4 ECTS
Summe97 ECTS

Anlaufstelle für alle Fragen zum Lehramtsstudium Cluster Mitte:

Professionsorientiere Lehrveranstaltungen für das kleine Masterpraktikum

Modul Lehrveranstaltungstitel
GW_B_6.1 Regionalgeographische Exkursion: Mallorca
GW_B_6.1 Regionalgeographische Exkursion: Alpentransversale
GW_B_6.1 Projektstudie
GW_B_6.1 Integratives Projekt: China
GW_B_8 Exkursion Dachstein
GW_B_8 Mensch-Umwelt Interaktion
GW_B_8 Regionalökonomie und Wirtschaftspolitik
GW_B_8 Aktuelle Fragen der Sozialgeographie
GW_B_8 Theorien und Debatten in der Geographie
GW_B_8 Verkehrsplanung
GW_B_8 Einführung in Global Studies
GW_B_8 Lektüreseminar Global Studies
GW_B_8 Ringvorlesung Globale Herausfordrungen
GW_B_8 Bevölkerung und Migration
GW_B_8 Fachdidaktik GW für die Sekundarstufe I an österreich-spezifischen Fragestellungen
GW_B_8 Differenzierter GW-Unterricht Sek I (Gebundenes Wahlfach)
GW_B_8 Empirische Forschung in der Fachdidaktik
GW_M_1.1 Fachwissenschaftliches Seminar: Stadtklima und Stadtnatur
GW_M_1.1 Geographies of Inequalities
GW_M_1.1 Probleme global ungleicher Entwicklung
GW_M_2.1 Fachdidaktisches Seminar
GW_M_2.1 Fachdidaktisches Seminar Geographie und ökonomische Bildung

Ansprechperson

Bild Nawi
Emilia-Sanda Milancovici Referentin Studiengangsleitung Lehramt Geographie und Wirtschaft Cluster Mitte
  • Hellbrunnerstraße 34, R.Nr. A-3.015
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-5290
Fax:
-
emilia-sanda.milancovici@sbg.ac.at
  • News
    Das PLUS-Team von Scientists4Future nimmt am 25. September am 6. weltweiten Klimastreik in Salzburg teil.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg