ISEP (International Student Exchange Program)

Die Universität Salzburg nimmt am International Student Exchange Program teil und bietet ihren Studierenden die Möglichkeit eines Auslandsaufenthaltes an über 150 US-Universitäten und Colleges.

  • Salzburger Studierenden wird an der ISEP-Aufnahmeuniversität nicht nur die Studiengebühr erlassen, sondern sie bekommen auch Unterkunft und Verpflegung gratis zur Verfügung gestellt. Nominierte Studierende werden für die Dauer ihres Studienauslandsaufenthalts ebenso von der Bezahlung des Studienbeitrags an der Universität Salzburg befreit (Achtung: gilt nicht für den ÖH-Beitrag, dieser muss weiterhin einbezahlt werden!).
  • Im Gegenzug dazu erhalten US-amerikanische ISEP-Studierende, die einen Studienaufenthalt an der Universität Salzburg absolvieren, dieselben Leistungen in Salzburg. Die Kosten für Unterbringung und Verpflegung der internationalen Studierenden werden von Studierenden der Universität Salzburg, die an ISEP teilnehmen, übernommen. Eine Programmgebühr in Höhe von € 650 wird monatlich an die Universität Salzburg überwiesen. Dieses Geld erhält dann der/die US-amerikanische Studierende monatlich ausbezahlt, um damit die Lebenshaltungskosten zu decken.

Auswahl US-Universitäten

Informationen zu den einzelnen Mitgliedsuniversitäten stehen auf der ISEP-Webseite zur Verfügung. Die Suche nach Studienrichtungen und Kursangebot an ISEP-Universitäten ist ebenfalls möglich.

Bewerbungsfrist

Studierende, die im Studienjahr 2019/20 (Winter-, Sommersemester oder Studienjahr) am ISEP-Programm teilnehmen möchten, können sich bis 15. Januar 2019 bewerben.

Bewerbungsprozess

1. Schritt:

Sie informieren sich über die ISEP-Mitgliedsuniversitäten und wählen für Ihre Bewerbung bis zu 10 Wunschuniversitäten aus. Zu beachten sind die Angaben zu "chance of placement" entsprechend der "Anticipated exchange openings"-Liste auf der Webseite von ISEP. Relevante Lehrveranstaltungen sollen für jede Wunschuniversität ausgesucht werden (Course Request List). Bitte beachten Sie, dass eine wichtige Voraussetzung für die Nominierung durch ISEP die Absolvierung des TOEFL Tests ist. 

2. Schritt:

Die Bewerbung für ISEP erfolgt online,  hier finden Sie den Link zum Online-Bewerbungsformular. Folgende Unterlagen sind Teil der ISEP-Bewerbung und im Original in Bewerbungsportal hochzuladen:

  • Transcript of Records (Studienerfolgsnachweis)
  • Language Proficiency Report 
  • Personal Statement (Motivationsschreiben, in Englisch, 300-500 Wörter)
  • 1 Academic Reference (Empfehlungsschreiben von einem/r ProfessorIn aus dem Pflicht- oder Wahlfachbereich Ihres Studiums an der Universität Salzburg)
  • Kopie des Reisepasses

3. Schritt:

Sie reichen die vollständige Bewerbung bis 15.1. online ein. Eine Kommission wählt anhand der Unterlagen bis zu fünf KandidatInnen aus, deren Nominierung an ISEP weiterleitet wird. Die Verständigung über diese Auswahl erfolgt schriftlich. Nominierte ISEP-Studierende können sich um ein Joint Study Stipendium bewerben oder (falls StudienbeihilfenbezieherInnen) bei der Studienbeihilfenbehörde das Auslandsstipendium beantragen. Weitere Förderungsmöglichkeiten: www.grants.at.

4. Schritt:

Nach erfolgter Nominierung müssen Sie die Platzierung an einer der angegebenen Wunschuniversitäten abwarten. Die Information darüber erfolgt über das Büro für Internationale Beziehungen bzw. über das ISEP-Online-Bewerbungsportal. Mit der Unterzeichnung des „Participant Placement Acceptance Form“ wird der Studienplatz endgültig fixiert. In der Folge wird von ISEP ein Visa-Antragsformular ausgestellt, mit dem Sie Ihr Visum beantragen können.

Finanzierung und Kostenübersicht

Finanzierung

Nominierte ISEP-Studierende können die Auslandsbeihilfe bei der zuständigen Stipendienstelle (im Falle von Studienbeihilfebezieher/innen) bzw. das Study Abroad Stipendium (für NICHT-Studienbeihilfebezieher/innen) im Büro für Internationale Beziehungen beantragen. 

Kostenaufstellung

ISEP Programmkosten:

  • US$ 395 - Teilnahmegebühr (placement fee), gültig ab 1.1.2015. Falls der/die Studierende nicht platziert werden kann, reduziert sich die Gebühr auf US$ 100.
  • € 650/ Monat - Heimplatz und Verpflegung für den/die US-Studierenden an der Universität Salzburg.
  • US$ 73/Monat - ISEP Pflichtversicherung

Allgemeine Kosten (die ggf. auch für andere Joint-Study Studierende anfallen):

  • US$ 245 – TOEFL Test
  • Kosten für Studierendenvisum.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Mag. Benjamin Gauss im Büro für Internationale Beziehungen oder bei ao. Univ.-Prof. Dr. Hanna Wallinger am FB Anglistik und Amerikanistik.

  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    20. Februar 2020, 9:00 Uhr, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Jörg Rehn Auditorium
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg