Kontakt zur Studienabteilung

Adresse:

Universität Salzburg
Studienabteilung
Kapitelgasse 4
A-5020 Salzburg

Telefon: +43/662/8044 -jeweilige Durchwahl
E-Mail: studium@sbg.ac.at


Terminvereinbarungen sind innerhalb dieser Öffnungszeiten möglich:

Mo 09:00-12:00 Uhr
Di 09:00-12:00 Uhr
Mi 12:00-16:00 Uhr
Do 09:00-12:00 Uhr
 

Telefonische Erreichbarkeit:


Mo 08:00-08:30 und 13:00-15:00 Uhr
Di 08:00-08:30 und 13:00-15:00 Uhr
Mi 09:00-11:00 Uhr
Do 08:00-08:30 und 13:00-15:00 Uhr
Fr 08:00-11:00 Uhr

 
Referat Foreign Students

2252 Alexander Jährig, ADir. - Stv. Abteilungsleiter
2257 Fabiola Fliegel, MA
2264 Lorenz Frank

- Bewertung internationaler Bildungsnachweise und Studienabschlüsse
- Aufnahmeverfahren
- Zulassung zum Studium
- Zusatz- und Ergänzungsprüfungen
- Ersteinschreibung

Referat Bildungsnachweise Österreich / Deutschland

2253 Dagmar Lerchner
2254 Madeleine Koller
2255 Jörg Centner - Referatsleiter
2258 Sandra Stojanović
2263 Elisabeth Spalteholz-Lumpié, BA


- Information und Beratung über Studienmöglichkeiten
- Bewertung österreichischer sowie deutscher Bildungsnachweise und Studienabschlüsse
- Aufnahmeverfahren
- Zusatz- und Ergänzungsprüfungen
- Zulassung zum Studium
- Ersteinschreibung sowie Studienänderungen
- Beratung in studienrechtlichen Angelegenheiten
- Bestätigung des Studienverlaufes
- Duplikate
- Beurlaubung
- Ausstellung der Uni Salzburg Card (Studierendenausweis)
- Pincode - Rücksetzung
- Exmatrikulation und Universitätswechsel
- Anmeldung zur Sponsions- und Promotionsfeier

Studienbeitrag - Erlass/Rückerstattung

E-Mail: studienbeitrag@sbg.ac.at

2254 Madeleine Koller
2255 Jörg Centner - Referatsleiter
2258 Sandra Stojanović
2263 Elisabeth Spalteholz-Lumpié, BA

Backoffice

2256 Funda Strasser
2262 Nadine Denise Bacher

- Datenhandling
- Datenupdate
- Codex-Datei
- Datenbank-Administration
- Support Universitätslehrgänge
- Statistische Auswertungen

 

Abteilungsleitung

2250 Johann Pinezits , ADir.
2259 Karin Pflaum, Sekretariat

  • ENGLISH English
  • News
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Seit dem ersten COVID-19-bedingten Lockdown im Frühjahr 2020 beschäftigen sich mehrere Forscher*innen und Forschungsgruppen des Fachbereichs Psychologie der PLUS mit den Auswirkungen der Pandemie auf unser Denken, Erleben und Handeln. Im Rahmen einer Reihe von Kurzvorträgen werden Projekte und Ergebnisse nun online vorgestellt:
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 26.11.20 Current research from the FB Psychology … related to COVID-19
    27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
    01.12.20 Der Körper als PLAYFUL TOOL
    02.12.20 Musikpyhsiologie und Musikermedizin: Musizieren im Zusammenwirken von Psyche und Körper
    02.12.20 Nobelpreise 2020 - CHEMIE (Genschere)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg