Publikationen Robert Vogler

Papers in Journals:

VOGLER, R., JEKEL, T. & KILLINGSEDER, E. (2018): Using the geographies of learning. An exploratory categorization for spatially enabled learning. In: GI_Forum 2018 - Journal for Geographic Information Science, 2018(2), pp. 181-192. (doi: 10.1553/giscience2018_02_s181)
(http://www.austriaca.at/rootcollection?arp=0x003a2018)

KOLLER, A., JEKEL, T. & VOGLER, R. (2018): RECC Geographie und Wirtschaftskunde – Geomedien. In: GW Unterricht 151 (2), pp. 66-68. (doi:10.1553/gw-unterricht151s66) http://www.gw-unterricht.at/index.php/onlineausgaben/64-151-2019.html

VOCKNER, B., VOGLER, R., ATZL, C. & MITTLBÖCK, M. (2018): THE4BEES – Energieverständnis durch smarte Gebäude. In: AGIT ‒ Journal für Angewandte Geoinformatik, 4-2018; pp. 348-353. (doi:10.14627/537647044)

VOGLER, R., HENNIG, S., & FERBER, N. (2017): Redressing the exclusiveness. Challenges which prevent new users from contributing to OSM. In: GI_Forum ‒ Journal for Geographic Information Science, 2017(1), pp. 294-299. (doi:10.1553/giscience2017_01_s294) http://hw.oeaw.ac.at/?arp=0x00369da8

JEKEL, T., LEHNER, M., & VOGLER, R. (2017): „... das sind doch nur Lausbubenstreiche!“ Geographiedidaktische Zugänge zum Umgang mit rechtsextremen Symbolen im öffentlichen Raum. In: GW Unterricht 146 (2),pp. 5-18. (doi:10.1553/gw-unterricht146s5) http://www.gw-unterricht.at/index.php/onlineausgaben/19-2017/57-145-2018.html

LEHNER, M., VOGLER, R., & JEKEL, T. (2017). Flying Kites, Nazi Ideology and Collaborative Mapping. Coping with rightwing-extremism in secondary education. In: GI_Forum ‒ Journal for Geographic Information Science, 2017(2), pp. 23-35. (doi:10.1553/giscience2017_02_s23) http://hw.oeaw.ac.at/?arp=0x00373573

JEKEL, T., LEHNER, M., & VOGLER, R. (2017): Mapping the Far Right: Geomedia in an Educational Response to Right-Wing Extremism. In: ISPRS International Journal of Geo-Information, 6(10), 294. (doi:10.3390/ijgi6100294) http://www.mdpi.com/2220-9964/6/10/294

HENNIG, S., VOGLER, R. & WASSERBURGER, W. W. (2016): Usability and Accessibility of Web Maps: Considering New User Groups and their Requirements. International Journal Of Geoinformatics, 12(4), 17-23.

HENNIG, S. & VOGLER, R. (2016): User-centred map applications through participatory design: Experiences gained during the “YouthMap 5020” project. In: The Cartographic Journal 53(3), pp. 213-229. http://dx.doi.org/10.1080/00087041.2016.1148217

VOGLER, R., HENNIG, S. & LINDNER-FALLY, M. (2015): Shrinking technical Challenges – Zur strukturierten Erstellung digitaler Karten im Unterricht. In: GW-Unterricht 137(1), pp. 49-60. http://gw-unterricht.at/component/phocadownload/category/31-gwu137?download=239:gwu-137-vogler-henning-lindner-fally

HENNIG, S. & VOGLER, R. (2014): YouthMap 5020! What should youth-centred web maps look like? VOGLER, R.; CAR, A., STROBL, J. & GRIESEBNER, G. (eds.) (2014): GI_Forum 2014. Geospatial Innovation for Society. Wien/Berlin/Offenbach, pp. 285-294. (doi:10.1553/giscience2014s285) http://hw.oeaw.ac.at/0xc1aa500d%200x0030d5e7.pdf

HENNIG, S.; VOGLER, R. & GRYL, I. (2013): Spatial Education for Different User Groups as a Prerequisite for Creating a Spatially Enabled Society and Leveraging SDI. In: International Journal of Spatial Data Infrastructre Research (IJSDIR), Vol. VIII (2013), pp. 98-127. http://ijsdir.jrc.ec.europa.eu/index.php/ijsdir/article/view/336/352

VOGLER, R. & HENNIG, S. (2013): Providing geomedia skills beyond (post)secondary education. In: JEKEL, T. CAR, A., STROBL, J. & GRIESEBNER, G. (eds.): GI_Forum 2013. Creating the GISociety. Berlin/Wien, pp. 317-327. (doi:10.1553/giscience2013s317) http://hw.oeaw.ac.at/0xc1aa500d_0x002e6e6e.pdf

HENNIG, S., VOGLER, R. & MÖLLER, M. (2013): Moderne Informations- und Kommunikationstechnologie in Großschutzgebieten. Nutzung und Bedeutung in der DACH-Region. In: Natur und Landschaftsplanung, 45(7), pp. 213-219.

TRAUN, C., JEKEL, T., LOIDL, M., VOGLER, R., FERBER, N. & GRYL,I (2013): Neue Forschungsansätze der Kartographie und ihr Potential für den Unterricht. In: GW-Unterricht, 129(1), pp. 5-17. http://gw-unterricht.at/onlineausgaben/category/21-gwu-129?download=151:gwu129-traun-et-al

THIELMANN, T., VELDEN, L. VAN DER; FISCHER, F. & VOGLER, R. (2012): Dwelling in the web. Towards a googlization of space. In: HIIG Discussion Paper Series No. 2012-03. Berlin, 91 pages; Available at SSRN: http://ssrn.com/abstract=2151949

HENNIG, S. & VOGLER, R. (2011): WebMapping: Der Einsatz von digitalen, interaktiven Karten in Schule und Bildung. In: GW-Unterricht, 123(3), pp. 86-99. http://gw-unterricht.at/onlineausgaben/category/9-gwu-123?download=99:gwu123-hennig-vogler

HENNIG, S., VOGLER, R. & JEKEL, T. (2011): Web-2.0 Anwendungen zur partizipativen Planung und Sozialen Geokommunikation. In: GIS.Science. Die Zeitschrift für Geoinformatik. 3/2011, pp. 65-74.

AHAMER, G., JEKEL, T., VOGLER, R. (2010): Participate when Mapping Realities. In: Journal of Cases on Information Technology (JCIT), Bd. 12 (3-2010), pp. 100-12. http://www.igi-global.com/article/participate-when-mapping-realities/46042

VOGLER, R., JEKEL, T., MÜLLER, N., SÖNSER, L., & HENNIG, S. (2010): Partizipative Planung, kollaboratives Lernen und digitales Webmapping. Versuch einer Schnittmengenkonstruktion. In: GW-Unterricht, 120(4), pp. 15-29. http://gw-unterricht.at/onlineausgaben/category/6-gwu-120?download=60:gwu120-vogler-et-al.

VOGLER, R. (2010): Japan wird gemacht. Bildanalyse im (GW)-Schulbuch. In: GW-Unterricht 117, 1, pp. 52-66. http://gw-unterricht.at/onlineausgaben/category/3-gwu-117?download=20:gwu117-vogler

SCHNEIDER, A. & VOGLER, R. (2008): Jena und der Turm. Vielperspektivische Exkursionsdidaktik am Beispiel der Jenaer Innenstadt. In: Praxis Geographie, 7-8, pp. 10-14.

 

Papers in conference proceedings:

HENNIG, S. & VOGLER, R. (2014): Auf dem Weg zur geodigitalen Gesellschaft: Erfahrungen zum Einsatz von participatory design am Beispiel der Internetkarte Universität 55-PLUS. In: STROBL, J., BLASCHKE, T., GRIESEBNER, G. & ZAGEL, B. (eds.) (2014): Angewandte Geoinformatik 2014. Berlin/Offenbach, pp. 216-225. http://gispoint.de/fileadmin/user_upload/paper_gis_open/537543024.pdf

HENNIG, S., VOGLER, R. & MÖLLER, M. (2013): Use of Modern Information and Communication Technology in Large Protected Areas. In: Tauern National Park (eds.): Conference Volume for Research in Protected Areas 2013, pp. 289-294. http://www.landesmuseum.at/pdf_frei_remote/NP_Hohe_Tauern_Conference_5_0289-0294.pdf

HENNIG, S. & VOGLER, R. (2013): Geomedia skills - a required prerequisite for public participation in urban planning? In: SCHRENK, M., POPOVICH, V.V., ZEILE, P. & ELISEI, P. (eds.): REAL CORP 2013 Proceedings, pp. 357-366. http://programm.corp.at/cdrom2013/papers2013/CORP2013_116.pdf

VOGLER, R., HENNIG, S., JEKEL, T. & DONERT, K. (2012): Towards a Concept of 'Spatially Enabled Learning'. In: JEKEL, T. CAR, A., STROBL, J. & GRIESEBNER, G. (eds.): GI_Forum 2012: Geovisualization, Society and Learning. Berlin, pp. 204-211. http://gispoint.de/fileadmin/user_upload/paper_gis_open/537521055.pdf

HENNIG, S., VOGLER, R. (2011): Participatory tool development for participatory spatial planning. The GEOKOM-PEP environment. In: JEKEL, T., KOLLER, A., DONERT, K. & VOGLER, R. (eds.): Learning with GI 2011. Implementing Digital Earth in Education. Berlin, pp. 79-88. http://gispoint.de/fileadmin/user_upload/paper_gis_open/537510014.pdf

HENNIG, S., VOGLER, R. & JEKEL, T. (2011) eParticipation 2.0 and its Application by the Example of Spatial Planning. In: 2011, ISSRM (ed.): ISSRM 2011, Bd. 03/2011; Madison, S. 50-60.

VOGLER, R., AHAMER, G. & JEKEL, T. (2010): GEOKOM-PEP. Pupil led research into the effects of geovisualization. In: JEKEL, T., KOLLER, A., DONERT, K. & VOGLER, R. (eds.): Learning with Geoinformation V. Heidelberg: Wichmann, pp. 51-60.

 

Papers in edited books:

VOGLER, R. (2015): „Soziale Geokommunikation“ durch Laien: (k)eine Frage der Tools? In: HENNIG, S. (ed.): Online-Karten im Fokus: Praxisorientierte Entwicklung und Umsetzung. Berlin/Offenbach, pp. 105-123.

VOGLER, R. & HENNIG, S. (2014): Using geomedia for collaborative learning environments - The example of participatory spatial planning. In: JEKEL, T., SANCHEZ, E., GRYL, I., JOUNEAU-SION, C. & J. LYON (Eds.): Learning and Teaching with Geomedia, Newcastle, pp. 187-199.

GRYL, I., NEHRDICH, T. & VOGLER, R. (2013): geo@web. Zur Entfaltung und Anverwandlung eines neuen Forschungsfeldes. In: GRYL, I., NEHRDICH, T. & VOGLER, R. (eds.) (2013): geo@web. Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung. Wiesbaden, pp. 9-31. http://link.springer.com/chapter/10.1007/978-3-531-18699-3_1

VOGLER, R. (2012): Schüler:Stad/tt:Planer. Web2.0 mapping environments in Planung und Bildung. In: HÜTTERMANN, A., KIRCHNER, P., SCHULER, S. & DRIELING, K. (eds.): Räumliche Orientierung, Karten und Geoinformation im Unterricht. =Geographiedidaktische Forschungen, Band 49. Braunschweig, pp. 290-298 & 387-388.

GRYL, I., JEKEL, T. & VOGLER, R. (2011): Geoinformation:Macht:Schule. Spatial Citizenship und subjektive Kartographien. In: DAUM, E. & HASSE, J. (eds.): Subjektive Kartographie. Beispiele und sozialräumliche Praxis. Wahrnehmungsgeographische Studien 26. Oldenburg, pp. 125-143.

 

Editorships:

VOGLER, R., CAR, A., STROBL,J. & GRIESEBNER, G. (eds.) (2014): GI_Forum 2014. Geospatial Innovation for Society. Wien/Berlin/Offenbach. (doi:10.1553/giscience2014) http://epub.oeaw.ac.at/7652-7

GRYL, I., NEHRDICH, T. & VOGLER, R. (eds.) (2013): geo@web. Medium, Räumlichkeit und geographische Bildung. Wiesbaden. http://www.springer.com/springer+vs/soziologie/book/978-3-531-18698-6

JEKEL, T., KOLLER, A., DONERT, K. & VOGLER, R. (eds.) (2011): Learning with GI 2011. Implementing Digital Earth in Education. Berlin.

JEKEL, T., KOLLER, A., DONERT, K. & VOGLER, R. (eds.) (2010): Learning with Geoinformation V. Lernen mit Geoinformation V. Berlin.

 

  • News
    Am 9. Oktober 2020 findet die Lange Nacht der Forschung erstmals digital statt.
    Der Africa-UniNet Projekt-Call 2020 ist ab sofort geöffnet (Projektstart: 01. März 2021)!
    Arbeitsgruppen der Didaktik Physik und Schulentwicklung, Mathematik und Stadt- und Landschaftsökologie an der PLUS und Pädagogischen Hochschule Salzburg sind am interdisziplinären Projekt „CO2BS - Coole Bäume und Sensoren“ beteiligt.
    Die Salzburger Biologinnen Anja Hörger und Stephanie Socher werden im Rahmen des neuen „1000-Ideen-Programms“ des Wissenschaftsfonds FWF für ihre mutige Projektidee mit 150.000 Euro gefördert. In ihrem Projekt „Unsterbliche Titanen“ wollen die Nachwuchswissenschaftlerinnen in den nächsten zwei Jahren das riesige Genom der Titanenwurz, der größten Blume der Welt, analysieren. Mit dem „1000-Ideen-Programm“ soll Hochrisiko - Forschung unterstützt werden, um Österreichs Innovationskraft zu steigern.
    Farid Hafez, Senior PostDoc Fellow an der Abteilung Politikwissenschaft, erhielt den ‘Islam on the Edges’-Grant der Shenandoah University/USA.
    Die Fachwerkstätte der Naturwissenschaftlichen Fakultät hat mit Roman Wild einen neuen Leiter. Herr Wild hat bereits 5 ½ Jahre in der Fachwerkstätte mitgearbeitet und war zuvor als Produktzuständiger (im Bereich Kundendienst und Reparaturbearbeitung) bei Fa. Hale electronic tätig.
    Wir laden Sie ganz herzlich zu unseren virtuellen Sprechstunden am Fachbereich Slawistik ein. In diesen Sprechstunden, die online als Webex-Meetings abgehalten werden, können Sie alle Fragen zu den am Fachbereich Slawistik angebotenen Studien - BA Slawistik, BA Sprache-Wirtschaft-Kultur (Polnisch, Russisch, Tschechisch) und Lehramt Unterrichtsfach Russisch - stellen.
    Die „smarte Sommerfrische“, zu der die Salzburger Hochschulwochen seit 1931 einladen, kommt COVID-19-bedingt als „smarte Sommerbrise“ daher. Das Thema fesselt analog wie digital: „Du musst Dein Ändern leben!“ Die Salzburger Hochschulwochen beginnen am Montag, den 3. August und dauern bis Sonntag, 9. August 2020.
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Sie wollen ein Lehramtsstudium an der Universität Salzburg beginnen und ziehen dabei in Betracht, eine (oder gar zwei) romanische Sprache(n) zu wählen, doch es beschäftigen Sie Fragen, Unklarheiten oder Zweifel hinsichtlich der Möglichkeiten und der universitären Ausbildung am Fachbereich Romanistik?
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Medizinische Biologie“ an. Der Studiengang will Inhalte der vielfältigen biowissenschaftlichen Fachdisziplinen vermitteln und ermöglicht daher ein facettenreiches, biologisches Verständnis für Themen, die für die Medizin wesentlich sind. Die Studieninhalte reichen vom kleinteiligen Aufbau der Zelle über Organe und Organsysteme bis hin zur Biologie von komplexen zwischenmenschlichen Interaktionen.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg