Andacht – Repräsentation – Gelehrsamkeit. Der Bußpsalmencodex Albrechts V. (BSB München, Mus.Ms. A)
Internationale, interdisziplinäre Tagung unter der Schirmherrschaft S.K.H. Herzog Franz von Bayern

Einführung

Herzog Albrecht V. ließ zwischen 1558 und 1570 eine Prachthandschrift anfertigen, die heute zu den Tresorhandschriften der BSB München gehört. Der „Bußpsalmencodex“ enthält den Text und die Komposition der Bußpsalmen von Orlando di Lasso. Hans Mielich illuminierte jede der über 400 Seiten; der Gelehrte Samuel Quicchelberg verfasste eine Declaratio.
Dem Konzept nach erfüllt Mus.ms. A mehrere Funktionen: als Chorbuch, als Repräsentationsobjekt, als Enzyklopädie und als – überdimensionales – Andachtsbuch, das ein dezidiertes Bekenntnis zum katholischen Glauben ablegt.
Die internationale Tagung soll den Grundstein zur interdisziplinären Erforschung des Codex legen. Expertinnen und Experten der Kunstgeschichte, Musikwissenschaft, Theologie, der lateinischen Philologie und der Bayerischen Landesgeschichte beleuchten die Funktionen und die komplexen ikonographischen Programme des Bußpsalmencodex.

Programm

22. Februar 2017

15:00-15:30 Einführung: Andrea Gottdang und Bernhold Schmid

Moderation: Christian Leitmeir, Oxford

15:30-16:15 Ulrich Söding, München
Kolophon und Künstlerdenkmal. Die Selbstbildnisse Hans Mielichs in den Chorbüchern Albrechts V.

16:15-17:00  Karin Eckstein, München
Hans Mielich mit dem Pinsel auf der Spur - Die Restaurierung der Prachtchorbücher Albrechts V.
 

18:00 Abendvortrag

Begrüßung durch die Veranstalter

Grußworte:

Prof. Dr. Thomas O. Höllmann, Präsident der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Prof. Dr. Heinrich Schmidinger, Rektor der Universität Salzburg
Dr. M. Hoernes, Ernst von Siemens Kunststiftung
Dr. Claudia Fabian, Bayerische Staatsbibliothek

Reinhold Baumstark, München
"zu sondern ehrn" – Von Würde und Rang der Kunstpflege am Hof Herzog Albrechts V. von Bayern
 

 

23. Februar 2017

Moderation: Katelijne Schiltz, Regensburg

9:00-9:45 Christian Leitmeir, Oxford
Altes im Neuen: Lassos Bußpsalmen und die musikalische Tradition

9:45-10:30 Agnes Thum, München
Sünde, Tugend, Auftraggeber. Das moraltheologische Illustrationsprogramm des Bußpsalmencodex und die Bildtradition

10:30-11:00 Kaffeepause

Moderation: Moritz Kelber, Salzburg

11:00-11:45 Martin Arneth und Isabella Wiegand, München
Bußpsalmenexegese im 16. Jahrhundert  

11:45-12:30 Thomas Prügl, Wien
Die theologischen und bibelhermeneutischen Grundlagen in Samuel Quicchelbergs „Declaratio psalmorum poenitentialium“.

12:30-14:00 Mittagspause

Moderation: Franz Körndle, Augsburg

14:00-14:45 Katharina Georgi, Basel
„Beati quorum remissae sunt iniquitates…“. Ikonographie, Bildexegese und Bildstrategien am Beispiel des 2. Bußpsalms im Münchner Chorbuch Mus.ms. AI(1

14:45-15:30 Rainald Becker, München
Völker und Länder in der Heilsgeschichte. Visualisierung von Staatlichkeit in den Bußpsalmen Albrechts V.

15:30-16:00 Kaffeepause

16:00-16:45 Heike Schlie, Krems
Passion – Liturgie – Territorium: Die medialen Räume eines Chorbuchs  

19:30 Konzert mit den Singphonikern in der Herz-Jesu-Kirche in München. Im Anschluss Verleihung des Georg-Pröpstl-Preises der Belgisch-Bayerischen Gesellschaft an Bernhold Schmid.  

 

24. Februar 2017

Moderation: Bernhold Schmid, München

9:00-9:45 Björn Tammen, Wien
Lobpreis Gottes oder Verklärung der Hofkapelle? Finalstrategien in Hans Mielichs Illustrationen zu Psalm 150

9:45-10:30 Bernhard Rainer, Wien
Die Münchner Kantorei bei der Kammermusik – Mus.ms. A II(1, S. 187

10:30-11:00 Kaffeepause

11:00-11:45 Andreas Wernli, Basel
Mus.ms. A – vom "theatrum sapientiae" zum "theatrum digitale"  

11:45-12:15 Schlussdiskussion

14:00-16:00 Workshop: "theatrum digitale". Strategien für die Erschließung der Prachtcodices Albrechts V. in einer Datenplattform. Für TagungsteilnehmerInnen und geladene Gäste, in der Bayerischen Staatsbibliothek 

 

Abstracts zu den Vorträgen

Kontakt

Univ.-Prof. Dr. Andrea Gottdang
Universität Salzburg
Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft
Abteilung Kunstgeschichte
Erzabt-Klotz-Str. 1
5020 Salzburg
Andrea.Gottdang(at)sbg.ac.at

Gabriel Negraschus, M.A.
Fachbereich Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft
Abteilung Kunstgeschichte
Erzabt-Klotz-Str. 1
5020 Salzburg
gabriel.negraschus(at)sbg.ac.at

Adressen und Anfahrt

Bayerische Akademie der Wissen­schaften (Tagungsort)
Alfons-Goppel-Straße 11 (Residenz)
80539 München, Plenarsaal, 1. Stock
Tel. +49 89 23031-0, www.badw.de

 

Herz Jesu Kirche (Konzertort)
Lachnerstraße 8
80639 München

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

 

Bayerische Staatsbibliothek (Workshoport)
Ludwigstraße 16
80639 München

  • ENGLISH English
  • News
    Der Mediziner und Psychologe Hendrik Lehnert wurde am FR 22.11.19 feierlich in sein Amt als Rektor der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Hier geht's zur Fotogalerie. Den Film zur Veranstaltung finden Sie hier. Den Film finden Sie hier.
    zugunsten von ArMut teilen - Unterstützung von AlleinerzieherInnen in akuten finanziellen Notlagen
    Am Mittwoch den 27. November 2019 feierten 56 Absolventinnen und Absolventen ihre Sponsion und Promotion. Die Universität gratuliert herzlich.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender. Texte und Bilder mögen Ihnen „lichtvolle Impulse“ in der Zeit auf Weihnachten hin bescheren.
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil der erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Prof. Otto Seppälä hält am 13. Dezember 2019 um 14:00 Uhr im HS 434 der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstrasse 34, einen Gastvortrag zum Thema "Natural selection on immune function". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    THEMENFELD LITERATUR: "Anfangen im System. Finden, Ordnen, Formen, Merken, Reden in der Rhetorik. VORTRAG von Stephan Kammer (Prof. für Neuere Deutsche Literatur, Universität München) // 19:15h "Der Schneeballeffekt: Too big to progress further" LESUNG von Ann Cotten (Autorin, lebt in Berlin und Wien) // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
  • Veranstaltungen
  • 12.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    12.12.19 Loop models on a fractal
    12.12.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Wie kommt das Objekt ins Netz? Salzburger Regionalmuseen, Inventarisierung Kulturgüterdatenbank
    12.12.19 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld LITERATUR
    12.12.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
    13.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    13.12.19 Natural selection on immune function
    14.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    15.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Ukraine – Moskau – Konstantinopel
    17.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    18.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg