4. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK 2018

DGPuK Bergtour 2018

Entsprechend unserem Forschungsgegenstand „Sport“ und wie in Hamburg, Düsseldorf und Mannheim sowie per E-Mail durch Holger und auf der Tagungs-Webseite angekündigt, wollen wir nicht nur ein „normales“ Get together anbieten sondern auch ein „sportliches": Die DGPuK Bergtour 2018.

Angedacht ist eine Mönchberg-Wanderung als Drei-Gipfel-Tour (Nonnberg - Festungsberg - Mönchsberg) mit dem Schwierigkeitsgrad „leicht“. Technische Ausstattung ist nicht erforderlich! Dafür erhält die Wanderung sowohl in Bezug auf „Aussicht" als auch in Bezug auf „Landschaft“ die Spitzenbewertung von 6 Punkten. Wer sich schon vorab ein Bild machen möchte, findet auf Bergfex alle Informationen.

Die aktuelle Wettervorhersage: Sonnig bei 18 ° C, kein Niederschlag.

Los gehts um: 16:00h am Mittwoch, den 26. September 2018.

Treffpunkt: Residenzbrunnen auf dem Residenzplatz in der Salzburger Altstadt (unübersehbar eingebettet zwischen Neuer Residenz, Dom zu Salzburg und Alter Residenz). Ergänzend ist der Brunnen auf dem angehängten Bild zu sehen.

Wer bei Google Maps nachschauen möchte wird hier fündig.

Ich freue mich auf jeden Fall über eine große Zahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern, und gerne auch über eine kurze Rückmeldung ob Ihr/Sie teilnehmen wollt. Schöne Grüße und bis sehr bald in Salzburg

Philip Sinner

DGPuK Bergtour 2018

Auf der Mitgliederversammlung der DGPuK im Rahmen der 63. Jahrestagung in Mannheim wurde der Antrag unserer Ad-hoc-Gruppe auf Fachgruppenstatus einstimmig angenommen. An alle Beteiligten, aber insbesondere an die Sprecher Jörg-Uwe Nieland und Holger Ihle, herzlichen Glückwunsch zu diesem Erfolg und vielen Dank für die geleistete Arbeit!

Es gibt also etwas zu feiern: Wir freuen uns daher sehr, Sie/Euch alle in Salzburg nicht zur 4. Jahrestagung der Ad-hoc-Gruppe, sondern zur 4. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation begrüßen zu dürfen!

Auf Ihr/Euer Kommen freuen sich Philip Sinner, Sascha Trültzsch-Wijnen, Rudolf Renger und Minas Dimitriou

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

(Foto: Universität Salzburg)

Mit der 1. Jahrestagung der Fachgruppe Mediensport und Sportkommunikation in der DGPuK in Salzburg (26. bis 28. September 2018) verlässt die Tagung erstmals Deutschland und findet im sehr gut erreichbaren Nachbarland Österreich an der Paris Lodron Universität Salzburg statt. 2018 ist das Jahr der Olympischen Winterspiele in Pyeong-chang (Südkorea) und der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Zwei hochumstrittene und kontrovers diskutierte Großevents des Mediensports, die sinnbildlich für zahlreiche Probleme im Profisport stehen: Etwa Korruption, mangelnde Akzeptanz in der Bevölkerung und Doping, Diskriminierung von (ethnischen oder sexuellen) Minderheiten und politisch Unbequemen, Umgang mit sich in militärischen Auseinandersetzungen befindlichen Nationen und weltpolitische Verantwortung des Sports. Dieser Kontext soll einen Anreiz bieten, nicht nur für Einreichungen von Vortragsvorschlägen, sondern auch dafür, sich im Rahmen von Diskussionen mit Kontroversen und Konflikten des (Medien-)Sports zu befassen.

 

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Call for Papers (Salzburg)

Formalia der Einreichung

Beiträge sollen in Form von ausführlichen Zusammenfassungen („Extended Abstracts“) mit bis zu 6.000 Zeichen inklusive Leerzeichen und exklusive Literaturangaben eingereicht werden. Einreichungen sind bis 15. Mai 2018 über das DGPuK-Review-Tool unter der URL http://review.bib-polok.de/mediensport4/ in Form einer PDF- oder Word-Datei möglich. Um die Anonymität im Begutachtungsverfahren zu gewährleisten, soll der Abstract keine Angaben zu den Autorinnen oder Autoren des Beitrags enthalten. Diese Angaben sind direkt in den Formularfeldern des Review-Tools möglich. Bitte geben Sie dabei auch an, ob Ihr Beitrag zur Kategorie A (Offene Einreichungen) oder B (Wintersport und Extremsport) gehört. Die Beiträge werden je nach Kategorie im Review-Verfahren separat begutachtet (hinsichtlich der thematischen Passung). Das Tagungsprogramm wird anhand der eingegangenen Beiträge und Gutachten von den Veranstaltern zusammengestellt. Über die Ergebnisse des Review-Verfahrens sowie die Präsentationsformen der Forschungsergebnisse wird bis Anfang Juli 2018 benachrichtigt.

EINLADUNG NACH SALZBURG (AUSGESPROCHEN IN HAMBURG 2017)

Die Präsentation beinhaltet unter anderem auch Informationen zur Universität Salzburg, zum Tagungsort Salzburg und zur Anreise.

Weitere Informationen werden wir fortlaufend an dieser Stelle zur Verfügung stellen.

  • ENGLISH English
  • News
    Menschenrechtsverletzungen sind international in autoritären Systemen und vor allem in Kriegen augenscheinlich. Doch auch vor der eigenen Haustür gibt es menschenrechtlich prekäre Bereiche, ob in der Pflege, bei der Betreuung von Heimkindern, im Umgang mit behinderten Menschen oder bei der Lebenssituation armutsgefährdeter Menschen.
    Die beiden Uni-Salzburg-Dissertanten Dr. Christoph Hülsmann, Romanistik, und Dr. James Wilhelm, Politikwissenschaft, haben für ihre Dissertationen "Zur Informationsstruktur und ihren Schnittstellen in gesprochener Sprache (Französisch, Spanisch, Italienisch)" und "Beeinflusst das Thema EU die Wahl? Politische Parteien, europäische Integration und nationale Wahlen" den Staatspreis des BMBWF erhalten.
    Im Juli 2018 wurde dem internationalen Forschungsprojekt "Processing Instruction for L3 English: Differences between balanced and unbalanced bilinguals? (PI-BI-L3)" die Finanzierung durch das österreichische Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) und das mazedonische Ministerium für Bildung und Forschung (MON) vom österreichischen Austauschdienst (OeAD) Wettbewerb für 24 Monate (Laufzeit: 01.07.2018 - 30.06.2020) zugesprochen.
    An drei Nachmittagen im Wintersemester wird sich die Projektgruppe Empirische Migrationsforschung (PREMISA) mit Prof. Dr. Georg Auernheimer, einem der Pioniere der interkulturellen Pädagogik im deutschsprachigen Raum, treffen, um mit ihm über sein aktuelles Buch „Wie Flüchtlinge gemacht werden: über Fluchtursachen und Fluchtverursacher“ ins Gespräch zu kommen. Auftakt der Veranstaltungsreihe ist am 10.12. um 16:00 Uhr.
    Mo. 10.12.2018, 17.15 Uhr Raum 2.205 (Unipark) Univ.-Prof. Dr. Susanne Plietzsch (Salzburg) Der Midrasch in der Pessachhaggada
    Der „Chinesische Traum“ beinhaltet sowohl eine innen- als auch eine außen- und sicherheitspolitische Erneuerung des derzeit noch bevölkerungsreichsten Landes der Welt. Ziel der Veranstaltung ist es, sowohl die politischen sowie auch außen- und sicherheitspolitischen Zielsetzungen Chinas und deren Auswirkungen regional und global darzustellen und zu erörtern.
    Im Rahmen der Filmreihe "Filmclub Horizonte" zeigt das Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino" am Giselakai 11 in Salzburg am 13.12.18 und am 10.1.19 die beiden Filme "Leto" und "Breaking the Limits".
    Do. 13.12.2018, 18 Uhr c.t., HS E.002 (Unipark) - PD Dr. Görge K. Hasselhoff (TU Dortmund)
    Das DSP-Kolleg Popular Culture Studies veranstaltet im WS 2018/19 eine Ringvorlesung mit dem Titel "Approaches in Popular Culture Studies". Der zweite Termin findet am 14. Dezember von 11-13 Uhr im Unipark (Raum 2.138) statt und behandelt das Thema "Decolonlzotion and Postcolonial Clnema In Canada, Brazil, Australia and Nigeria ".
    Dienstag, 18. Dezember 2018, 12:15 - 15:00 Uhr, HS 101 der Katholisch-Theologischen Fakultät (Universitätsplatz 1, Salzburg, EG) - Thema: Praxis als Anstoß zur Erkenntnis
    zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt: Am 24. Dezember 1818 stimmten Joseph Mohr und Franz Xaver Gruber zum ersten Mal „Stille Nacht, heilige Nacht“ in Oberndorf bei Salzburg an. Von hier nahm das Lied seinen Weg rund um die Welt und wird heute zu Weihnachten von rund zwei Milliarden Menschen in über 300 Sprachen und Dialekten gesungen.
    Tagung "Gleichheit in Europa" aus Anlass des 100. Jahrestages der Einführung des Frauenwahlrechts in Zentral- und Westeuropa
  • Veranstaltungen
  • 10.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    10.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    10.12.18 Alice im Wunderland: (nicht) nur für Kinder?
    10.12.18 Das Schicksal von Dido, Königin von Karthago, durch die Jahrhunderte
    10.12.18 Das Schicksal von Dido, Königin von Karthago, durch die Jahrhunderte
    11.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    11.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    11.12.18 Agorá: Chinas Außen- und Sicherheitspolitik unter Xi Jinping
    12.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    12.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    13.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    13.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    13.12.18 Simulation of nonlinear bending phenomena: convergence, self-avoidance and applications
    13.12.18 Vorträge der Salzburger Juristischen Gesellschaft
    14.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    14.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    14.12.18 DECOLONIZATION AND POSTCOLONIAL CINEMA IN CANADA, BRAZIL, AUSTRALIA, AND NIGERIA
    15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg