Projects Albert Duschl

2019 - 2023: H2020 NANORIGO “NANOtechnology RIsk GOvernance“  

 

... more information on this project

2019 - 2021: H2020 EID ENDONANO „Quantitative detection of bacterial endotoxin by novel nanotechnological approaches”.  

 

... more information on this project

2018 - 2021: H2020 NanoCommons „The European Nanotechnology Community Informatics Platform: Bridging data and disciplinary gaps for industry and regulators“.  

 

... more information on this project

2008 - 2021: FWF Doctoral Program W1213: Immunity in Cancer and Allergy (ICA).  

 

... more information on this project

2017 – 2019: Sparkling Science: Nan-O-Style: Nanotechnologie ↔ modern Lifestyle.  

 

... more information on this project

2017 - 2020: AWS project „Allergieprävention durch orale Verabreichung nitrierter Proteine“.  

 

... more information on this project

2016 - 2019: H2020 EC4SafeNano “European Centre for Risk Management and Safe Innovation in Nanomaterials Nanotechnologies - EC4SafeNano“.  

 

... more information on this project

2016 - 2019: H2020 ETN PANDORA “Probing safety of nano-objects by defining immune responses of environmental organisms”.  

 

... more information on this project

results of the project

2013 - 2019: BMBF Verbundprojekt “Daten und Wissen zu Nanomaterialien – Aufbereitung gesellschaftlich relevanter naturwissenschaftlicher Fakten”, DaNa2.0.  

 

... more information on this project

2013 - 2016: FP7 EID HUMUNITY: Cell-Based Models of Human Mucosal Immunity with Multiple Commercial Applications.  

 

... more information on this project

2012 - 2015: FP7 CSA NanoEIS: “Nanotechnology education for industry and society”. COORDINATOR.  

 

... more information on this project

2011 - 2015: FP7 Large Project NanoValid, “Development of reference methods for hazard identification, risk assessment and LCA of engineered nanomaterials“.  

 

... more information on this project

2010 - 2015: FP7 ITN NanoTOES, “Nanotechnology: Training of Experts in Safety”. COORDINATOR.  

 

... more information on this project

2009 - 2011: F. Hoffmann-La Roche Ltd. Postdoctoral Fellowship Program: „Suppression of immunogenicity by naturally occurring peptide Treg epitopes”.  


2008: FFG Feasibility Study: Project 818772 „Geräte für die Gesundheitsüberwachung“  


2006 - 2009: FP6 STREP "Development of an Integrated Platform for Nanoparticle Analysis to verify their possible toxicity and eco-toxicity (DIPNA) NMP4-CT-2006-032131.  

 

... more information on this project

2005 - 2008: FWF individual project P18409-B13, "LEF-1/TCF-1 in IL-4 Expression und Th2 Polarisierung".  

 

2005 - 2008: FP6 IP "Novel Methods for Integrated Risk Assessment of Cumulative Stressors in Europe (NOMIRACLE)" FP6-2003-Global-2, IP Contract number 003956.  

 

... more information on this project

2003 - 2005: BMBF-funded project "Molecular analysis of misregulation in immunity through mold toxins" (UFZ-03/2003).  

 

2002 - 2005: FP5 "Multidisciplinary approach to airborne pollutant health related issues: Modelization with combustion engines (MAAPHRI)" within the Key Action 4 "Environment and Health".  

 

  • ENGLISH English
  • News
    Viktoria Jansesberger, Masterstudium-Absolventin und frischgebackene wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie angehende Doktorandin am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie, und Tim Niklas Becker haben beide für ihre hervorragenden Studienleistungen den Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung 2020 verliehen bekommen.
    Die ProfessorInnen Tuulia Ortner, Hannes Winner, Norbert Christian Wolf und Michael Zichy werden mit dem Kurt-Zopf-Förderpreis des Jahres 2019 ausgezeichnet. Mit dieser Auszeichnung werden hochrangige und international beachtete Publikationsleistungen von WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg prämiert.
    Ingrid Vukusic und Georg Zimmermann wurden am 19. November 2020 mit dem Hans-Stegbuchner-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachbereichs Mathematik an der Universität Salzburg ausgezeichnet.
    Leider kann der geplante Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Matthias NEUMAYR (Vizepräsident des OGH; Universität Salzburg) zum Thema „Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem Internationalen Erbrecht“ am 17. Dezember 2020 aufgrund der weiterhin herrschenden Covid19-Situation nicht stattfinden.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg hat im Rahmen des Projekts “On Track” ein hauseigenes Mentoring-Programm für Studienanfänger*innen ins Leben gerufen. Und das zum richtigen Zeitpunkt, denn der Lockdown machte den Studienstart für viele Erstsemestrige zur großen Herausforderung.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
  • Veranstaltungen
  • 05.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    06.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    07.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    08.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    09.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    10.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    10.12.20 Ideen mit Methode
    11.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg