Geographische Stadtforschung an der Universität Salzburg

Städte und ihre BürgerInnen stehen weltweit vor großen ökologischen, ökonomischen und sozialen Herausforderungen. Die geographische Stadtforschung an der Universität Salzburg beschäftigt sich unter unterschiedlichen Blickwinkeln mit diesen Herausforderungen.

Die Forschungsschwerpunkte liegen bei Stadtökologischer Stadtforschung, Analyse urbaner, sozial-ökologischer Systeme, Kritischer Stadtforschung, Stadt- und Wohnpolitiken, Stadtplanung und Raumproduktionen. Wir bearbeiten diese Forschungsfelder mit unterschiedlichen Methoden der qualitativen und quantitativen Sozialforschung, angewandter Geoinformatik sowie planerischer Modellierung. Mit geographischer Stadtforschung beschäftigen sich die Arbeitsgruppen Stadt- und Landschaftsökologie, Sozialgeographie und Wirtschaftsgeographie des Fachbereichs Geographie und Geologie.  

Symbolbild für Stadtforschung: Hände halten Stadtplan

Aktuelle Stadtforschungsprojekte

Ambiguous suburban spaces: Comparative analysis of local trajectories and changing everyday practices in Ukraine and Austria  

Fördergeber: OEAD (2019-2020)
Projektleiter: Christian Smigiel (University of Salzburg); Kostyantyn Mezentsvev (Taras Shevchenko National University of Kyiv, Ukraine)  

Biodiversity of humid, tropical urban ecosystems.

Fördergeber: Erasmus+ Projekt, Laufzeit: 2017 – 2019 mit Univ. Peradenyja, Sri Lanka Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

Building Resilient Smart-Eco-Cities by Re-Naturation: Addressing Environmental Challenges through Nature-Based Solutions.

Fördergeber: Eurasia Pacific Uninet Projekt. Förderung durch ÖAD, Laufzeit: 2016-18
Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

Immoboom. (Verträglicher) Höhenflug am Immobilienmarkt? Untersuchung der Nachfrage nach Immobilieneigentum in Salzburg“

Das Projekt erwartet mit einem mixed-methods-Ansatz Erkenntnisse über die Nachfrage nach Immobilieneigentum, die zugrundeliegende Finanzierung und die Investitionsmotive am Immobilienmarkt des Großraums Salzburgs. Daraus kann abgeleitet werden, ob bei der Entwicklung der Eigentumspreise Überbewertungstendenzen mit der Gefahr von Wertberichtigungen vorliegen. 

Fördergeber: Wohnbauforschung des Land Salzburg, Laufzeit 2018-2019
Projektleitung: Andreas Van-Hametner

Management of arid urban ecosystems.

Fördergeber: Erasmus+ Projekt, Laufzeit: 2017-2019 mit Universität Tabriz, Iran Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

Nature protection and recreation in peri-urban areas.

Fördergeber: TUBITAK (Türkische Projektförderung) mit Yildiz University Istanbul, Laufzeit: 2017-2018 Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

SBGAirbnb

Die Pilotstudie kombiniert quantitative und qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung mit einem informationstechnischen Ansatz, um räumliche, ökonomische und soziale Dimensionen von Kurzzeitvermietungen (z.B. Airbnb) in der Stadt Salzburg zu analysieren.

Fördergeber: Österreichischer Städtebund, Laufzeit: Juni 2018 - Januar 2019. Projektleitung: Assoz.-Prof. Dr. Angela Hof und Ass.-Prof. Dr. Christian Smigiel

"Stadtbäume als Klimabotschafter"

Das Projekt analysiert die Dynamik der Ökosystemleistungen von Stadtbäumen und ihre Reaktion auf den Klimawandel; Geoinformationstechnologien spielen für die Datenerfassung und die Kommunikation der Ergebnisse eine zentrale Rolle (Web App und Beacons, kleine Funksender in den Stadtbäumen);

Mehr Informationen: http://stadt-baum-klima.sbg.ac.at/

Fördergeber: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (ehemaliges BMWF), Laufzeit September 2017 - Dezember 2019; Projektleitung: Assoz.-Prof. Dr. Angela Hof

SUNRAISE – Sustainable Natural Resource Use in Arctic and High Mountainous Areas

Fördergeber: ERASMUS +, K2, capacity building in higher education), Laufzeit 2017-2020
Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

Urban Agriculture and Urban Gardening

Fördergeber: ASEAUninet, ÖAD Förderung, Kooperation mit Chulalongkorn University Bangkok (Social Research / CUSRI Institute, Faculty of Architecture, Thailand, Laufzeit: 2018-2019
Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

Urban Agriculture.

Fördergeber: China Scholarship Council, Agricultural University Beijing, China, Laufzeit: 2019 - 2019 Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

Urban Biodiversity and Ecosystem Service in Colombia.

Fördergeber: Förderung durch Instituto Humboldt, Bogota, Kolumbien, Kooperation mit EcoNat, Laufzeit: 2018-2019)
Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

Urban ecology and urban green in Shanghai.

Fördergeber: Kooperation mit East China Normal University, Shanghai, universitäre Förderung durch East China Normal University im Rahmen der Professur für Urban Ecology, Urban Innovations Network (CEEPUS), Mobility program, Förderung ÖAD Laufzeit: 2017-2019.
Projektpartner PLUS: Univ.-Prof. DDr. Jürgen Breuste

  • ENGLISH English
  • News
    Diesjährige Gewinnerin des Jubiläumspreises des Böhlau Verlages Wien ist MMag. Dr. Doris Gruber (Senior Scientist, Fachbereich Geschichte), welche sich den Preis mit Eva Zehentner teilt.
    Im Rahmen des Masterstudiums Literatur- und Kulturwissenschaft wird im SS unter der Leitung von Prof. Eva Hausbacher und Prof. Susanne Winter die Ringvorlesung „Kanonische Texte von Frauen“ durchgeführt. Die Vorträge werden von den Lehrenden des Schwerpunktfachs Komparatistik gehalten. Sie stellen in exemplarischer Weise Hauptwerke kanonisierter Autorinnen verschiedener Literaturen vor und konfrontieren diese mit Fragen der Kanonbildung und Kanonkritik.
    Gerade die COVID-Zeit zeigt auf, dass der digitale Raum hinkünftig weit mehr zu bieten haben muss, als dies bisher in der regionalen Museumslandschaft zu beobachten war.
    Mit der Zusammenführung der Bereiche Career und Startup erweitern wir stetig unser Angebot, mit dem Ziel deinen Gründergeist zu wecken.
    In vielen Kursen des Sprachenzentrums gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung ist noch bis 12.03.2021 möglich. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt online und ist nur mit Termin möglich.
    Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg freut sich, über eine wegweisende Publikation unseres Kollegen Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Görtschacher gemeinsam mit Prof. David Malcolm von der SWPS University of Social Sciences and Humanities in Warschau informieren zu dürfen.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Anmeldung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Prof. Dr. Hildegund Müller, Notre Dame University, Gastvortrag am Fachbereich Altertumswissenschaften, Klassische Philologie, 24. März 2021, 17.30 (Webex)
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 09.03.21 Storytelling in der alltäglichen und beruflichen Kommunikation
    11.03.21 Buchpräsentation: Identitäten – Zumutungen für Wissenschaft und Gesellschaft
    12.03.21 Update Bankrecht
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg