GERMANISTIK, BACHELORSTUDIUM

Naturwissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS 6 Semester / 180 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Arts (BA)
Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Germanistik
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl D 033 617
Voraussetzung

Matura oder gleichwertiger Schul- bzw. Ausbildungsabschluss;
Für das Bachelorstudium Germanistik wird erwartet, dass
Studierende ein besonders hohes sprachliches Niveau besitzen
(zur Orientierung sei dabei das sprachliche Niveau C1 für Deutsch
nach dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen genannt).

Voraussetzungen zusätzlich zur Reifeprüfung: Zusatzprüfung aus Latein vor Ablegung der Bachelorprüfung, wenn nicht 10 Wochenstunden aus Latein an einer höheren Schule erfolgreich besucht worden sind.

Was lerne ich?

Die Studierenden werden zu einem wissenschaftlich reflektierten Umgang mit der deutschen Sprache und ihren kulturellen, kommunikativen, medialen sowie literarisch-künstlerischen Ausdrucksformen befähigt. Dies schließt in der Literaturwissenschaft und in der Sprachwissenschaft das Wissen um geschichtliche und gegenwärtige Prozesse von Sprache als System bzw. kultureller Ausdrucksform mit ein, ebenso die Einsicht in die interkulturellen, interlingualen und intermedialen Zusammenhänge, die Sprache und Literatur in Geschichte und Gegenwart kennzeichnen. Studierende erhalten fundierte Einblicke in literatur- und sprachwissenschaftliche Methoden der Textanalyse, in sprachtheoretische, sprachsystemische und sprachgeschichtliche Gegenstandsbereiche, in die unterschiedlichen ästhetischen Erscheinungsformen und Funktionen von Literatur sowie in deren kulturelle, mediale, kultur- und literaturgeschichtliche Zusammenhänge.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Das Studium der Germanistik an der Universität Salzburg bietet eine fundierte geisteswissenschaftliche Bildung. Die im Bachelorstudium Germanistik erworbenen Qualifikationen eröffnen zahlreiche Berufsfelder: Im Bereich des Literatur- und Kulturlebens sind etwa Kulturmanagement, Verlagswesen oder Dramaturgie zu nennen. Darüber hinaus bieten sich für AbsolventInnen der Germanistik Anstellungen in den Zweigen Öffentlichkeitsarbeit, Medien, Bibliotheken, Kommunikationstraining, technische Redaktion, aber auch in verschiedenen anderen Bereichen der Wirtschaft. Ein Studienschwerpunkt in "Deutsch als Zweit- und Fremdsprache" befähigt zur Lehre der deutschen Sprache und Kultur an NichtmuttersprachlerInnen im In- und Ausland. Er eröffnet insbesondere die Möglichkeit, sich für Sprachassistenzen an ausländischen Schulen und Universitäten zu bewerben.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Die Studierenden des BA-Studiums Germanistik in Salzburg finden einen vergleichsweise kleinen und damit überschaubaren Fachbereich, wissenschaftsgeleitete Lehre, ein international vernetztes Kollegium mit sehr guter fachlicher Reputation sowie ein qualitativ und quantitativ sehr gutes Betreuungsverhältnis zwischen Lehrenden und Studierenden vor. Neben international relevanten Forschungsthemen und -paradigmen im Bereich der Sprach- und Literaturwissenschaft liegen besondere Schwerpunkte in der Forschung und Lehre in Salzburg in den Bereichen ,Literatur aus Österreich‘ sowie ,Deutsch in Österreich‘. Der Fachbereich ist national wie international gut vernetzt; Studierenden eröffnet sich dadurch u.a. die Möglichkeit von Studienaufenthalten im – auch deutschsprachigen – Ausland.  Darüber  hinaus bestehen Möglichkeiten der Mitarbeit am Fachbereich in Forschung und Lehre durch Studienassistenzen, Tutorials, Projektmitarbeit etc.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Bachelorstudium Germanistik

Eingangsmodul (enthält STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase))10 ECTS
Grundmodul: Systematik der deutschen Sprache und Literatur9 ECTS
Grundmodul: Geschichte der deutschen Sprache und Literatur9 ECTS
Aufbaumodul: Ältere deutsche Sprache und Literatur12 ECTS
Aufbaumodul: Neuere deutsche Literatur12 ECTS
Aufbaumodul: Deutsche Sprache12 ECTS
Vertiefungsmodul: Ältere deutsche Sprache und Literatur10 ECTS
Vertiefungsmodul: Neuere deutsche Literatur10 ECTS
Vertiefungsmodul: Deutsche Sprache10 ECTS
Spezialisierungsmodul14 ECTS
Wahlmodul: Deutsche Sprache und Literatur in Theorie und Praxis24 ECTS
Freie Wahlfächer36 ECTS
Fachprüfungen6 ECTS
Bachelorarbeiten6 ECTS
Summe180 ECTS

Ansprechperson

Bild Peter Mauser
Ass.-Prof. Mag. Dr. Peter Mauser Vorsitzender der Curricularkommission Germanistik
  • Erzabt-Klotz-Straße 1
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4351
Fax:
+43 662 8044-0001
peter.mauser@sbg.ac.at
  • News
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Kleine Unternehmen zwischen Handwerk, Dienstleistung und Industrie
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Gerade in Zeiten von Corona hat sich gezeigt, wie wichtig die digitale Unterstützung der Studierenden im Uni-Alltag ist. Das Projekt „On Track“ – auf dem Weg bleiben vereinigt digitale und soziale Welten. Es startet zum richtigen Zeitpunkt!
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg