PERFORMATIVE UND INTERMEDIALE MUSIK- UND TANZWISSENSCHAFT, MASTERSTUDIUM

Bild Tanzwissenschaft
Dauer / ECTS 4 Semester / 120 ECTS
Akademischer Grad Master of Arts (MA)
Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Musik- und Tanzwissenschaft
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl D 066 836
Voraussetzung Abschluss eines facheinschlägigen Bachelorstudiums,
Fach-hochschul-Bachelorstudiengangs oder eines anderen
gleichwertigen Studiums an einer an-erkannten inländischen
oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung

Was lerne ich?

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Performative und intermediale Musik- und Tanzwissenschaft bietet ein vertiefendes, forschungsorientiertes Studium der Einzeldisziplinen sowie die Engführung der beiden Disziplinen Musik- und Tanzwissenschaft. Vermittelt werden historische, intermediale und performativ-künstlerische Perspektiven auf Musik und Tanz, die von den drei Achsen des Studiengangs, Szene – Medien – Transdisziplinarität, gebildet wer-den. Grundlegend ist ein weitgefasster Begriff von Musik und Tanz, auf dessen Basis disziplinenspezifische Methoden mit Zugängen aus anderen Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften verknüpft, kontrastiert und erweitert werden.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Das Studium qualifiziert zu einer Vielzahl von Berufen und Karrieren. Sie finden Positionen innerhalb kultureller Einrichtungen - im Kulturmanagement, in Kulturpolitik und Kulturverwaltung -, bei Tanz- und Konzertinstitutionen oder am Theater. Ebenso steht Ihnen ein Weg als KulturjournalistIn oder als RedakteurIn in Printmedien, Fernseh- und Radioanstalten sowie in der Ton- und Bildträgerindustrie offen. Die Ausbildung qualifiziert außerdem zur Mitarbeit im Bibliotheks- und Archivwesen, in Pressebüros und in Verlagen sowie im akademischen Bereich an Universitäten und Kunsthochschulen.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Für den Standort Salzburg sprechen: die attraktive Verbindung von Kunst- und Kulturwissenschaft; gut funktionierende und reich sortierte Universitäts- und Fachbibliotheken; die Derra de Moroda Dance Archives; zahlreiche Möglichkeiten, praktische Forschungserfahrung etc. zu sammeln; Erweiterung des Studienangebots und Möglichkeit eines wissenschaftlich-künstlerischen Doppelstudiums durch Kooperation mit der Musikuniversität Mozarteum; usw.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Masterstudium Musik- und Tanzwissenschaft

Szenische Künste und Performance10 ECTS
Transdisziplinäre Perspektiven: Musik und Tanz10 ECTS
Mediatisierung von Musik und Tanz 10 ECTS
Wissenschaftspraxis, Kunst und Medienkulturen18 ECTS
Aktuelle Forschungsfelder und Methoden12 ECTS
Vertiefungsmodule (1 aus 3 ist zu wählen) Musikwissenschaft
Musikwissenschaft16 ECTS
Tanzwissenschaft16 ECTS
Musik- und Tanzwissenschaft16 ECTS
Freie Wahlfächer12 ECTS
Masterarbeit24 ECTS
Kommissionelle Masterprüfung8 ECTS
Summe120 ECTS

Ansprechperson

Bild Andrea Lindmayr-Brandl
Univ.Prof. Dr. Andrea Lindmayr-Brandl Vorsitzender der Curricularkommission Musik- und Tanzwissenschaft
  • Erzabt-Klotzstraße 1
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4650
Fax:
+43 662 8044-0001
andrea.lindmayr-brandl@sbg.ac.at
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    20. Februar 2020, 9:00 Uhr, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Jörg Rehn Auditorium
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg