ROMANISTIK (SPANISCH), BACHELORSTUDIUM

Unipark Nonntal
Dauer / ECTS 6 Semester / 180 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Arts (BA)
Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Romanistik
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl D 033 649
Voraussetzung

Matura oder gleichwertiger Schul- bzw. Ausbildungsabschluss.

Voraussetzungen zusätzlich zur Reifeprüfung: Zusatzprüfung aus Latein vor Ablegung der Bachelorprüfung, wenn nicht 10 Wochenstunden aus Latein an einer höheren Schule erfolgreich besucht worden sind.

Was lerne ich?

Im Bachelorstudium Romanistik (Spanisch) befassen sich die Studierenden mit der spanischen Sprache, den Literaturen und kulturellen Aspekten des spanischsprachigen Raums. Fremdsprachliche Kompetenzen in den vier Fertigkeiten Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben werden auf höchstem Niveau vermittelt. Die Studierenden werden befähigt, das Spanische in seiner Entwicklung und seinem gegenwärtigen Funktionieren zu analysieren (Sprachwissenschaft) und sich adäquat mit literarischen Epochen, Strömungen, Gattungen, Autoren und Werken auseinanderzusetzen (Literaturwissenschaft). Darüber hinaus wird den Studierenden ein fundiertes und differenziertes Wissen über kulturelle, geschichtliche und gesellschaftliche Aspekte des spanischsprachigen Raums vermittelt (Kulturstudien). Praxisorientierte Lehrveranstaltungen sollen mögliche Berufsfelder aufzeigen und Studierende auf ihre berufliche Zukunft vorbereiten.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Als größte der romanischen Sprachen zählt das Spanische mit ca. 400 Millionen SprecherInnen zu den meistverbreiteten Sprachen der Welt. In einer globalisierten Welt bedarf es ExpertInnen, die das Verständnis und den Austausch zwischen Kulturen organisieren. Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Romanistik stehen u. a. folgende  Berufsfelder offen: Forschung und Wissenschaft im universitären und außeruniversitären Bereich, internationale Organisationen, Kulturmanagement, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit, Verlags- und Pressewesen, Werbebranche, außerschulische und betriebliche Aus- und Weiterbildung, Übersetzungswesen und Sprachmittlung, Tourismus.

Warum soll ich in Salzburg studieren?

An der Universität Salzburg können neben dem Spanischen auch die Sprachen, Literaturen und Kulturen des französischen, italienischen und portugiesischen Sprachraums - sowohl in Europa als auch in der außereuropäischen Welt - studiert werden. Im Unterschied zu vielen anderen Standorten erwerben die Studierenden in Salzburg Kenntnisse und Kompetenzen in zwei von den genannten Sprachräumen mit annähernd gleicher Gewichtung. Besonders attraktiv ist der Standort Salzburg auch aufgrund der großen Anzahl an Erasmus- und außereuropäischen Partnerschaften (u.a. mit Barcelona, Madrid, Sevilla und Valencia bzw. mit Mexiko und Nicaragua).

Wie ist das Studium aufgebaut?

Bachelorstudium Romanistik Spanisch

STEOP (Studieneingangs- und Orientierungsphase)8 ECTS
Sprachbeherrschung46 ECTS
Sprachwissenschaft36-38 ECTS
Literaturwissenschaft36-38 ECTS
Kulturstudien8 ECTS
Praxisorientierung12 ECTS
Bachelorarbeit3 ECTS
Bachelorprüfung5 ECTS
Freie Wahlfächer24 ECTS
Summe180 ECTS

Ansprechperson

Bild Matthias Heinz
Univ.-Prof. Dr. Matthias Heinz Vorsitzender der Curricularkommission Romanistik
  • Erzabt-Klotz-Straße 1
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4451
Fax:
+43 662 8044-0001
matthias.heinz@sbg.ac.at
  • News
    Der Mediziner und Psychologe Hendrik Lehnert wurde am FR 22.11.19 feierlich in sein Amt als Rektor der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Hier geht's zur Fotogalerie. Den Film zur Veranstaltung finden Sie hier. Den Film finden Sie hier.
    zugunsten von ArMut teilen - Unterstützung von AlleinerzieherInnen in akuten finanziellen Notlagen
    Am Mittwoch den 27. November 2019 feierten 56 Absolventinnen und Absolventen ihre Sponsion und Promotion. Die Universität gratuliert herzlich.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender. Texte und Bilder mögen Ihnen „lichtvolle Impulse“ in der Zeit auf Weihnachten hin bescheren.
    Prof. Otto Seppälä hält am 13. Dezember 2019 um 14:00 Uhr im HS 434 der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstrasse 34, einen Gastvortrag zum Thema "Natural selection on immune function". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
  • Veranstaltungen
  • 13.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    13.12.19 Natural selection on immune function
    14.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    15.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Ukraine – Moskau – Konstantinopel
    17.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    18.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    19.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    19.12.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Sozialanthropologische Lehrforschung als partizipatives Projekt mit Museum und Gemeinde
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg