GESCHICHTE, BACHELORSTUDIUM LEHRAMT

Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Dauer / ECTS 8 Semester / 240 ECTS
Akademischer Grad Bachelor of Education (BEd)
Fakultät Kultur- und Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät
Fachbereich Geschichte
Studienart Vollzeit
Studienkennzahl 411
Voraussetzung Für das Lehramtsstudium Sekundarstufe (Allgemeinbildung) ist die Absolvierung eines Aufnahmeverfahrens Voraussetzung.
(https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=67151&L=0&MP=110-200907)
Unterrichtssprache Deutsch Sprachnachweise

Was lerne ich?

Das Bachelorstudium Lehramt Geschichte und Sozialkunde / Politische Bildung vermittelt zentrales unterrichtsrelevantes fachwissenschaftliches und fachdidaktisches Wissen und Kompetenzen aus unterschiedlichen historischen Feldern, die als epochen- und themenspezifische Kernfächer gegliedert sind, aus der Geschichtsdidaktik sowie der Politischen Bildung. Die Lehramtsausbildung an der Universität Salzburg ist Teil des Verbundes "Cluster Mitte". Studierende lernen fachwissenschaftliche und fachdidaktische Inhalte, Theorien und Methoden miteinander in Verbindung zu setzen und gemäß didaktischer Prinzipien auf die Unterrichtspraxis zu transferieren. Durch den Erwerb grundsätzlicher Inhalte und Methoden der Fachdidaktik sowie wesentlicher geschichtswissenschaftlicher Erkenntnisse über historische Prozesse und kritische Quellenkritik werden die Studierenden auf ihre spätere Berufstätigkeit vorbereitet.Studierende lernen, wie sie bei SchülerInnen ein reflektiertes, historisches und politisches Bewusstsein fördern können, das sich mit verschiedenen Interpretationen der Geschichte auseinandersetzt. Zugleich geht es darum, die Zusammenhänge zwischen Wissensvermittlung, politischen Kontroversen und geschichtswissenschaftlichen Debatten zu erkennen und sie lehrplangemäß, schülerInnenorientiert und fachgerecht aufzubereiten.

Welche Berufsbilder gibt es für mich?

Studierenden erlangen eine Berufsbefähigung für den Unterricht an Neuen Mittelschulen, Polytechnischen Schulen, Sonderschulen, allgemeinbildenden mittleren und höheren Schulen sowie berufsbildenden mittleren- und höheren Schulen (allgemeinbildende Fächer). Da es sich um ein Kombinationsstudium handelt, sind immer zwei Studienfächer oder ein Studienfach und eine Spezialisierung zu absolvieren. Das Bachelorstudium Lehramt Sekundarstufe umfasst insgesamt 240 ECTS-Anrechnungspunkte

Warum soll ich in Salzburg studieren?

Der Fachbereich Geschichte an der Universität Salzburg bietet Forschung und Lehre in sieben Kernfächern (Mittelalterliche Geschichte, Neuere Geschichte, Zeitgeschichte, Österreichische Geschichte, Außereuropäische Geschichte und Globalgeschichte, Europäische Regionalgeschichte, Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte). Die Studienanteile zur Geschichte der Antike werden vom Fachbereich Altertumswissenschaften angeboten. In Salzburg erwartet Sie als Studierende/r dank individueller Betreuung seitens des Personals, dass sie Ihr Studium bei entsprechender eigener Mitarbeit im regulären Zeitrahmen absolvieren können. Sie studieren inmitten der wunderschönen Altstadt des Weltkulturerbes Salzburg. Die Lehrveranstaltungen, teilweise  auch auf Englisch angeboten, finden in der Regel in einem Gebäude am Rudolfskai, im Haus der Gesellschaftswissenschaften, statt. Prüfungsarbeiten können bei Bedarf auch, nach individueller Vereinbarung, in  einer Fremdsprache absolviert werden. Exkursionen bilden ein besonderes Markenzeichen des Lehrangebots. Sie gehört zum Pflichtangebot des Bachelorstudiums Geschichte und des Lehramtsstudium Geschichte. Im Rahmen dieser können Sie zu Zielen innerhalb Österreichs reisen und sich dort Wissen aneignen, aber auch Reisen nach Cuba, Nicaragua, Ghana, Israel, Irland, Polen, Italien etc. standen bereits auf unserem Programm. Im Gebäude der Gesellschaftswissenschaften am Rudolfskai lädt eine Dachterrasse zu Erholung und zum Lernen mit Blick auf die Festung Hohen Salzburg ein. Das Universitätssportzentrum in Rif und die Naherholungsgebiete der Stadt bieten Ausgleich zum Studium.

Infos für Studierende

Wie ist das Studium aufgebaut?

Lehramtstudium Geschichte

GSP B 1: Basismodul16 ECTS
GSP B 2: Einführung in die Themen, Methoden, Theorien und in die
Didaktik der Geschichte und historisch-politischen Bildung
18 ECTS
GSP B 3: Vertiefung in die Themen, Methoden, Theorien und in die
Didaktik der Geschichte und historisch-politischen Bildung
18 ECTS
GSP B 4: Geschichte in Längs- und Querschnitten15 ECTS
GSP B 5: Räume und Dimensionen der Geschichte15 ECTS
GSP B 6: Politische Bildung12 ECTS
GSP B BA: Bachelorarbeit3 ECTS
Summe97 ECTS

Ansprechperson

Bild Alfred Stefan Weiß
Ass. Prof. Dr. Alfred Stefan Weiß Vorsitzender der Curricularkommission Fachebreich Geschichte
  • Rudolfskai 42
  • 5020 Salzburg
Tel:
+43 662 8044-4782
Fax:
+43 662 8044-0001
alfred.weiss@sbg.ac.at
  • News
    Diesjährige Gewinnerin des Jubiläumspreises des Böhlau Verlages Wien ist MMag. Dr. Doris Gruber (Senior Scientist, Fachbereich Geschichte), welche sich den Preis mit Eva Zehentner teilt.
    Gerade die COVID-Zeit zeigt auf, dass der digitale Raum hinkünftig weit mehr zu bieten haben muss, als dies bisher in der regionalen Museumslandschaft zu beobachten war.
    Mit der Zusammenführung der Bereiche Career und Startup erweitern wir stetig unser Angebot, mit dem Ziel deinen Gründergeist zu wecken.
    In vielen Kursen des Sprachenzentrums gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung ist noch bis 12.03.2021 möglich. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt online und ist nur mit Termin möglich.
    Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg freut sich, über eine wegweisende Publikation unseres Kollegen Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Görtschacher gemeinsam mit Prof. David Malcolm von der SWPS University of Social Sciences and Humanities in Warschau informieren zu dürfen.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Anmeldung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Prof. Dr. Hildegund Müller, Notre Dame University, Gastvortrag am Fachbereich Altertumswissenschaften, Klassische Philologie, 24. März 2021, 17.30 (Webex)
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
    17.15-18.45 Uhr: Peter Deutschmann und Manfred Kern führen am 10. März in das Thema ein, am 17. März spricht Peter Kuon zu "Le belle membra […] che so’ ’n terra sparte: Beatrice, Laura und ihre toten Körper" gefolgt von Alexander Sokolicek mit "Eine kleine Klassische Archäologie des Vergänglichen" am 24. März. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
  • Veranstaltungen
  • 09.03.21 Storytelling in der alltäglichen und beruflichen Kommunikation
    11.03.21 Buchpräsentation: Identitäten – Zumutungen für Wissenschaft und Gesellschaft
    12.03.21 Update Bankrecht
    15.03.21 Corona – eine Katastrophe? eine kritische interdisziplinäre Nachschau
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg