Veranstaltungsreihe HUMANS

"Wer neue Antworten will, muss neue Fragen stellen." (Johann W. Goethe) - Gelegenheit dazu haben Sie im Unipark Nonntal, 18.01.2019, 08:00-15:30 Uhr

Erstmalig veranstaltet das Career Center am 18.01.2019 in Kooperation mit der Universität Mozarteum die Veranstaltungsreihe HUMANS im Unipark. 6 Workshops, 4 Lunchtime Lectures, 2 Keynotes und 1 Impulsvortrag: Anknüpfungspunkt und gemeinsamer Nenner sind die Herausforderungen der globalisierten Welt an die Einzelnen, sei es in der Laufbahnplanung, sei es in der Perspektivenentwicklung; und an uns alle, sei es bezogen auf Unternehmen als (künftige) Arbeitgeber bzw. Kooperationspartner oder sei es bezogen auf die Gesellschaft als Ganzes. Mannigfaltiger Nutzen ist garantiert!

 

Foto: Logo der Veranstaltungsreihe HUMANS

HUMANS ist ein angeleiteter Think Tank zwischen Studierenden, Lehrenden, unter Einbeziehung etablierter Stakeholder, Wissenschaffender und NachwuchsleistungsträgerInnen.

Unser Hauptaugenmerk als Career Center gilt der Notwendigkeit der sozialen Transformation von Menschen und organisatorischen Strukturen – im regionalen wie im globalen Kontext. HUMANS ist Lösungs- und Wirkungsraum, erlaubt Studierenden, auf der Bühne kompetent wahrgenommen zu werden schafft Vernetzung, ist Inkubator/Nährboden für Projekte und Lösungsinitiativen aller Art.

 

Anmeldung

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um eine Anmeldung zur Veranstaltung.
Die Wahl der Workshops treffen Sie am Veranstaltungstag im Unipark Nonntal.

 

Für eine ausreichende Stärkung beim Mittagsbuffet (11:45-12:45 Uhr) sorgt der urbankeller.

Logo: Urbankeller

2 Keynotes, 6 Workshops, 4 Lunchtime Lectures, 1 Impulsvortrag

Programm am 18.01.2019

Zeit Thema Ort
08:00-09:00 Registrierung für HUMANS
Kaffee, Tee & Gebäck
Foyer im 1. UG
09:00-10:00 Keynote I: Lissi REITSCHUSTER
MANEMO eG
"Die Intelligenz des Herzens als zukunftsfähiges Führungsprinzip." Ein holistischer, auf Interdependenz beruhender Gegenentwurf zum mechanistischen, materialistischen Modell.
HS E.002
Agnes Muthspiel
10:00-10:15 Vernetzung & Austausch im Foyer
Wahl des 1. Workshops
Foyer im 1. UG
10:15-11:45 Workshop1: HOLISM
Bernhard JENNY, Günther MARCHNER
(Consalis eG)
HS E.002
Workshop 2: MINDSET
Peter ARP (Theater-Regisseur, Autor, Trainer)
Joana OSMAN (Bloggerin, Brückenbauerin für den Frieden im Nahen Osten)
HS 1.006
Workshop 3: NORM
Silvia TRAUNWIESER, Stefanie PÜSCHEL
(beide Universität Salzburg)
HS 1.007
11:45-12:45 Snackbuffet & Lunchtime Lectures: Studierende berichten
Sheila Martinez (Bachelorstudium Pädagogik), Ella Averdunk (Bachelorstudium Biologie), Feryal Hornamand (Masterstudium Geschichte), Denis Maksuti (Bachelorstudium Psychologie)
Wahl des zweiten Workshops

Foyer im 1. UG
und HS E.002

12:45-14:15 Workshop 4: UNIQUENESS
Sabine LEHNER
(Markenwerkstatt)
HS 1.006
Workshop 5: ANTHROPOCENE
Simone POKRANT
(Universität Salzburg)
HS E.002
Workshop 6: SUSTAINABILITY
Lissi Reitschuster
(MANEMO eG)
HS 1.007
14:15-14:30 Vernetzung & Austausch im Foyer Foyer im 1. UG
14:30-15:30 Keynote II: Hanna HUPFELD  "Fehlertoleranz in Teams"
Helena ATTENEDER "Freier Wille in digitalen Netzen - eine Illusion?" (beide Universität Salzburg) sowie Präsentation der Ergebnisse der Workshops
HS E.002
Agnes Muthspiel
ab 16:00 Uhr Podiumsdiskussion: "Quo Vadis Homo Sapiens?": Seda Röder (SONPHILIA) im Gespräch mit Stefan Rabitsch & Barbara Imhof GEÄNDERT
HS E.002

Gemeinsam Wissen und Erkenntnisse generieren

ExpertInnen liefern in Workshops zu den 6 angesprochenen Themengebieten Inputs auf hohem wissenschaftlichen Niveau (max. 20 Minuten). Danach sind die TeilnehmerInnen aufgerufen, diesen Input durch eigenes Wissen zu erweitern und gemeinsame Erkenntnisse zu generieren, die von den WorkshopleiterInnen zusammengefasst werden.

Finden Sie über den Austausch mit ProfessorInnen, Lehrenden und Studierenden Anknüpfungspunkte für Kooperationen. Weil jede/r maximal 2 Workshops besuchen kann, werden sämtliche Erkenntnisse am Ende zusammengefasst und auch die Quellen zur Verfügung gestellt. Damit ein weiterer Austausch über die Veranstaltung hinaus inhaltlich basiert erfolgt.

 

Inspiration. Dissemination. Kooperation

Sie gehen mit vollen Köpfen, neuen Perspektiven und Ideen nach Hause. Wenn Sie mögen, bringen Sie sich ein, lassen Sie sich inspirieren! HUMANS richtet sich an die Neugierigen von Ihnen und ist Startpunkt für mögliche weitere Schritte zur Anbahnung von Kooperationen.

HUMANS kann Ihr Think Tank und Inspirationsraum sein, um Wissen zu teilen, Anknüpfungspunkte für eigene Interessensbereiche auszuloten HUMANS schenkt Ihnen Wissen und Vernetzungsmöglichkeiten – mit den Wissensschaffenden und potentiellen neuen Mitarbeitenden.

 

  • ENGLISH English
  • News
    Viktoria Jansesberger, Masterstudium-Absolventin und frischgebackene wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie angehende Doktorandin am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie, hat für ihre hervorragenden Studienleistungen den Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung 2020 verliehen bekommen.
    Ingrid Vukusic und Georg Zimmermann wurden am 19. November 2020 mit dem Hans-Stegbuchner-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachbereichs Mathematik an der Universität Salzburg ausgezeichnet.
    Diese Waxmann-Reihe zur Lehrer/innenbildung wurde vom Direktorium der PLUS School of Education 2015 initiiert. Der 10. Band wurde vor kurzem veröffentlicht und die nächsten Bände sind in Bearbeitung. Das Ziel der Reihe ist es, die Zusammenarbeit der vier Säulen zu stärken, um so einen zentralen Beitrag zur Qualitätsentwicklung im Feld der Lehrer/innenbildung zu leisten. Finanziert werden die Beiträge überwiegend durch Drittmittel der PLUS-SoE und mit Unterstützung der Universität Salzburg.
    Leider kann der geplante Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Matthias NEUMAYR (Vizepräsident des OGH; Universität Salzburg) zum Thema „Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem Internationalen Erbrecht“ am 17. Dezember 2020 aufgrund der weiterhin herrschenden Covid19-Situation nicht stattfinden.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg hat im Rahmen des Projekts “On Track” ein hauseigenes Mentoring-Programm für Studienanfänger*innen ins Leben gerufen. Und das zum richtigen Zeitpunkt, denn der Lockdown machte den Studienstart für viele Erstsemestrige zur großen Herausforderung.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
  • Veranstaltungen
  • 03.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Ideen mit Methode
    05.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    06.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    07.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    08.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    09.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg