Bewegt im Advent

24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute Kommen. Prof. Susanne Ring-Dimitriou erklärt: "Die Übungen sind für und mit Kindern entwickelt worden und lassen sich einfach im Alltag umsetzen. Wie man sieht machen die Übungen richtig Spaß und können die Zeit bis Weihnachten verkürzen!“ Sie hat sich mit dem SALTO-Team dem niederschwelligen Zugang zu Bewegung und Sport in der Lebensspanne besonders verschrieben. Das Freebie zum Ausdrucken finden Sie HIER. (© SALTO, Aistleitner, Horvath & Ring-Dimitriou, 2017).

 

 

 

 

 

 

Wie kann der Kalender genutzt werden?  

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Für jeden Tag bis Weihnachten gibt es eine Karte mit einer kleinen Bewegungsaufgabe. Diese kann entweder in einen befüllbaren Adventkalender hineingegeben werden, oder man nutzt die Karten selbst als Kalender indem man die Karten z.B. mit Kluppen an eine Schnur hängt und im Zimmer des Kindes aufhängt. Jeden Tag darf dann eine Karte abgenommen und die Übung gemacht werden. Am meisten Spaß macht es, wenn auch die Eltern es versuchen.

Wie drucke ich den Kalender aus?  

Drucken Sie die Seiten 2-7 beidseitig bedruckt am besten auf einem dickeren Papier (z.B. 180g) aus. Wählen Sie dabei die Option „über kurze Seite drehen“. Wenn Sie keinen Drucker haben, der beidseitig bedrucken kann, ist es auch möglich die Seiten einzeln auszudrucken und anschließend zusammenzukleben. So werden die einzelnen Karten auch dicker. (Tipp: Kleben Sie die Seiten vor dem Auseinanderschneiden aneinander, da es sonst auf der Rückseite keine Orientierungslinien zum Schneiden gibt.) Schneiden Sie (oder Ihr Kind) die Karten anschließend aus und schon sind die Karten bereit für den Adventkalender.  


Was mache ich nach Weihnachten mit den Karten?  

Sie können die Karten z.B. aufheben und in einer langweiligen Minute wieder herausholen.

Spielmöglichkeit 1 - Pantomime
Alle Spieler ziehen reihum eine Karte und stellen dar was auf der Karte abgebildet ist. Die anderen Mitspieler müssen erraten, was dargestellt wird. Der Spieler, der die Antwort errät erhält die Karte. Wer kann am meisten Karten erraten?  

Spielmöglichkeit 2 - Versteckspiel
Die Karten werden in einem Raum/der Wohnung/dem Haus/dem Garten versteckt. Anschließend suchen alle gemeinsam die Karten. Wird eine Karte gefunden und kann der Finder die darauf abgebildete Übung darstellen, darf die Karte von den Schatzsuchern behalten werden. Ansonsten muss er jemanden finden, der die Übung richtig darstellen kann, um die Karte damit „auslösen“ zu können. 

Spielmöglichkeit 3 – Memory
Nehmen Sie die ersten 6 Karten und einen Würfel zu Hand. Alle prägen sich nun gut ein was bei welcher Zahl getan werden muss. Anschließend wird gewürfelt und möglichst schnell versucht das Tier darzustellen. Wer hat sich gemerkt was bei der 5 zu tun ist? Um die lange Wartezeit am 24.12. bis zum heiligen Abend zu überbrücken, eignen sich die Karten übrigens auch hervorragend. Wie kann der Kalender genutzt werden? 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Am 05. März 2021 hält Univ. Prof. John W. C. Dunlop einen Vortrag zum Thema "Swarming Behaviour in Confinement - How curved surfaces influence pattern formation in biology." Der Vortrag findet um 14 Uhr online via Webex statt. Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Der Projektantrag BioMat-TEM mit dem Gesamtvolumen von 1,948 Mio € im Rahmen der Infrastrukturförderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) wurde bewilligt.
    Sechs Forscher*innen aus Europa und den USA wurden kürzlich mit dem renommierten IFIP TC13 Pioneer Award für weltweit herausragende Beiträge zum Thema Human-Computer Interaction ausgezeichnet. Darunter der Leiter des HCI an der PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Einladung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, hält im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies.
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb im gesamten Sommersemester im Distanzmodus durchgeführt.
    Kürzlich ist der Sammelband der Doctorate School "geschlecht_transkulturell" beim Springer Verlag erschienen, in digitaler und gedruckter Form. Der Band, der aktuelle Forschung an der Universität Salzburg und darüber hinaus versammelt, betrachtet Geschlecht und Transkulturalität aus einer transdisziplinären Perspektive.
    Herausforderungen, Prozesse und Ambivalenzen - Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik, Band 6
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 04.03.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 4.3.2021
    05.03.21 Swarming Behaviour in Confinement How curved surfaces influence pattern formation in biology.
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg