STUDIENERGÄNZUNG - Initiative Karrieregestaltung

Ein gemeinsames Angebot der Universität Salzburg, der Universität Mozarteum und der Fachhochschule Salzburg für inskribierte Studierende der Universität Salzburg

Solltest du an Lehrveranstaltungen der Studienergänzung an einer anderen Bildungseinrichtung teilnehmen, werden dieser von uns zur Durchführung notwendige Daten (Name, Matrikelnummer, studentische Mailadresse) übermittelt. Mehr zu deinen Rechten und zur Datenschutzerklärung erfährst du unter den hinterlegten Links auf der Homepage der PLUS.


Alle Infos rund um die Studienergänzung schnell und bequem durchklicken: Prezi-Präsentation

BILDUNGSZIELE

Vor dem Hintergrund permanenter Entwicklungen im Ausbildungsmarkt hat sich auch die Nachfrage am Arbeitsmarkt im Hinblick auf die akademischen Nachwuchskräfte verändert. Das Berufsleben stellt vielfältige Anforderungen an AkademikerInnen, auch solche, die weit über die fachlichen Qualikationen hinausgehen. Im Laufe der persönlichen Ausbildung spielt daher auch der Erwerb so genannter Schlüsselqualikationen eine große Rolle.

Ziel der teilnehmenden Hochschulen ist die Förderung der Berufsfähigkeit von Studierenden, die erstmals Lehrveranstaltungen an allen teilnehmenden Hochschulen, also auch an der Universität Mozarteum und der Fachhochschule Salzburg, im Rahmen der Studienergänzung besuchen können.

AUFBAU

Die interdisziplinäre Studienergänzung Initiative Karrieregestaltung gliedert sich in das Basis- und Aufbaumodul. Für den Erwerb der Studienergänzung sind Lehrveranstaltungen im Gesamtausmaß von mindestens 24 ECTS-Credits positiv zu absolvieren.

 

Basismodul 12 ECTS:

Lehrveranstaltungen aus dem Bereich „Persönliche Leistungsfähigkeit & Selbstmanagement“ (im Ausmaß von 12 ECTS)  

  • Fähigkeit zur strukturierten Selbstreflexion und Selbsteinschätzung im beruflichen Umfeld
  • Beurteilung und Optimierung der persönlichen Leistungsfähigkeit
  • Anwendung von Möglichkeiten und Methoden zum effizienten und ausgeglichenen Umgang mit individuellen Ressourcen 
  • Entwicklung körperorientierten Lernens

 

Basismodul PLUS.Startup School 12 ECTS:

  • Erwerb wirtschaftlicher Kompetenzen im Bereich Entrepreneurship und Unternehmensführung
  • Erwerb persönlichkeitsbildender Kompetenzen (insb. Selbstmanagement) in Hinblick auf Unternehmensgründung
  • Kennenlernen von Methoden für Konzeption, Umsetzung und Verwertung von Gründungsideen

Für die Zertifizierung des Basismoduls PLUS.Startup School sind Lehrveranstaltungen im Gesamtausmaß von zumindest 12 ECTS Credits zu absolvieren. Lehrveranstaltungen der eigenen Studienrichtung dürfen nur dann im Rahmen der Studienergänzung gewählt werden, sofern diese nicht Teil der Pflicht- bzw. Wahlpflichtfächer sind.

Zu den LV der PLUS.Startup School

 

Studienergänzung 24 ECTS:

abgeschlossenes  Basismodul bzw. Basismodul PLUS.Startup School + Lehrveranstaltungen aus dem Bereich „Kommunikation & Teamwork“ (im Ausmaß von 12 ECTS)

  • Zielgerichtete und effiziente Anwendung interpersoneller und interkultureller Kommunikationsstrategien
  • Fähigkeit zur kooperativen Entwicklung von Problemlösungen
  • Fähigkeit zur Planung und Umsetzung von Teamprojekten
  • Fähigkeit zur effizienten und effektiven Teamführung

Wie komme ich zu meinem Zertifikat?

Die Prüfungszeugnisse der absolvierten Lehrveranstaltungen werden bei den jeweils angegebenen zuständigen Personen eingereicht. Nach der Überprüfung der korrekten Zuordnung wird der Prüfungspass an das Zentrum für Flexibles Lernen weitergeleitet, wo im Auftrag des VR Lehre und Studium die Zertifikate ausgestellt werden. Die Abholung der Zertifikate erfolgt an der koordinierenden Organisation, bei der der Antrag gestellt wurde.

Zertifkate sind VOR dem Studienabschluss zu beantragen. Eine nachträgliche Ausstellung des Zertifikats ist nicht möglich

ZIELGRUPPE

Die Studienergänzung richtet sich an Studierende der Paris-Lodron- Universität Salzburg (PLUS), der Universität Mozarteum Salzburg (MOZ) und der Fachhochschule Salzburg (FHS).

KOSTEN

Die LVen der Studienergänzung sind kostenpflichtig und werden pro ECTS-Credit berechnet:

  • Studierende: € 20

Der in PLUSonline angezeigte Fixplatz wird erst durch vollständige Bezahlung des Kursbeitrags bestätigt.

WEITERE INFORMATIONEN

Sollten Sie an Lehrveranstaltungen der STUDIENERGÄNZUNG - Initiative Karrieregestaltung an einer anderen Bildungseinrichtung teilnehmen, werden dieser von uns zur Durchführung notwendige Daten (Name, Matrikelnummer, studentische Mailadresse) übermittelt. Mehr zu ihren Rechten und zur Datenschutzerklärung erfahren Sie unter den hinterlegten Links auf der Homepage der PLUS.

  • ENGLISH English
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    20. Februar 2020, 9:00 Uhr, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Jörg Rehn Auditorium
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg