Informationen zum Studienabschluss Diplom-, Masterstudium

Das Prüfungsreferat der Kultur- und Gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät hat Informationen zur Einreichung der Diplom-/Masterarbeit und zur kommissionellen Diplom-/Masterprüfung zusammengestellt.

Informationen zu den neuen Bachelor- bzw. Fachprüfungen


  • Änderung: Durchführungsbestimmung Fachprüfung Fachdidaktik (BA-Lehramt 2013): 

Gemäß Beschluss der Curricularkommission vom 02.05.2018 werden die Durchführungsbestimmungen für Fachprüfungen BA-Studium Lehramt (Version 2013) geändert. Betroffen ist davon die Fachdidaktik. Fortan werden die Fachprüfungen in der Fachdidaktik, bisher mündlich, schriftlich abgenommen. Es gilt also jetzt folgende Regelung: Die Fachprüfungen erfolgen vor EinzelprüferInnen, wobei gilt: Das Prüfungsfach Neuere Deutsche Literatur ist mündlich zu absolvieren, die Prüfungsfächer Germanistische Sprachwissenschaft,  Ältere Deutsche Sprache und Literatur sowie Fachdidaktik schriftlich.

 Ass.-Prof. Dr. Peter Mauser, Vorsitzender der Curricularkommission

Die Fachprüfung in Fachdidaktik kann auf Wunsch auch mündlich absolviert werden; Kontakt: klaus.schiller(at)sbg.ac.at

anmeldung zu klausuren für nicht-prüfungsimmanente lehrveranstaltungen

Die Anmeldeformalitäten bei Klausuren für nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen wurden geändert: Ab sofort ist eine Anmeldung zu Klausurterminen bis spätestens 48 Stunden vor der Prüfung notwendig; diese ist von der/dem Studierenden auf PlusOnline selbst durchzuführen.Ebenso ist eine Abmeldung von einem Klausurtermin nur mehr bis spätestens 48 Stunden vor dem Prüfungszeitpunkt möglich. > mehr

Sonderregelungen zur Studienabfolge

In der Sitzung der Curricularkommission vom 11.4.2014 wurden Sonderregelungen zu folgenden Bereichen beschlossen:
- UF Deutsch 2013, UF Deutsch 2011, Bachelorstudium Germanistik 2013
- Voraussetzungen für den Besuch von Seminaren
- Wahlpflichtfächerpool im "Bachelorstudium Germanistik"

wichtiger hinweis für studierende des ersten semesters zur sTeop

Bitte beachten Sie, dass aufgrund studienrechtlicher Bestimmungen die Studieneingangs- und Orientierungsphase (STEOP) im ersten Semester besucht und positiv abgeschlossen werden muss, damit Sie das Bachelorstudium Lehramt SF Deutsch bzw. das Bachelorstudium Germanistik fortsetzen können.
Abgesehen davon können Sie Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 22 ECTS-Punkten vor der vollständigen Absolvierung der STEOP besuchen. Die beiden betreffenden Passagen in den Studienplänen lauten:  

Regelung im Curriculum Bachelorstudium Lehramt Studienfach Deutsch (Version 2016):
„Vor vollständiger Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase dürfen weiterführende Lehrveranstaltungen im Ausmaß von bis zu 22 ECTS-Anrechnungspunkten absolviert werden.“  

Regelung im Curriculum Bachelorstudium Germanistik (Version 2016):
„Abweichend davon dürfen folgende weiterführende Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von 22 ECTS-Anrechnungspunkten vor der vollständigen Absolvierung der Studieneingangs- und Orientierungsphase absolviert werden.
- GB 1.4 Wissenschaftliches Arbeiten und Schreiben (2 ECTS)
- GB 3.1 Literatur und Kulturgeschichte (3 ECTS)
- GB 4.3 Ältere deutsche Sprache und Literatur (4 ECTS)
- GB 5.3 Neuere deutsche Literatur (4 ECTS)
- GB 12 Freie Wahlfächer (im Ausmaß von 9 ECTS)“

Voraussetzungen für den Besuch von Seminaren für Bachelor- und Lehramtsstudierende

Studierende des Bachelor- und Lehramtsstudiums werden dringend gebeten, die Aufnahmevoraussetzungen des jeweiligen Studienplans für Seminare zu beachten. - Ausnahmeregelungen werden nicht mehr erteilt.

Weitere Hinweise zum Studium

  • ENGLISH English
  • News
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    17h FRANK MAX MÜLLER (Salzburg/Gießen): Das Kollektiv ist tot, es lebe das Kollektiv! 1968 und die andauernde Suche nach Modellen der Zusammenarbeit in den Künsten // ANMELDUNG zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg