Sommersemester 2019


999.922 Ringvorlesung Globale Herausforderungen

RVO Globale Herausforderungen Klimawandel

Antworten auf den Klimawandel: Green economy, Postwachstum, ökosozialistische Alternative?

Der Klimawandel stellt die menschliche Gesellschaft vor existenzielle Herausforderungen. Das Ziel die Erwärmung auf 1,5° zu begrenzen erfordert rasche und radikale Maßnahmen. Die SchülerInnen der internationalen Klimabewegung haben das erkannt.

Die ReferentInnen dieser Ringvorlesung analysieren den Zusammenhang von gesellschaftlicher Entwicklung und globalem Klimawandel. Sie unterziehen die österreichische und europäische Klimapolitik einer Kritik. Vorstellungen und Strategien des gesellschaftlichen Wandels – eines grünen Kapitalismus, einer Postwachstumsgesellschaft und einer ökosozialistischen Alternative – stehen im Zentrum der Diskussionen.

Die Vorlesungsserie ist Teil der Studienergänzung Global Studies und zählt zum Wahlfach Global Studies im Master Geographie - Schwerpunkt Geographies of Uneven Development.

Interessierte sind willkommen!

PROGRAMM

Do 14.3. 17:00 - 18:30 Christian Zeller, Salzburg: Gesellschaftliche Herausforderung Klimawandel und Antworten

Do 21.3. 17:00 - 18:30 Willi Haas, Wien: Klimapolitik zwischen politischem Nebenschauplatz und radikalem Gesellschaftswandel

Do 28.3. 17:00 - 18:30 Stefan Kienberger, Salzburg: Der Klimawandel in Österreich – zukünftige Szenarien und Risiken

Do 4.4. 17:00 - 18:20 Helmut Hojesky, Wien: Die österreichische Klima- und Energiestrategie und die Vision 2050

Do 4.4. 18:30 - 20:00 Winfried Wolf, Berlin: Die Krise der Mobilität und die Notwendigkeit einer umfassenden Verkehrswende

Mo 8.4. 17:00 - 18:20 Helga Kromp-Kolb, Wien: Die Klimaproblematik als zentrales Element künftiger Entwicklung

Mo 8.4. 18:30 - 20:00 Herbert Weingartner, Salzburg: Klimawandel im Ostalpenraum: Regionale Beispiele und Auswirkungen

Mo 6.5. 17:00 - 18:30 Kohei Saito, Osaka: Die Aktualität der Marx'schen Idee des Öko-Sozialismus im Anthropozän

Do 9.5. 18:00 - 19:20 Birgit Mahnkopf, Berlin: Wachstumsgrenzen als Grenzen des Kapitalismus

Do 9.5. 19:30 - 21:00 Daniel Tanuro, Brüssel: Indispensable radicalities: elements of an ecosocialist urgency programme

Do 16.5. 17:00 - 18:20 Christina Plank, Wien: How agrofuel policies backfire: political-ecological blind spots in the European Union and Ukraine

Do 16.5. 18:30 - 20:00 Camila Moreno, Rio de Janeiro: Carbon Metrics and the financialization of nature: a critique from the South

Do 23.5. 17:00 - 18:30 Christian Zeller, Salzburg: Perspektiven einer Bewegung für eine wirksame Klimapolitik

Do 6.6. 17:00 - 18:20 Heinz Högelsberger, Wien: Möglichkeiten der Konversion der österreichischen Autozulieferindustrie und die Rolle der Gewerkschaft

Do 6.6. 18:30 - 20:00 Christian Zeller, Salzburg:Synthese und Abschluss

Alle Vorträge finden im HS E.004 U1.004 (HS Anna Bahr-Mildenburg), Erdgeschoss UniPark, Erzabt-Klotz-Straße 1 statt!

 

 

  • ENGLISH English
  • News
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Physiologie oder Medizin: 25. November 2020 - 18 Uhr. Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2020 wird an Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus vergeben.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 25.11.20 Nobelpreise 2020 - MEDIZIN (Hepatitis)
    26.11.20 Current research from the FB Psychology … related to COVID-19
    27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
    01.12.20 Der Körper als PLAYFUL TOOL
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg