Orientierungswoche für Erasmus- und Austauschstudierende

Die Orientierungsveranstaltungen für Erasmus- und Austauschstudierende, die im Sommersemester 2020 an die Universität Salzburg kommen, finden im Zeitraum von Montag, 17. bis Freitag, 28. Februar 2020 statt. Das umfangreiche Programm enthält Informationsveranstaltungen, Fakultäts- und Bibliotheksführungen sowie Networking-Aktivitäten, welche Austauschstudierenden die Gelegenheit bieten, sich kennen zu lernen und an der Universität sowie in der Stadt Salzburg heimisch zu werden. Die Teilnahme ist nicht verpflichtend, wird aber dringend empfohlen!

Anmeldung bis zum 24. Februar möglich!

  • Programm
  • Anmeldeformular - Orientierungswochen 2020: Die Treffpunkte, sofern nicht anders angegeben, sind dem Programm zu entnehmen.

Die Universität Salzburg bietet ausländischen ERASMUS- und Austauschstudierenden vom 17. bis 28. Februar 2020 zweiwöchige Deutschkurse an. Ein Intensivkurs umfasst 30 Unterrichtsstunden, d. h. drei Stunden Unterricht pro Tag. Der Kurs soll ERASMUS- und Austauschstudierende unterstützen, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und praktische Alltagssituationen in Österreich zu bewältigen. Bitte beachten Sie, dass die Universität Salzburg für die Teilnahme an einem vorbereitenden Intensivsprachkurs einen Unkostenbeitrag von den Studierenden einheben muss. Dieser Unkostenbeitrag beträgt € 40,- für die Gesamtdauer des Kurses.

Der Kurs beginnt gleichzeitig mit der Orientierungsphase des Büros für Internationale Beziehungen. Die Unterrichtsstunden werden auf das Programm der Orientierungswochen abgestimmt, sodass Ihre Teilnahme an beiden Angeboten möglich ist! Eine Anmeldung und damit Teilnahme ist für beide Kurse noch inklusive Mittwoch, 19. Februar 2020, möglich!

Weitere Informationen zum Kursangebot, Teilnahmevoraussetzungen und Kurszeiten sind im folgenden Dokument verfügbar.

Informationsblatt

Information zu den Kursen via: beate(at)raidel.net (Grundstufe) und Elke Renner (Fortgeschritten)

Anmeldungen an: elke.renner(at)sbg.ac.at 

 

 

Bewerbungsprozess

Für einen Studienplatz im Rahmen des bilateralen Study Abroad-Programms bewerben Sie sich zuerst an Ihrer Heimatuniversität bei den dafür zuständigen Koordinator/innen bzw. im International Office. Ihre Bewerbungsunterlagen (unten angeführt) werden uns gemeinsam mit Ihrer Nominierungsbestätigung von Ihrer Heimatuniversität per Post oder E-Mail zugeschickt. Bitte füllen Sie das Anmeldeformular aus, unterschreiben es persönlich und lassen es ebenso mittels Unterschrift und Stempel Ihrer Heimatuniversität bestätigen!

Nominierungs-/Bewerbungsfristen

  • 30. Juni für für das folgende Wintersemester bzw. für das folgende Studienjahr
  • 30. November für das folgende Sommersemester

Bewerbungsunterlagen

Inskription für Austauschstudierende

onlineVORANMELDUNG
Alle an der Universität Salzburg zugelassenen Studierenden müssen im Vorfeld Ihrer Anreise nach Salzburg die onlineVORANMELDUNG durchführen. Dieses Service wird ca. zwei Monate vor dem jeweiligen Studiensemester freigeschaltet (1. Juli für das folgende Wintersemester/Studienjahr bzw. 2. Januar für das folgende Sommersemester). Bitte notieren Sie sich, die Ihnen vom System zugeteilte Identifikationsnummer sowie den Termin für die persönliche Einschreibung in Salzburg in der Kapitelgasse 4.

Persönliche Einschreibung
Nach Ihrer Ankunft in Salzburg kommen Sie bitte zunächst ins Büro für Internationale Beziehungen. Hier bekommen Sie alle weiteren Unterlagen, um die persönliche Einschreibung in der Serviceeinrichtung Studium durchführen zu können sowie Ihre Willkommens-Mappe. Bringen Sie bitte Ihren Zulassungsbrief des Büros für Internationale Beziehungen sowie die Identifikationsnummer mit.

Lehrveranstaltungsangebot

PLUSonline Studienmanagement System

Das Vorlesungsverzeichnis der Universität Salzburg ist nunmehr über das Studienmanagement System PLUSonline direkt über die Homepage der Universität abrufbar. Eine Auflistung aller englischsprachigen Lehrveranstaltungen finden Sie ebenfalls im PLUSonline mittels der Suchfunktion.

Learning Agreement

Erasmusstudierende schicken ihre Learning Agreements before the mobility nach Möglichkeit an die/den jeweiligen Erasmuskoordinator/in. Den Namen dieser Person erhalten Studierende in der E-Mail mit der Nominierungsbestätigung bzw. in der Koordinator/innenliste (siehe Link oben).

Änderungen des Learning Agreements (during the mobility) lassen Studierende bitte ebenso bei der/beim jeweiligen Erasmuskoordinator/in am Fachbereich.

Learning Agreements after the mobility entsprechen dem Transcript of Records. Dieses ist als Download über PLUSOnline verfügbar (Studienerfolgsnachweis).

Deutschkurse

Die Universität Salzburg geht davon aus, dass jede/r incoming Austauschstudierende/r ein Mindestniveau der deutschen Sprache vorweisen kann (mind. A2 nach dem Europäischen Referenzrahmen). Für diejengen, welche dieses Niveau nicht haben bzw. für jene, welche einfach ihre Deutschkenntnisse aufbessern möchten, bieten der Fachbereich Germanistik und das Sprachenzentrum der Universität semesterbegleitende Deutschkurse auf allen Niveaustufen an. Am Anfang jedes Semesters finden entsprechende Einstufungstests statt. Die Kursgebühren variieren je nach Kursumfang zwischen €45 und €120.

Deutschintensivkurse zu Semesterbeginn

Die Universität Salzburg bietet ausländischen Austauschstudierenden zu Beginn des Winter- und Sommersemesters zweiwöchige vorbereitende Deuschkurse auf den Niveaus A1 und B1 an. Weitere Informationen zum Kursangebot, Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldung finden Sie am Anfang dieser Seite!

Versicherung

Krankenversicherung

Austauschstudierende müssen während Ihres Aufenthaltes in Salzburg über eine in Österreich leistungspflichtige Krankenversicherung verfügen. Studierende aus EU/EWR-Staaten bringen ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit. Studierende aus Staaten, die ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich haben, benötigen das Formular A3 ihres nationalen Krankenversicherungsnehmers. Allen anderen Studierenden empfehlen wir entweder im Heimatland eine Krankenversicherung abzuschließen oder nach der Ankunft in Salzburg die Studierendenselbstversicherung bei der Salzburger Gebietskrankenkasse (5020 Salzburg, Engelbert-Weiß-Weg 10, Tel.: +43 (0)662 8889-0, sgkk(at)sgkk.at, www.sgkk.at) abzuschließen. Die Kosten betragen monatlich € 58,39 (Stand 2018). 

Unfall- und Haftpflichtversicherung

In dem für alle Studierenden verpflichtenden ÖH-Beitrag von momentan € 19,70 ist eine Haft- und Unfallversichrung inkludiert. Diese Versicherung gilt für alle Aktivitäten, die im Zusammenhang mit dem Studium stehen. Wünschen Studierende einen darüberhinaus reichenden Versicherungsschutz, so müssen sie selber dafür sorgen.

Buddy Network

Das Buddy-Network ist ein Angebot des Internationalen Referats der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) in Salzburg. Das Buddy-Network ist ein Programm, welches Sie bei Ihrem Start an der Universität Salzburg unterstützen soll. Wenn Sie am Anfang und während Ihres Aufenthaltes in Salzburg eine/n österreichische/n Studenten/in zur (organisatorischen) Hilfe möchten, können Sie sich mittels einer online Registrierung unter  https://buddynetwork-salzburg.broaddy.com/register/ hierfür anmelden und einen/eine Student/in Ihrer Wahl suchen. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an das Internationale Referat der ÖH Salzburg international(at)oeh-salzburg.at

Noch Fragen?!

Das Büro für Internationale Beziehungen steht für die Abklärung organisatorischer Fragen im Zusammenhang mit Ihrem Austauschaufenthalt in Salzburg gerne zur Verfügung.

  • News
    Von 15.-21. Juni 2020 organisiert die PLUS (FB Erziehungswissenschaften) in Kooperation mit dem Stonehill College (USA) ein neues, attraktives Ausbildungsformat für PhD StudentInnen und NachwuchswissenschaftlerInnen. Das „Action Research Summer Camp 2020“ ist Teil des Fulbright Specialist Programs von Fulbright Austria.
    The (English-language) seminar on “Transnational Supply Chains and Domestic Human Rights Litigation” deals with legal questions that arise when human rights abuses in transnational supply chains give rise to domestic law suits.
    ... with an excursion to the European Space Agency and a visit to the new VEGA observatory
    Dr. Alisauskiene bietet im SS 2020 eine Lehrveranstaltung zum Thema "Religionen in Mittel- und Osteuropa nach dem Fall der Berliner Mauer" an. Die LV wird auf englisch abgehalten.
    Die 3. Tagung junger Europarechtler*innen – 3rd Young European Law Scholars Conference (YELS) lädt junge Forscherinnen und Forscher im Europarecht und verwandten Disziplinen zu einer Diskussion über die Gestaltung der Zukunft Europas ein. Internationale Expertinnen und Experten werden dabei die Beiträge der Nachwuchsforscher*innen kommentieren.
    Das Sprachenzentrum der Paris-Lodron-Universität Salzburg hat im Auftrag der Österreichischen Gesundheitskasse – Landesstelle Salzburg Materialien für erwachsene Deutschlernende rund um das Thema „Zahngesundheitsvorsorge“ erstellt. Die Materialien sollen österreichweit in Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen eingesetzt werden und können über die ÖGK – Landesstelle Salzburg bzw. online bezogen werden.
    Achtung: Die LV- und Workshopanmeldung für das Sommersemester-Programm des Career Centers startet am 10.02. um 12:00 Uhr. Begrenzte Kursplätze!
    Der Wissenschaftsbetrieb unterliegt immer mehr der Quantifizierung und Bewertung von Forschungsleistungen, auch bibliometrische Kennzahlen werden zunehmend für Evaluierungen und Benchmarks herangezogen.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Sommersemester 2020
    Fr 28. Februar, 14-20 Uhr und Sa 29. Februar 2020, 9-14 Uhr in der Abguss-Sammlung des FB Altertumswissenschaften, Residenzplatz 1, 5020 Salzburg
    Dienstag, 10. März 2020, 19:30, ARGEkultur Ulrike-Gschwandtner-Straße 5, 5020 Salzburg
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
    Am DO 12.03.2020 findet um 18:30 Uhr im Hörsaal 207 der Rechtswissenschaftlichen Fakultät, Churfürststraße 1, 5020 Salzburg (Zugang beschildert) ein Vortrag zum Thema "Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem internationalen Erbrecht".
    In diesem Workshop am FR 13./SA 14.3. geht es in erster Linie um die Vermittlung orientalischer, im Spezifischen iranischer Musik durch die Methode der freien Improvisation. Ziel ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem westlichen Kulturkreis die persische Musik mit ihrer besonderen Klangfarbe und ihrer modalen Struktur näherzubringen, damit sie mit diesem Material nach östlichem Verständnis weiterimprovisieren können.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Am 25.02. - 26.02.2020 findet die Tagung Public: Religion & Space (Öffentlich: Religion & Raum) an der Katholisch-Theologischen Fakultät im HS 104 statt. Die Tagung fragt nach theoretischen Grundlagen ebenso wie nach praktischen Beispielen. Wie reflektiert sich Religion im öffentlichen Raum? Gibt es vergleichbare oder unterschiedliche Formen moderner religiöser Raumproduktion im urbanen Raum und in der Natur?
    Dienstag 17. März 2020, 17:00, Wissenschaft und Kunst, Atelier 1. St. / Ausstellungsraum enter EG, Bergstraße 12a, 5020 Salzburg Im Oktober 2019 startete am Kooperationsschwerpunkt Wissenschaft und Kunst das interuniversitäre Doktoratskolleg „Die Künste und ihre öffentliche Wirkung: Dynamiken des Wandels“. Es wird von Nicole Haitzinger und Bartolo Musil geleitet und gemeinsam von der Universität Mozarteum und der Paris-Lodron-Universität Salzburg sowie vom Land Salzburg finanziert.
    Die weltbekannte Sängerin Maria Farantouri, wichtigste Interpretin der Lieder Mikis Theodorakis‘ und „Stimme Griechenlands“, ist im Rahmen des ersten Ernst-Bloch-Symposions live in Salzburg zu hören.
  • Veranstaltungen
  • 26.02.20 Quantifizierung der Wissenschaft: Bibliometrie und Altmetriken
    26.02.20 IRIS 2020: Responsible Digitalisation / Verantwortungsvolle Digitalisatisierung
    27.02.20 IRIS 2020: Responsible Digitalisation / Verantwortungsvolle Digitalisatisierung
    27.02.20 Bildungsmonitoring in Österreich
    27.02.20 YELS 2020
    27.02.20 IRIS 2020: Responsible Digitalisation / Verantwortungsvolle Digitalisatisierung
    28.02.20 IRIS 2020: Responsible Digitalisation / Verantwortungsvolle Digitalisatisierung
    28.02.20 YELS 2020
    28.02.20 6. Tagung zur Didaktik der Alten Sprachen in Österreich
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg