Deutsch-Intensivkurse für Erasmus und Austauschstudierende

Die Universität Salzburg bietet ausländischen ERASMUS- und Austauschstudierenden vom 17. bis 28. Februar 2020 zweiwöchige Deutschkurse an. Ein Intensivkurs umfasst 30 Unterrichtsstunden, d. h. drei Stunden Unterricht pro Tag. Der Kurs soll ERASMUS- und Austauschstudierende unterstützen, ihre Deutschkenntnisse zu verbessern und praktische Alltagssituationen in Österreich zu bewältigen. Bitte beachten Sie, dass die Universität Salzburg für die Teilnahme an einem vorbereitenden Intensivsprachkurs einen Unkostenbeitrag von den Studierenden einheben muss. Dieser Unkostenbeitrag beträgt € 40,- für die Gesamtdauer des Kurses.

Der Kurs beginnt gleichzeitig mit der Orientierungsphase des Büros für Internationale Beziehungen. Die Unterrichtsstunden werden auf das Programm der Orientierungswochen abgestimmt, sodass Ihre Teilnahme an beiden Angeboten möglich ist!

Weitere Informationen zum Kursangebot, Teilnahmevoraussetzungen und Kurszeiten sind im folgenden Dokument verfügbar.

Informationsblatt

Information zu den Kursen via: beate(at)raidel.net (Grundstufe) und Elke Renner (Fortgeschritten)

Anmeldungen an: elke.renner(at)sbg.ac.at 

Anmeldung

HINWEIS: Folgende Vorgehensweise gilt für Erasmus-Studierende aus Erasmus+ Programmländern UND für Studierende der Schweiz, welche im Rahmen des Swiss-European Mobility Programmes (SEMP) an die Universität Salzburg zum Austauschstudium kommen! Andere Regeln gelten für Erasmus-Studierende aus den Erasmus+ Partnerländern!

Bitte vergewissern Sie sich zuerst, dass Sie an der Universität Salzburg, Büro für Internationale Beziehungen (Frau Petra Höpfner) als Erasmus-/SEMP-Student/in nominiert wurden. Hiezu genügt eine E-Mail, ein Fax oder ein Brief Ihrer Universität, aus dem Ihr Name, die Studienrichtung und die Aufenthaltsdauer in Salzburg hervorgehen.
Nominierungsfristen:
 - 30. Juni für das folgenden Wintersemester/Studienjahr (Beginn 1. Oktober)
 - 30. November für das folgende Sommersemester (Beginn 1. März)

Bitte füllen Sie daraufhin das Anmeldeformular aus (Link siehe oben). Das Formular muss Unterschrift und Stempel Ihrer Heimatuniversität sowie Ihre Unterschrift  tragen!

Das Formular ist an die Universität Salzburg, Büro für Internationale Beziehungen,  entweder im Original per Post an die Sigmund Haffner Gasse 18, 5020 Salzburg oder per E-Mail-Scan an petra.hoepfner@sbg.ac.at zu schicken. Sofern Sie das Formular per E-Mail geschickt haben, reichen Sie bitte das Original bei Ihrer Ankunft in Salzburg persönlich nach.

Die Universität Salzburg verschickt keine Aufnahmebestätigungen für Erasmus-/SEMP Studierende! Wenn Sie innerhalb eines gültigen Erasmus-/SEMP-Austauschabkommens, innerhalb des ausgemachten Fachbereiches und innerhalb der fixierten Quote von Ihrer Heimatuniversität an uns gemeldet wurden, so ist Ihre Aufnahme als Erasmus-/SEMP-Studierende/r bei uns als garantiert zu betrachten. Aufnahmebestätigungen (Letter of Acceptance) in Briefform werden jedenfalls nur für Erasmus-/SEMP-Studierende aus Ländern, deren Staatsbürger/innen eine Aufenthaltsgenehmigung (Visum) für Österreich benötigen, ausgestellt.

Ca. 3 Monate vor Semesterbeginn erhalten Sie ein Begrüßungs-E-Mail mit aktuellen Infos.

Die onlineVORANMELDUNG (ab 1. Juli für das folgende Wintersemester bzw. 2. Januar für das folgende Sommersemester verfügbar) unter: https://online.uni-salzburg.at/plus_online/studentenvoranmeldung.startseite ist unbedingt im Vorfeld des Studienaufenthaltes an der Universität Salzburg von zuhause auszufüllen. Hierfür füllen Sie bitte die Eingabefelder aus und vergessen Sie nicht die vom Programm vergebene Identifikationsnummer zu notieren sowie einen Temin für die persönliche Einschreibung an der Universität Salzburg, Studienabteilung, zu fixieren.

In Salzburg angekommen, kontaktieren Sie bitte zuerst das Büro für Internationale Beziehungen. Dort bekommen Sie eine Welcome-Mappe und wichtige Infos zum weiteren Prozedere. Anschließend gehen Sie zum vereinbarten Termin in die Studienabteilung (Kapitelgasse 4) zur persönlichen Anmeldung.

Den Studentenausweis erhalten Sie nach der persönlichen Einschreibung in der Studienabteilung. Er berechtigt zur Nutzung aller universitären Einrichtungen, z.B. für die Bibliothek und zum Kopieren sowie Scannen an allen Druckern am Campus. Bevor Ihr Studentenausweis Gültigkeit erlangt, müssen Sie per Internet-Banking oder mittels Erlagsschein den ÖH-Beitrag in Höhe von € 19,70 auf das Konto der Universität Salzburg einbezahlen. Erst dann können Sie sich in das PLUSonline System für Lehrveranstaltungen anmelden und den Studentenausweis an einem der ServicePoints validieren.

In den letzten September- bzw. Februarwochen, vor Beginn des jeweiligen Semesters, finden vorbereitende Deutschkurse und Orientierungsveranstaltungen des Büros für Internationale Beziehungen für alle Austauschstudierende statt.

Unterkunft

Bitte beachten Sie, dass die Universität Salzburg kein eigenes Wohnraumservice anbietet. Die Wohnraumbeschaffung in Salzburg liegt in der EIGENVERANTWORTUNG jedes/r einzelnen Incoming-Studierenden. Wir informieren Sie nachfolgend dennoch über verschiedene Möglichkeiten, die Ihnen zur Reservierung einer Unterkunft in Salzburg zur Verfügung stehen:

Der Österreichische Austauschdienst (OeAD-Housing, Kaigasse 28/3, 5020 Salzburg, Tel.: 0043 662 8044 4901 e-mail: housing-salzburg@oead.at) bietet ein Wohnraumvermittlungsservice für einige Studentenheime an. Diese Serviceleistung ist NICHT kostenlos. Informieren Sie sich bitte genau über die Bedingungen unter: www.housing.oead.at
Bitte beachten Sie: Die Anmeldung für eine Unterkunft kann nur nach Bezahlung einer Anmeldegebühr von € 35 bearbeitet werden. Die Buchung ist erst nach Bezahlung einer Kaution in Höhe von € 950 verbindlich. 

Sie können sich natürlich darüber hinaus auch direkt mit den Studentenheimen bzgl. einer Unterkunft in Verbindung setzen. Eine Liste aller Studentenheime finden Sie unter: https://www.oeh.ac.at/wohnen/studierendenheime.

Die Österreichische HochschülerInnenschaft hat eine eigene Homepage zur Vermittlung von Unterkünften und Jobs an Studierende geschaffen. Informieren Sie sich bitte unter: http://www.oeh-salzburg.at/service-das-hilft/boersen/wohnungsboerse.

Sollten Sie trotz der oben angegebenen Möglichkeiten in Ihrer Suche nach einer Unterkunft in Salzburg erfolglos geblieben sein, ist eine häufig genutzte Lösungsvariante die einer frühzeitigen Anreise nach Salzburg und der eigenständigen Unterkunftssuche vor Ort. Die ersten Tage können in einer Jugendherberge oder anderen Gästehäusern verbracht werden.

Weitere Informationen und Links finden Sie auf der Webseite: www.uni-salzburg.at/international > Studieren in Salzburg > Wohnen.
Leider kann die Universität Salzburg zur Wohnraumbeschaffung nicht mit mehr als den hier angegebenen Informationen beitragen. Anfragen, die mit Ihrer Unterbringung in Salzburg zu tun haben, können von uns daher NICHT beantwortet werden!

Semesterdaten

Wintersemester: Anfang Oktober - Ende Jänner
Sommersemester: Anfang März - Ende Juni
Die exakten Daten des jeweiligen Studienjahres sind hier abrufbar:Serviceeinrichtung "Studium".

Akademische/r Koordinator/in

Alle Erasmus-Partneruniversitäten haben eine/n akademische/n Koordinator/in an der Universität Salzburg. Zur Abklärung von akademischen und prüfungstechnischen, etc. Fragen wenden Sie sich an diese Personen, deren Namen Sie in der oben angeführten "Liste der Erasmus-Fachkoordinator/innen" erfahren können.

Lehrveranstaltungsangebot

PLUSonline Studienmanagement System

Das Vorlesungsverzeichnis der Universität Salzburg ist nunmehr über das Studienmanagement System PLUSonline direkt über die Homepage der Universität abrufbar. Eine Auflistung aller englischsprachigen Lehrveranstaltungen finden Sie ebenfalls im PLUSonline mittels der Suchfunktion.

Learning Agreement

Erasmusstudierende schicken ihre Learning Agreements before the mobility nach Möglichkeit an die/den jeweiligen Erasmuskoordinator/in. Den Namen dieser Person erhalten Studierende in der E-Mail mit der Nominierungsbestätigung bzw. in der Koordinator/innenliste (siehe Link oben).

Änderungen des Learning Agreements (during the mobility) lassen Studierende bitte ebenso bei der/beim jeweiligen Erasmuskoordinator/in am Fachbereich.

Learning Agreements after the mobility entsprechen dem Transcript of Records. Dieses ist als Download über PLUSOnline verfügbar (Studienerfolgsnachweis).

Deutschkurse

Die Universität Salzburg geht davon aus, dass jede/r incoming Austauschstudierende/r ein Mindestniveau der deutschen Sprache vorweisen kann (mind. A2 nach dem Europäischen Referenzrahmen). Für diejengen, welche dieses Niveau nicht haben bzw. für jene, welche einfach ihre Deutschkenntnisse aufbessern möchten, bieten der Fachbereich Germanistik und das Sprachenzentrum der Universität semesterbegleitende Deutschkurse auf allen Niveaustufen an. Am Anfang jedes Semesters finden entsprechende Einstufungstests statt. Die Kursgebühren variieren je nach Kursumfang zwischen €45 und €120.

Deutschintensivkurse zu Semesterbeginn

Die Universität Salzburg bietet ausländischen Austauschstudierenden zu Beginn des Winter- und Sommersemesters zweiwöchige vorbereitende Deuschkurse auf den Niveaus A1 und B1 an. Weitere Informationen zum Kursangebot, Teilnahmevoraussetzungen und Anmeldung finden Sie am Anfang dieser Seite!

Versicherung

Krankenversicherung

Austauschstudierende müssen während Ihres Aufenthaltes in Salzburg über eine in Österreich leistungspflichtige Krankenversicherung verfügen. Studierende aus EU/EWR-Staaten bringen ihre Europäische Krankenversicherungskarte mit. Studierende aus Staaten, die ein Sozialversicherungsabkommen mit Österreich haben, benötigen das Formular A3 ihres nationalen Krankenversicherungsnehmers. Allen anderen Studierenden empfehlen wir entweder im Heimatland eine Krankenversicherung abzuschließen oder nach der Ankunft in Salzburg die Studierendenselbstversicherung bei der Salzburger Gebietskrankenkasse (5020 Salzburg, Engelbert-Weiß-Weg 10, Tel.: +43 (0)662 8889-0, sgkk(at)sgkk.at, www.sgkk.at) abzuschließen. Die Kosten betragen monatlich € 58,39 (Stand 2018). 

Unfall- und Haftpflichtversicherung

In dem für alle Studierenden verpflichtenden ÖH-Beitrag von momentan € 19,70 ist eine Haft- und Unfallversichrung inkludiert. Diese Versicherung gilt für alle Aktivitäten, die im Zusammenhang mit dem Studium stehen. Wünschen Studierende einen darüberhinaus reichenden Versicherungsschutz, so müssen sie selber dafür sorgen.

Buddy Network

Das Buddy-Network ist ein Angebot des Internationalen Referats der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) in Salzburg. Das Buddy-Network ist ein Programm, welches Sie bei Ihrem Start an der Universität Salzburg unterstützen soll. Wenn Sie am Anfang und während Ihres Aufenthaltes in Salzburg eine/n österreichische/n Studenten/in zur (organisatorischen) Hilfe möchten, können Sie sich mittels einer online Registrierung unter  https://buddynetwork-salzburg.broaddy.com/register/ hierfür anmelden und einen/eine Student/in Ihrer Wahl suchen. Bei Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an das Internationale Referat der ÖH Salzburg international(at)oeh-salzburg.at

Noch Fragen?!

Im Büro für Internationale Beziehungen steht Dipl.-Geogr. Petra Höpfner (petra.hoepfner(at)sbg.ac.at) für die Abklärung organisatorischer Fragen im Zusammenhang mit dem ERASMUS Aufenthalt in Salzburg gerne zur Verfügung.

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • News
    Rektor Hendrik Lehnert und Gattin Annette begrüßten Bundesministerin Karoline Edtstadler, Landeshauptmann Wilfried Haslauer und Uniratsvorsitzenden Georg Lienbacher beim 9. Paris Lodron Ball in der Alten Residenz. Die Fotogalerie folgt in Kürze.
    Mit dem Thema "Künstliche Intelligenz als Gegner der Menschenrechte" geht die SchülerUNI in das 10. Jahr ihres Bestehens. Konstant besucht und von Medien vielfach im Blickfeld, hat sich das Format zum Erfolgsmodell entwickelt.
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Montag, 03. Februar 2020, 13:30-15 Uhr, Hörsaal E.001 (UNIPARK Nonntal, Erzabt-Klotz-Str. 1). Es wird das Konzept der Uni 55-PLUS im Detail vorgestellt und die Teilnahmemodalitäten (Anmeldeverfahren) erläutert. Es wird empfohlen, die anschließend stattfindende Veranstaltung für „Bisherige“ ebenfalls zu besuchen. Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
    29.01.20 Resisting Reality: Political Implications of Vattimo's Hermeneutic Realism
    30.01.20 Lebensende in Institutionen. Jahrestagung des Fachbereichs für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
    30.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
    30.01.20 Targeted Machine Learning: How we can use machine learning for causal inference
    30.01.20 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld MUSIK
    31.01.20 Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg