GEOGRAPHICAL INFORMATION SCIENCE & SYSTEMS (UNIGIS MSC)

Dauer 4 Semester
Veranstaltungsort Fernstudium mit Präsenzphasen
ECTS 120
Kosten 9.800 Euro
Akademischer Abschluss Master of Science (Geographical Information Science & Systems)

Ziele und Nutzen

Zielsetzung des Studiums ist die Vermittlung fundierter Kenntnisse zu Ansatz und Einsatz von Geoinformatik. Das Studienprogramm des Universitätslehrgangs besteht aus 12 Fächern, wobei die ersten 9 Lehrveranstaltungen als (Pflicht-)Module bezeichnet werden. Die Fächer „Studienbegleitung und wissenschaftliches Arbeiten“, das Wahlpflichtfach „Angewandte Geoinformatik“ sowie die Master-Thesis sind individuell in Abstimmung mit der Lehrgangsleitung planbar. Der Durchschnittswert wöchentlicher Arbeitsbelastung liegt bei ca. 12-15 Stunden in Abhängigkeit von Modulinhalt und persönlichen Vorkenntnissen. Der Lehrgang wurde 2016 von der österreichischen Akkreditierungsagentur AQ Austria ohne Auflagen akkreditiert und wird auch in anderen Sprachen (Englisch, Spanisch) angeboten.

Zielgruppe

Alle, die umfassende Kenntnisse aus Theorie, Methodik und Praxis der Geoinformatik erwerben möchten. AbsolventInnen sind insbesondere zur Leitung von Projekten, Arbeitsgruppen und Abteilungen qualifiziert. Die Betätigungsfelder von UNIGIS AbsolventInnen sind vielfältig: Betriebe in den Bereichen Infrastrukturplanung, Public Value (Abfall, Wasser, Energie), IT, Werbewirtschaft, Transport und Logistik, Umwelt oder in der Immobilienwirtschaft setzen auf das Knowhow von GeoinformatikerInnen. Überall wo räumliche Daten zum Einsatz kommen, hat auch die Geoinformatik bereits Fuß gefasst.

Inhalte

Einführung Geoinformatik; Räumliche Daten: Modelle und Strukturen; Geodaten- Erfassung und -Datenquellen; Projektmanagement und Organisation; Geo-Datenbanken-Management; Geostatistik; OpenGIS und verteilte Geoinformationsverarbeitung; Räumliche Analysemethoden; Visualisierung und Kartographie; Wahlpflichtfächer (z.B. Geoprozessierung mit Python, LiDAR Remote Sensing and Applications, Spatial Simulation, ...); Master-Thesis.

Kontakt

UNIGIS Lehrgangsbüro
Universität Salzburg
Interfakultärer Fachbereich Geoinformatik
Hellbrunnerstraße 34
A-5020 Salzburg
unigis.office(at)sbg.ac.at
+43 (0)662-8044-7522

  • ENGLISH English
  • News
    Der Mediziner und Psychologe Hendrik Lehnert wurde am FR 22.11.19 feierlich in sein Amt als Rektor der Paris Lodron Universität Salzburg eingeführt. Hier geht's zur Fotogalerie. Den Film zur Veranstaltung finden Sie hier. Den Film finden Sie hier.
    zugunsten von ArMut teilen - Unterstützung von AlleinerzieherInnen in akuten finanziellen Notlagen
    Am Mittwoch den 27. November 2019 feierten 56 Absolventinnen und Absolventen ihre Sponsion und Promotion. Die Universität gratuliert herzlich.
    Die Tagung wird organisiert vom Österreichischen Institut für Menschenrechte und findet in der Edmundsburg am Mönchsberg, Europasaal, 16 bis 19 Uhr, statt. Eintritt frei! Anmeldung erforderlich unter menschenrechte@sbg.ac.at.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender. Texte und Bilder mögen Ihnen „lichtvolle Impulse“ in der Zeit auf Weihnachten hin bescheren.
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil der erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Prof. Otto Seppälä hält am 13. Dezember 2019 um 14:00 Uhr im HS 434 der Naturwissenschaftlichen Fakultät, Hellbrunnerstrasse 34, einen Gastvortrag zum Thema "Natural selection on immune function". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    THEMENFELD LITERATUR: "Anfangen im System. Finden, Ordnen, Formen, Merken, Reden in der Rhetorik. VORTRAG von Stephan Kammer (Prof. für Neuere Deutsche Literatur, Universität München) // 19:15h "Der Schneeballeffekt: Too big to progress further" LESUNG von Ann Cotten (Autorin, lebt in Berlin und Wien) // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
  • Veranstaltungen
  • 10.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    10.12.19 Intakte Umwelt - ein Menschenrecht?
    10.12.19 My Fair Lady - Der lange Weg von Ovid zum Broadway Musical
    11.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    11.12.19 SOZIALE WÄRME oder die Freude an der Neugierde
    11.12.19 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    12.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    12.12.19 Loop models on a fractal
    12.12.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Wie kommt das Objekt ins Netz? Salzburger Regionalmuseen, Inventarisierung Kulturgüterdatenbank
    12.12.19 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld LITERATUR
    12.12.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
    13.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    13.12.19 Natural selection on immune function
    14.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    15.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    16.12.19 Ukraine – Moskau – Konstantinopel
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg