Laireiter Anton

Praktische Tätigkeiten:

1976 - 1980: Arbeit mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in den Stadtteilen Lehen und Liefering im Rahmen eines Projektarbeitskreises der Katholischen Hochschulgemeinde Salzburg: Hort-, Sozial- und Ferienbetreuung;

1977-1979: Leiter dieses Arbeitskreises

1979-1981: Praktikum für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Psychologischen Beratungsstelle am Institut für Psychologie der Universität Salzburg (Leiter: Prof. Dr. Hans Reinecker)

1977-1982: Ausbildung in Klientenzentrierter Psychotherapie (ÖGWG)

1979-1983: Ausbildung in Verhaltenstherapie (AVM)

1980-1984: Weiterbildung in Familientherapie, Mitarbeit in der Bewährungshilfe Salzburg

1981-laufend: Mitarbeiter an der psychologischen Beratungsstelle am Institut für Psychologie der Universität Salzburg.

1981-1984: Therapien mit Kindern und Familien

1982-1985: Therapeutische und sozialpädagogische Arbeit mit Jugendlichen

1984- bis jetzt: Psychotherapeutische Arbeit mit Erwachsenen im Rahmen von Einzel-, Paar- und Gruppentherapien

1995- bis jetzt: Ausbildung und Supervision von Klinischen Psychologen und Psychotherapeuten

1995- bis jetzt: Psychotherapeutische Arbeit mit alten Menschen im Rahmen von Einzeltherapien

1983-1984: Langzeitpraktikum an der Landesnervenklinik Salzburg/Psychotherapiestation

1990-1991: Mitarbeit an der psychosomatischen Ambulanz am Landeskrankenhaus Salzburg (Leitung Dr. Vital; Dr. Stelzig), Psychotherapie, Diagnostik und Beratung von und mit psychosomatischen Patienten, psychiatrisch-psychotherapeutische Konsiliartätigkeit in einem medizinischen Spital

1990-1992: Mitarbeit und psychiatrisches Langzeitpraktikum im Rahmen der Rehabilitations- und Psychotherapiestation der 2. Psychiatrischen Landeskrankenhausabteilung (Leitung OA Dr. Leeb), Psychotherapien mit frühgestörten und psychotischen PatientInnen

1990-1993: Weiterbildung in Katathym-Imaginativer Psychotherapie (K.I.P.)

1991: Eintragung in die Liste der Österreichischen Psychotherapeuten (Verhaltenstherapie) und in die Listen für Klinische und Gesundheitspsychologen

1.1.2001: Übernahme der Leitung der Beratungsstelle für Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheitspsychologie am Institut für Psychologie

1.2.2001: Übernahme der Leitung der Testothek am Institut für Psychologie

 

Wissenschaftliche Tätigkeiten:

1985-1989: Wissenschaftlicher Assistent und Studienassistent im Rahmen des vom Fonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung in Wien unterstützten Projekts "Soziales Netzwerk und Soziale Unterstützung" (Projektleiter: O.Univ.Prof.Dr.Urs Baumann).

1986: Beginn des Angestelltenverhältnisses an der Universität Salzburg: 1986-1989: Studienassistent

1990- 2000: Universitätsassistent für Psychologie, dienstzugeteilt der Abteilung für Klinische Psychologie

1996-laufend: Habilitation in Psychologie. Thema: "Soziales Netzwerk und Soziale Unterstützung - Konzepte, Methoden und Studien zur Validität"

1.2.2000: Ernennung zum Assistenz-Professor für Psychologie am Institut für Psychologie, Universität Salzburg.

 

Lehrtätigkeit - Überblick:

1991-1993: Mitarbeit an der Vorbereitung und dem Aufbau des Hochschullehrgangs für das Psychotherapeutische Propädeutikum an der Universität Salzburg. Konzeptuelle Arbeiten, Planung, Mitglied der Leitung und der Prüfungskommission

1991-laufend: Lehrtätigkeit im Rahmen des Studiums der Psychologie an der Universität Salzburg

1993- laufend: Lehrtätigkeit im Rahmen des Psychotherapeutischen Propädeutikums am HSL der Universität Salzburg, am Senatsinstitut für zwischenmenschliche Kommunikation, Innsbruck (1993/94), der Sozialakademie für Berufstätige in Salzburg und der Niederösterreichischen Landesakademie in Krems

1994-laufend: Lehrtätigkeit im Rahmen des Psychotherapeutischen Fachspezifikums der "Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation AVM" und der "Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie" - Lehrbeauftragter für Verhaltenstherapie im Rahmen von AVM und ÖGVT

1994-laufend: Praxisanleitung und Supervision im Rahmen der Beratungsstelle des Instituts für Psychologie - Ambulanz für Psychotherapie und Klinische Psychologie, Ausbildung für angehende Psychotherapeuten

1994-laufend: Mitarbeit an der Arbeitsgruppe "Gerontopsychologie und Gerontopsychotherapie" im Rahmen der Beratungsstelle des Instituts für Psychologie

 

Ausseruniversitäre Aktivitäten:

1983-1996: Mitglied des Vorstandes der "Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation" (AVM),

1988-1996: Vorstandsvorsitzender der AVM

1991-1997: Leiter der Ausbildungskommission

seit 1997: Ausbildungsleiter für Klinische Psychologie und Verhaltenstherapie

1991-1997: Delegierter der AVM in den Psychotherapiebeirat am BMGK/Wien, seit 1998: Stellvertretender Delegierter

  • ENGLISH English
  • News
    Am 05. März 2021 hält Univ. Prof. John W. C. Dunlop einen Vortrag zum Thema "Swarming Behaviour in Confinement - How curved surfaces influence pattern formation in biology." Der Vortrag findet um 14 Uhr online via Webex statt. Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!
    Gerade die COVID-Zeit zeigt auf, dass der digitale Raum hinkünftig weit mehr zu bieten haben muss, als dies bisher in der regionalen Museumslandschaft zu beobachten war.
    Mit der Zusammenführung der Bereiche Career und Startup erweitern wir stetig unser Angebot, mit dem Ziel deinen Gründergeist zu wecken.
    In vielen Kursen des Sprachenzentrums gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung ist noch bis 12.03.2021 möglich. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt online und ist nur mit Termin möglich.
    Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg freut sich, über eine wegweisende Publikation unseres Kollegen Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Görtschacher gemeinsam mit Prof. David Malcolm von der SWPS University of Social Sciences and Humanities in Warschau informieren zu dürfen.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Anmeldung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Prof. Dr. Hildegund Müller, Notre Dame University, Gastvortrag am Fachbereich Altertumswissenschaften, Klassische Philologie, 24. März 2021, 17.30 (Webex)
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb im gesamten Sommersemester im Distanzmodus durchgeführt.
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 05.03.21 Swarming Behaviour in Confinement How curved surfaces influence pattern formation in biology.
    09.03.21 Storytelling in der alltäglichen und beruflichen Kommunikation
    11.03.21 Buchpräsentation: Identitäten – Zumutungen für Wissenschaft und Gesellschaft
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg