Inskription für neue TeilnehmerInnen

Schritte der Anmeldung zu 55PLUS

1. onlineVORANMELDUNG:

Bei der onlineVoranmeldung werden Ihre persönlichen Daten über das Internet erfasst, um Ihnen bei der Inskription (Einschreibung) Wartezeiten zu ersparen. Im Zuge der online Voranmeldung geben Sie einen "Wunschtermin" für die nachfolgende persönliche Einschreibung (s. Punkt 2) an, zu dem Sie persönlich in der Studienabteilung erscheinen.  Die onlineVoranmeldung erfolgt zunächst online über www.uni-salzburg.at/onlinevoranmeldung.

Sollten Sie bei der onlineVORANMELDUNG Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte an das Büro der Uni 55-PLUS.

Die onlineVORANMELDUNG ist von all jenen durchzuführen, die erstmals an der Universität Salzburg ein Studium belegen, oder vor 1989 letztmalig inskribiert waren.  Sollten Sie nach 1989 an der Universität Salzburg inskribiert gewesen sein, bedarf es keiner onlineVORANMELDUNG – vereinbaren Sie bitte einen individuellen persönlichen Einschreibetermin mit der Studienabteilung unter studium(at)sbg.ac.at

ACHTUNG: Sollten Sie bereits einmal an einer österreichischen Universität inskribiert gewesen sein, so führen Sie ihre damalige Matrikelnummer an - diese bleibt Ihnen ein Leben lang erhalten und es werden keine neuen Matrikelnummern vergeben. Sollte Ihnen diese Matrikelnummer nicht mehr bekannt sein, wenden Sie sich bitte an jene österreichische Universität, an der Sie erstmals eine Matrikelnummer erhalten haben.

Öffnungszeiten Studienabteilung

2. Persönliche Einschreibung (Inskription):

Zum gebuchten Wunschtermin erscheinen Sie bitte in der Studienabteilung (Kapitelgasse 4) mit folgenden Originalunterlagen:

  • Gültiges Reisedokument (Pass, Personalausweis),
  • Reifeprüfungszeugnis bzw. Diplomurkunde (falls vorhanden),
  • Nachweis über die Sozialversicherungsnummer, sofern in Österreich versichert (eCard, Krankenschein).

3. PIN-Code einlösen (Nutzungsberechtigung für PLUSonline aktivieren):

Nach erfolgreicher Inskription erhalten Sie neben dem Studierendenausweis auch einen PIN-Code, mit dem Sie PLUSonline (das Informations- und Studienmanagementsystem der Universität Salzburg) aktivieren. Klicken Sie dazu auf "Studierenden-Erstanmeldung / Pincode einlösen".

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

  • Zusätzlich müssen Sie ein persönliches Kennwort vergeben.
  • Bei der Aktivierung von PLUSonline wird Ihnen vom System ein Benutzername zugeteilt.

BITTE MERKEN Sie sich diese Daten, da Sie beides wiederholt benötigen! Bei Verlust können nur die IT-Services weiterhelfen.

 

Studentische E-Mailadresse:

Im Zuge der Inskription erhalten Sie eine studentische E-Mailadresse, welche Sie über mail.stud.sbg.ac.at oder über PLUSonline aufrufen können. Aus Datenschutzgründen kommunizieren die Universität Salzburg und die Uni 55-PLUS mit Ihnen ausschließlich über diese studentische E-Mailadresse. Bitte lesen Sie in regelmäßigen Abständen Ihre studentischen Mails, da nur so gewährleistet werden kann, dass Sie alle nötigen Informationen zum Studium erhalten.

4. Studiengebühr überweisen (= Inskription abschließen):

Sie können die vorgeschriebene Studiengebühr in der Höhe von € 383,56 (€ 363,36+20,20 ÖH-Beitrag) entweder per Zahlschein oder Onlinebanking überweisen

Zahlungsdaten für die Überweisung: Über PLUSonline gelangen Sie mit Ihrem Benutzernamen und Kennwort auf Ihre Visitenkarte. Klicken Sie bitte „Studienbeitragsstatus“ an und Sie erhalten alle nötigen Informationen für die Überweisung.

ACHTUNG: Die Zahlungsreferenz-Nummer ändert sich jedes Semester; bitte verwenden Sie daher bei der Inskription im Folgesemester nicht die Daten des Vorsemesters.

Antrag auf anteilige Rückerstattung der Studiengebühr: siehe Gebühren & Zulassung

5. Anmeldung zu Lehrveranstaltungen:

Die Zulassung zum Studium wird erst mit dem Einlangen der vorgeschriebenen Studiengebühr rechtswirksam. Danach können Sie sich zu den gewählten Lehrveranstaltungen über PLUSonline anmelden.

Allgemeine Beratung/Unterstützung bei der onlineVORANMELDUNG erhalten Sie im Büro der Uni 55-PLUS (Kaigasse 17, 2. OG).

  • ENGLISH English
  • News
    Forscher*innen des Fachbereichs Geoinformatik an der PLUS arbeiten seit mehreren Jahren in nationalen und internationalen Forschungsprojekten an Themen wie humanitärem Management, Flüchtlingsmanagement, Naturkatastrophen sowie COVID-19. Sie analysieren und werten Milliarden von georeferenzierten Social-Media-Daten aus. Die Ergebnisse dienen Stakeholdern als wichtige Entscheidungsgrundlage.
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Die 6. Jahrestagung zur Migrations- und Integrationsforschung in Österreich fand heuer vom 16.9. bis 18.9. an der Universität Salzburg – teilweise in Präsenz, teilweise online - statt. Verabschiedet wurde eine Resolution für die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria.
    Im Rahmen seines Profils „Räume und Identitäten“ wurde am 30. Jänner 2020 am Fachbereich Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht der Universität Salzburg die dritte Jahrestagung abgehalten. Die Tagung mit dem Titel „Lebensende in Institutionen“ griff eine brisante soziale Thematik auf.
    Der Orientierungstag ist eine Informations- und Welcome-Veranstaltung, die Studienanfänger*innen den Einstieg ins Studium erleichtert.
    In diesem Semester gibt es ab 28.09.2020 keine persönliche Anmeldung zu den USI-Kursen, um eine unnötige Menschenansammlung zu vermeiden.
    Die armenische Religionsanthropologin Dr. Yulia Antonyan (Staatliche Universität Jerevan) und die österreichische Armenologin und Leiterin des ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens, Univ.Doz.Dr.Dr.h.c. Jasmine Dum-Tragut Bakk.rer.nat., gehören zu den Siegern eines internationalen Forschungswettbewerb in Armenien.
    Die Starting Grants werden seit 2007 jährlich vergeben und ermöglichen herausragenden Forscher/innen die Durchführung innovativer Forschungsvorhaben. Die Förderpreise werden in hochkompetitiven Wettbewerben vergeben und stellen für die geförderten Forscher/innen eine bedeutende wissenschaftliche Auszeichnung dar. Dieses Jahr gingen 11 ERC Starting Grants nach Österreich, Forster erhielt den einzigen im Bereich Informatik. 13,3% aller Einreichungen wurden heuer vom ERC gefördert.
    Bereits zum 10. Mal vergab die PLUS in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 6600 Euro. Zum Jubiläum betonte Rektor Prof. Dr. Dr. h.c. Hendrik Lehnert: „Mit einer Dekade Nachwuchsförderung im MINT-Bereich setzte die PLUS früh einen richtungsweisenden Maßstab, der aktuell mit den MINT-Labs ausgebaut wird. Wegbereiter und Jurykoordinator Maurizio Musso hat neben vielen anderen die Kooperation fruchtbar mitgestaltet.
    Wichtige Termine und Informationen zur Anmeldung für die Kurse am Sprachenzentrum im Wintersemester 2020/21
    Auch historioPLUS musste sich, so wie viele andere auch, an die veränderten Umstände aufgrund von Covid-19 anpassen. Aus diesem Grund erscheint heuer der aktuelle Jahrgang etwas später als in den vergangenen Jahren.
    Seit fast 20 Jahren ist das Sprachenzentrum im Bereich Interkomprehensionsdidaktik tätig – Anlass genug, um namhafte Expert*innen im Bereich Mehrsprachigkeitsdidaktik zu vereinen, um den aktuellen Forschungsstand im Bereich Interkomprehension darzustellen. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist der Sammelband „Lehr- und Lernkompetenzen für die Interkompehension. Perspektiven für die mehrsprachige Bildung“ (Band 10 der Salzburger Reihe zur Lehrer/innen/bildung).
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg