FAIR & CREATIVE vol. VI - 2019, 16.10. und 25.11.2019

Foto: © Christian Gruber

Fair & Creative - Matching Events 2019

FAIR & CREATIVE CITY EVE ANDRÄVIERTEL
16.10.2019, 18:00 – 21:30 UHR
AREALAB, LASSERSTRASSE 10

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Fair & Creative bringt Studierende und einen dynamischen Stadteil zusammen:
Das Andräviertel ist ein bunter Mix aus kreativen Unternehmen und Betrieben. Lerne den Stadtteilverein kennen, der das Andräviertel in Szene setzt und seine Anliegen. Gesucht ist dein Kreativpotential. 2019 habe 3 Studierende das Projekt „Andräviertel vor die Linse“ umgesetzt. Dein Nutzen? Du lernst die Anliegen des Stadtteils kennen, setzt deine Ideen direkt um, knüpfst Kontakte und hast Spaß dabei.

Möchtest du auch dabei sein? Die Platzzahl ist begrenzt, um euch persönlichen und direkten Austausch zu gewährleisten. Deshalb bitten wir ab 2. September um verbindliche Anmeldung via https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=21531.

Achtung: Maximal 30 Plätze verfügbar!


FAIR & CREATIVE MATCHING GROSSEVENT
25.11.2018, 14:00 - 18:00 UHR
ARGEkultur Salzburg, ULRIKE-GSCHWANDTNER-STRASSE 5

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes


Der Großevent vernetzt dich an einem Nachmittag mit Arbeitgebern. Matchen meint Kennenlernen & Austauschen, um Möglichkeiten zum Einstieg oder zur Kooperation auszuloten. Wir bieten dir zahlreiche Anknüpfungspunkte, um ins Gespräch zu kommen: Die im Vorfeld gestellte Unternehmensfragen & Jobausschreibungen und die Pecha Kucha Präsentationen der Unternehmen bei der Veranstaltung. Zu Wort kommst du beim Speednetworking oder am Marktplatz im Foyer der ARGEkultur Salzburg.

Wir bieten verschiedene Möglichkeiten zur Teilnahme: vom spontanen Besuch bis zum Speed-Dating. Daher bitten wir um unverbindliche Anmeldung unter https://faircreative.at. Die digitale Version des Semesterguides findest du hier.

Fair & Creative ist seit 2014 ein Fixpunkt als Vernetzungsevent und ein Angebot von CAREER CENTER der Universität Salzburg und CITY LABOR SALZBURG.

Bei unserem Kooperationsparter ARGEkultur haben wir seit 2016 eine Heimat gefunden. Präsentationsstände beim Marktplatz im Foyer, Kurzpräsentationen im PECHA KUCHA Format und Speed Networking sind auch im 6. Großevent am 25.11.2019 die inhaltlichen Säulen.

Fair & Creative ergänzt das öffentliche Engagement zur Förderung innovativer Technologiebranchen durch einen personen- und wissensorientiertenZugang: Wir stellen die Kreativpotenziale von Studierenden und ihre Bedeutung für Unternehmen in den Mittelpunkt!

Die Veränderung der Arbeitswelt und der Kultur der Zusammenarbeit in Unternehmen braucht neue Zugänge und Ideen zur Rekrutierung von Arbeitskräften der Zukunft.

Fair & Creative richtet sich an Unternehmen, Institutionen, Vereine und Startups.

Zentrale Fragestellung:

Wissen Studierende, was sie in den vielen, meist kleinen Kreativ- und Kulturbetriebender Stadt lernen und erfahren können? Wissen im Gegenzug die Unternehmen, was Studierendeder Universitäten an Impulsen und Kompetenzen in ihren Betrieb einbringenkönnen?

Die Bühne in der ARGEkultur wird heuer vielfältig genutzt:

  • mit Präsentationstischen der teilnehmenden Betriebe am Marktplatz im Foyer
  • mit Kurzpräsentationen von Betrieben im von Bernhard Jenny moderierten „Pechakucha“-Format
  • mit „Speed-Networking“ zwischen Betrieben und Studierenden zum Kennenlernen für ein mögliches Praktikum

Bisher haben jeweils an die 70-80 Studierende und ca. 15 Betriebe dieses Eventformat des CITYLABOR SALZBURG und des CAREER CENTER der Universität Salzburg erfolgreich genutzt und so die oft getrennten Welten zwischen der Universität und Unternehmen einandernäher gebracht – zur Förderung der kreativen Potenziale der Studierenden.

Hier findet ihr ein Video und Bilder von der Veranstaltung am 23.11.2016.

Informationen unter: faircreative.at

 

Foto: © Simon Haigermoser (Universität Salzburg), Außenansicht der ARGEkultur Salzburg
  • ENGLISH English
  • News
    Auf der 122. Jahrestagung in Paderborn wurde die Salzburger Erziehungswissenschaftlerin Sabine Seichter in den Vorstand der interdisziplinären und internationalen Görres-Gesellschaft gewählt.
    „Die Paris-Lodron-Universität Salzburg gratuliert ihrem Ehrendoktor Peter Handke sehr herzlich zur Verleihung des Literaturnobelpreises 2019“, betont Rektor Hendrik Lehnert. Ihre Verbundenheit mit Leben und Werk des bedeutenden österreichischen Autors dokumentiere sich auf mehrfacher Ebene, insbesondere mit den Salzburger Germanisten und dem Literaturarchiv, so Lehnert.
    Die BatterieforscherInnen vom Fachbereich Chemie und Physik der Materialien der PLUS gratulieren herzlichst und freuen sich mit den drei frischgekürten Nobellaureaten John B. Goodenough, M. Stanley Whittingham und Akira Yoshino!
    Für seine gelungene befreiungstheologische und sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit religiös aufgeladenen Konflikten in seiner Heimat Nigeria wurde dem Priester und Theologen Gideon Pwakim am 8.Oktober der Erwin-Kräutler-Preis 2019 verliehen. Benannt ist der Preis nach dem langjährigen Bischof von Xingu/Brasilien und alternativen Nobelpreisträger Erwin Kräutler, der sich seit über fünf Jahrzehnten für die Rechte der Menschen im Amazonasgebiet einsetzt.
    An seinem 39. Hochzeitstag hat die Universität Salzburg Universitätsprofessor Heinrich Schmidinger als Rektor verabschiedet. Er freue sich nun auf etwas mehr Verantwortungslosigkeit, sagte er im Rahmen des Festakts in der Großen Universitätsaula.
    Am 18. September 2019 startete der zweite Durchgang von Karriere_Mentoring III, dem Karriereentwicklungsprogramm für Wissenschafterinnen (Dissertantinnen und Habilitandinnen) der Universitäten Krems, Linz und Salzburg.
    Die Universität Salzburg vergab in Kooperation mit der Kaiserschild-Stiftung erneut die Dr. Hans-Riegel-Fachpreise im Bundesland Salzburg, heuer im Gesamtwert von 5400 Euro. Jury­koor­dina­tor Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Maurizio Musso von der Universität Salzburg betont: „Mit mittler­weile 5 Fachbereichen ist der Preis in diesem Jahr um eine Kategorie reicher, wobei für die Fach­jury der Universität Salzburg die engagierte Arbeit der jungen Talente immer eine neue Bereicher­ung ist.
    Der aus Salzburg stammende Autor Franz Paul Horn präsentiert seinen ersten Roman »Über die Grenzen«. Im Sommer 2015 wagt er mit zwei Freunden eine Radtour in den Iran. Diese Reise verändert sein Leben ...
    Dr. Stéphanie E. Binder (Bar-Ilan University, Israel) Mittwoch, 16. Okt. 2019, 18 Uhr c.t., Raum, E.33 (Abguss-Sammlung), Residenzplatz 1, 5020 Salzburg
    Gefragt ist dein Kreativpotential! Lerne den Stadtteilverein kennen, der das Andräviertel in Szene setzt. Komm in Gespräche, knüpfe Kontakte, setze deine Ideen um und hab Spaß dabei.
    In diesem Jahr feiern Japan und Österreich das 150. Jubiläum der Unterzeichnung des bilateralen Freundschaftsvertrages. Aus diesem Anlass veranstaltet die Universität Salzburg in Kooperation mit Stadt und Land Salzburg die Konferenz "Japan an Viennesemodernism".
    Mit dem Thema ESG Regulierung – Auswirkungen des EU Aktionsplans kommt das Impact Forum Europe bereits zum sechsten Mal nach Salzburg.
    Der Fachbereich Slawistik möchte Sie zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO sehr herzlich zum vierten Teil unserer erfolgreichen Kinoreihe der ost- und mittelosteuropäischen Filme einladen. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Demokratie und Rechtsstaat scheinen in Europa schon bessere Zeiten erlebt zu haben. Die jüngsten Entwicklungen in vielen Staaten weisen auf einen Abbau von Rechtsstaatlichkeit, Grundrechten und Demokratie hin.
    Am 24.10.2019 finden zum zweiten Mal die im Vorjahr in Kooperation zwischen dem Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und dem Fachbereich für Arbeits- und Wirtschaftsrecht der Universität Salzburg ins Leben gerufenen Salzburger Sozial- und Medizinrechtstage statt. Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist die Diskussion aktueller Fragen der Sozialversicherung aus dem Blickwinkel von Wissenschaft und Praxis.
  • Veranstaltungen
  • 14.10.19 Large Roman ships in the Eastern Mediterranean
    15.10.19 Ästhetik des Vergessens - Emmanuel Guiberts "Alans Krieg" als Testbeispiel
    15.10.19 >>Über die Grenzen
    17.10.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg