12.11.2020

Neue Honorarprofessoren an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Salzburg

Vier Experten aus der Praxis wurden dieses Semester zu Honorarprofessoren an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät ernannt. Heute stellen wir Rechtsanwalt Helmut Hegen und den Richter am Obersten Gerichtshof Babek Oshidari vor.

_____________________________________

Honorarprofessor Dr. Helmut Hegen, M.B.L.

_____________________________________

 Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

... ist Rechtsanwalt und Gesellschafter der HOSP, HEGEN Rechtsanwaltspartnerschaft. Im Rahmen seiner beruflichen Laufbahn war er in österreichischen, deutschen und amerikanischen Banken sowie Rechtsanwaltskanzleien tätig.

Aktuell ist Helmut Hegen neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt Mitglied des Aufsichtsrats eines österreichischen, systemrelevanten Kreditinstituts, Vorsitzender des Genossenschaftsrats eines weiteren österreichischen Kreditinstituts sowie Mitglied des Stiftungsvorstands einer österreichischen Privatstiftung.

In den letzten Jahren hat er eine Vielzahl von Vorträgen, Seminaren und Schulungen in verschiedenen Bereichen des Bank- und Kapitalmarktrechts gehalten und ist Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen. Er fungierte weiters als Schiedsrichter im Bundesfinale und in der Landesendausscheidung des Franz von Zeiller Moot-Courts. An der Universität Salzburg bietet er seit 2003 die Lehrveranstaltung „Bankrecht“ an.

_________________________________________

 Honorarprofessor Mag. Dr. Babek Peter Oshidari

_________________________________________

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes   

... ist Richter am Obersten Gerichtshof. Nach dem Diplomstudium der Rechtswissenschaften in Linz und dem Doktorat an der Paris Lodron Universität Salzburg startete Peter Babek seine Laufbahn in der Justiz, er wurde Staatsanwalt, Oberstaatsanwalt und arbeitete zwischenzeitig schon in der Generalprokuratur beim OGH.

Seit 2011 ist er Hofrat des Obersten Gerichtshofs, derzeit als stellvertretender Vorsitzender im Fachsenat für Jugendstrafsachen. Von 2013 bis 2018 lehrte Babek Peter Oshidari an der Johannes Kepler Universität Linz; seit 2018 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Salzburg.

Er ist Prüfungskommissär für Rechtsanwalts- und Richteramtsanwärter*innen sowie Notariatskandidat*Innen im Sprengel des OLG Wien; Mitherausgeber und -autor des Systems des Österreichischen Strafverfahrens (Hrsg Hinterhofer/Oshidari); Mitautor im Wiener Kommentar zum Strafgesetzbuch (Hrsg Höpfel/Ratz) und zur Strafprozessordnung (Hrsg Fuchs/Ratz), im Salzburger Kommentar zum Strafgesetzbuch (Hrsg Hinterhofer/Rosbaud) sowie im Kommentar zum SMG (Hrsg Hinterhofer).

Seine aktuelle Lehrveranstaltung ist "Rechtsmittel im Strafverfahren unter besonderer Berücksichtigung der Nichtigkeitsgründe".

  • ENGLISH English
  • News
    Viktoria Jansesberger, Masterstudium-Absolventin und frischgebackene wissenschaftliche Mitarbeiterin sowie angehende Doktorandin am Fachbereich Politikwissenschaft und Soziologie, hat für ihre hervorragenden Studienleistungen den Würdigungspreis des Bundesministers für Bildung, Wissenschaft und Forschung 2020 verliehen bekommen.
    Ingrid Vukusic und Georg Zimmermann wurden am 19. November 2020 mit dem Hans-Stegbuchner-Preis für herausragende wissenschaftliche Arbeiten des Fachbereichs Mathematik an der Universität Salzburg ausgezeichnet.
    Diese Waxmann-Reihe zur Lehrer/innenbildung wurde vom Direktorium der PLUS School of Education 2015 initiiert. Der 10. Band wurde vor kurzem veröffentlicht und die nächsten Bände sind in Bearbeitung. Das Ziel der Reihe ist es, die Zusammenarbeit der vier Säulen zu stärken, um so einen zentralen Beitrag zur Qualitätsentwicklung im Feld der Lehrer/innenbildung zu leisten. Finanziert werden die Beiträge überwiegend durch Drittmittel der PLUS-SoE und mit Unterstützung der Universität Salzburg.
    Leider kann der geplante Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Matthias NEUMAYR (Vizepräsident des OGH; Universität Salzburg) zum Thema „Fünf Jahre EuErbVO: Neues aus dem Internationalen Erbrecht“ am 17. Dezember 2020 aufgrund der weiterhin herrschenden Covid19-Situation nicht stattfinden.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg hat im Rahmen des Projekts “On Track” ein hauseigenes Mentoring-Programm für Studienanfänger*innen ins Leben gerufen. Und das zum richtigen Zeitpunkt, denn der Lockdown machte den Studienstart für viele Erstsemestrige zur großen Herausforderung.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Auch in diesem Jahr öffnet für Sie die Universitätsbibliothek Salzburg im Advent 24 Fenster in der Hofstallgasse und im Online-Adventkalender.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
  • Veranstaltungen
  • 04.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    04.12.20 Ideen mit Methode
    05.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    06.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    07.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    08.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    09.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    10.12.20 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2020
    10.12.20 Ideen mit Methode
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg