04.08.2017

The University of Salzburg acquires the Karl Böhm Collection

Books, music and personal documents testify to an unprecedented career.

100 Jahre nach dem Debüt Karl Böhms in seiner Geburtsstadt Graz übergab Frau Almaz Böhm der Universität Salzburg eine beeindruckende Sammlung von persönlichen Dokumenten, Musikalien, Büchern und Korrespondenzen, die einen äußerst lebendigen Eindruck vom Leben und Wirken des berühmten Dirigenten gibt.

Die Universitätsbibliothek Salzburg übernimmt die Aufbewahrung, die Beschreibung und Erschließung sowie die Bereitstellung der Objekte für Wissenschaft und Forschung.

Die feierliche Vertragsunterzeichnung zwischen Frau Almaz Böhm und dem Rektor der Universität Salzburg, Heinrich Schmidinger, fand im Beisein von Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler, der Leiterin der Universitätsbibliothek Salzburg, Ursula Schachl-Raber, dem Großneffen Christian Böhm und geladenen Gästen am 02. August 2017 in der Bibliotheksaula statt.

Im Jahr 1917 dirigierte der 1894 in Graz geborene Karl Böhm seine erste Oper in seiner Geburtsstadt und setzte damit den Auftakt zu einer beispiellosen Karriere: über sechs Jahrzehnte am Dirigentenpult mit weit über 6000 Auftritten im In- und Ausland, gewürdigt durch zahlreiche Auszeichnungen.

Konzertreisen führten Karl Böhm von Buenos Aires bis Japan. Seine künstlerische Laufbahn ist eng verwoben mit der Stadt Salzburg und den Salzburger Festspielen. Die Übergabe der Sammlung Karl Böhm an die Universität Salzburg unterstreicht die enge persönliche Verbindung der Familie Böhm mit Salzburg.

Bücher und Musikalien – besonders hervorzuheben die Studienpartituren mit Böhms Anmerkungen und Strichen – darüber hinaus Lebensdokumente, Verträge und Korrespondenzen, etwa mit der „Deutschen Grammophon“ oder den Salzburger Festspielen, finden sich unter den Objekten. Karl Böhms Notizbücher und Terminkalender dokumentieren sein beeindruckendes Arbeitspensum.

Die Sammlung birgt u.a. zahlreiche Preise, Ehrungen, Auszeichnungen, Orden und Medaillen mit den dazugehörigen Dokumenten und Urkunden, Taktstöcke und sogar seinen Frack.

Vom 03. bis 11. August 2017 (Mo-Fr) zwischen 10.00 und 14.00 Uhr werden ausgewählte Highlights der Sammlung in der Bibliotheksaula präsentiert. Diese verschaffen Interessierten einen ersten Eindruck in die heterogene Sammlung Karl Böhms. Die Präsentation ist an den oben genannten Tagen öffentlich zugänglich.

Kontakt: Dr.in Ursula Schachl-Raber, Bibliotheksleitung, Universitätsbibliothek Salzburg, Tel.: 0662/8044-77330

Bildergalerie (Simon Haigermoser): hier

Bild (v.l.n.r.): Rektor Schmidinger, Almaz Böhm, Ursula Schachl-Raber - Foto: Simon Haigermoser

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse 4-6

Tel: 0662/8044-2435

E-mail to Mag. G. Pfeifer

  • News
    Dr. Manfred Mittermayer received the International First Prize for Science and Research from the city of Salzburg on 21 November, 2017.
    Learning German in the museum combines language and cultural learning. Last semester, eight participants completed a German course in the Salzburg Museum and not only improved their language skills, but also learned much in the context of the personal history and culture of Salzburg.
    Under the motto "Take a look beyond the horizon", students from all faculties are cordially invited to inform themselves, and to seek advice, about interdisciplinary supplemental studies. Date: 14 December. Location: Unipark, University of Salzburg.
    Guest lecture on Thursday, 14 December, 2017, at 18:30 with Dr. Ing. Vassilis Petrakis (Hellenic Ministry of Education, National Hellenic Research Foundation) in the Casting Collection SR E.33 (Classical and Early Aegean Archeology, Residenzplatz 1).
    This year, the University Library Salzburg’s Advent Calendar includes pictures, as well as short stories about the Advent and Christmas.
    Book Flea Market of the University Library Salzburg on the behalf of Eco Himal.
    The University of Salzburg, in cooperation with the University of Linz and the Animal Welfare Office Vienna, has launched the journal, Animal Welfare in Law and Practice (TiRUP), with Jan Sramek Verlag KG on board. The journal is technically supported by the repository of the University Library Salzburg (ePLUS).
    14 December, at 19:30, Edmundsburg, Europasaal, Mönchsberg - With a lecture by Hans-Thies Lehmann (Berlin) and a sound installation by Marco Döttlinger (Salzburg). Concept and organization: Anna Estermann (Faculty of German Studies, University of Salzburg).
    Alexander Hartmann (editor-in-chief of the weekly New Solidarity, member of the Schiller Institute). Date: Tuesday, 12 December. Time: 18:00. Place: Chinazentrum (Sigmund-Haffner-Gasse 18, 5020 Salzburg, 3. Stockwerk, HS 888).
    In an exhibition of the Literature Archive Salzburg, photographs of the writer of Lillian Birnbaum can be seen. The opening will take place on 4 December, 2017 at 19:00 in the Max Gandolph Library.
    Prof. Dr. Erich MARX (former director of the Salzburg Museum) Standstill in the construction of the city of Salzburg for a century - curse or blessing? Tuesday, 12.12.2017, 19:30, HS 402, NaWi.
    We mourn for Milein Cosman, 31 March.1921 – 21 November, 2017. A great artist left us.
    Guest lecture by Franz Schultheis, Professor of Sociology at the University of St. Gallen, 17:00 – 19:00 at the KunstQuartier (Wissenschaft & Kunst, Atelier, 1st floor, Bergstr. 12a) - www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/veranstaltungen
  • Veranstaltungen
  • 12.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    12.12.17 Gold, Silber und Stanniol. Blattmetallauflagen in der Salzburger Tafel- und Fassmalerei um 1500
    12.12.17 Agorà: „Die Neue Seidenstraße - ein neues Paradigma der globalen Kooperation“
    13.12.17 Adventkalender der Universitätsbibliothek Salzburg 2017
    13.12.17 Practice4U: Insights @ LIDL Österreich GmbH
  • Uni-Shop
  • PRESS
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site