04.10.2017

19 October: Mediation Figures / Mediation Conflicts II - Hantology and Pop Culture

"Geisterstunde" / 19:00 lectury by Didi Neidhart (pop theorist, author, musician, DJ), subsequent discourse with discussion and music in the Kunstquartier (W & K Atelier, Bergstrasse 12a, 1. OG) www.w-k.sbg.ac.at/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles

Einladung

Plakat

Als hantologie wird eine Strömung der kritischen Theorie bezeichnet, deren Emergenz in den letzten zehn Jahren sich der Poptheorie bzw. deren online-Formaten verdankt: die Wissenschaft vom Gespenstischen in der (Pop-)Kultur oder (mit Freud): die parawissenschaftliche Lehre vom Unheimlichen im Vertrauten. Ihren Ursprung hat diese ›Parawissenschaft‹ (im besten Sinn) in Jacques Derridas Marx' Gespenster (1993).  

Der Begriff der hantologie ist lautlich im französischen Original kaum von jenem der ontologie zu unterscheiden. Diese neue Ontologie ist allerdings nur mehr mit Gespenstern zu haben, mit ihrer unheimlichen und einem anderen Verständnis von zeitlicher Präsenz verschriebenen Rückseite: Die Bedeutung von Sein und Gegenwart wird durch die Figur des Gespensts ersetzt, das weder an- noch abwesend, weder tot noch lebendig ist. Genau darin avanciert die hantologische Dimension zu einem kritischen Tool der Popkultur, die im Verdacht steht, ihr fortschrittliches Potential seit den 1980er Jahren eingebüßt zu haben und in eine endlose Revivalschleife geraten zu sein.  

So verkörpern jene Gespenster, die sich in Songs, Filmen, Videoclips, Comics, Romanen etc. seit den 1980er Jahren ausfindig machen lassen, nicht nur ein depressiv-nostalgisches Lebensgefühl in den Ruinen der Kulturindustrie des 20. Jahrhunderts, vielmehr sind sie auch utopische Wurmlöcher in den affektiven Regimes des digitalen Spätkapitalismus, sie dienen uns als Signaturen einer verlorenen Zukunft.  

Didi Neidhart ist freier Journalist (u.a. für SKUG, testcard, Der Standard), Autor (»Fissionen« [2014] und mit Hans Platzgumer: »Musik ist Müll« [2012]), Musiker und DJ  

 

Konzeption: Anna Estermann, Christa Gürtler, Werner Michler, Clemens Peck (FB Germanistik)

Bildquelle: Didi Neidhart

Mag. Silvia Amberger

Programmbereichsreferentin

Wissenschaft & Kunst / PB Kunstpolemik - Polemikkunst

Bergstr. 12a, 5020 Salzburg

Tel: +43-662-8044-2377

E-mail to Mag. Silvia Amberger

  • News
    Renaud Dehousse is President of the European University Institute, a position held since 1 September, 2016. Before coming to the EUI, he was Professor and Jean Monnet Chair in EU Law and European Policy Studies at Sciences Po Paris from 2005 to 2016, where he founded and directed the Centre d'études européennes.
    How dangerous are nanoparticles? Nanotechnology and Nanosafety.
    Demokratie & (Des-)Informationsgesellschaft. On the Function and Dissemination of Big Data, Fake News and Conspiracy Theories. 26 April, 2018 | Unipark Nonntal; 27 April, 2018 Haus der Gesellschaftswissenschaften.
    A game by In Bocca Al Lupo against inner emptiness, anguish and delusion.
    Peter Vďačný will give a guest lecture on 4 May, 2018, at 14:00 pm in Hörsaal 421 of the NW-Faculty on "Integrative taxonomy of ciliates: homology testing and assessment of phylogenetic content". The Department of Life Sciences invites you to attend!
    On Friday, 13 April, the University of Salzburg awarded the biologist, Verena Lentsch, and the geologist, Eva Wagenhofer, the Marie Andessner Prize for their outstanding scientific Master’s theses. Dissertation scholarships were awarded to political scientist, Sarah Dingler; Germanist, Anna Estermann; Romanist, Birgit Füreder; and musicologist, Magdalena Marschütz.
    The lecture series, Educational Migration Research in a Comparative Perspective, launches on 17 April, 2018, 17:15 - 18:45, HS Thomas Bernhard (Unipark).
    The series SWEET SPOT sees itself as a forum for classical and completely new productions of electro-acoustic music in Salzburg. In a lounge atmosphere, completely new but also "classics" of the genre are heard and collectively discussed. Each concert is accompanied by a short introduction and the opportunity to discuss what has been heard over a glass of wine.
    Event series on the 80th anniversary of the burning of books in Salzburg.
    Jelka Crnobrnja Isailović will give a guest lecture on 2 May, 2018, at 11:00 in Hörsaal 414 of the NW-Faculty on the topic of "From Animal Kingdom to Evolutionary Conservation Biology". The Department of Life Sciences invites you to attend!
    Bernd Auerochs (Kiel) speaks about the existentialist argument against art on 2 May at 18:00 in the Unipark Nonntal - a topic within the framework of the public lecture series, LEGENDS AND EXPLANATIONS: RELIGIOUS POLEMIK AGAINST ART - ARTISTIC POLEMIK AGAINST RELIGION. www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst/aktuelles
  • Veranstaltungen
  • 27.04.18 Erfinder - Erforscher - Erneuerer
    27.04.18 Demokratie & (Des-)Informationsgesellschaft Zur Funktion und Verbreitung von Big Data, Fake News und Verschwörungstheorien.
    27.04.18 DSP On the Move: Sozialwissenschaftliche Forschungsmethodologie & -methoden "Forschungsansätze der Kulturgeschichte/ Cultural Studies"
    27.04.18 DSP On the move: Sozialwissenschaftliche Forschungsmethodologie & -methoden / "Sozialwissenschaftliche Interpretation – die Suche nach einer in den Daten verborgenen Logik"
    02.05.18 „Anschluss, Krieg & Trümmer - Das Salzburg Museum im Nationalsozialismus"
    02.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Kerstin Hödlmoser ("Psychologie")
    02.05.18 Kultur- und Kommunikationsarbeit abseits des Mainstreams
    02.05.18 Das existentialistische Argument gegen die Kunst. Kierkegaard – Rosenzweig – Celan
    02.05.18 The Economics of Investor Protection
    03.05.18 Habilitationskolloquium Dr. Wolfgang Trutschnig ("Mathematik")
    03.05.18 Ringvorlesung Migration, Arbeitsmarkt und Sozialpolitik - Podiumsdiskussion
    03.05.18 Projektvorstellung und Lesung
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site