12.06.2018

Young Investigator Awards Conferred

On the "Day of the University", gifted young researchers were awarded for their projects in various fields of research.

18 ForscherInnen aus den Themengruppen Arts & Humanities, Law & Economics sowie Natural & Life Sciences hatten sich im Vorfeld des „Tages der Universität“ um den Young Investigator Award beworben. Im Viertelstunden-Takt stellten sie am frühen Nachmittag ihre Arbeiten vor und fieberten dem abendlichen Festakt entgegen, wo die Gewinner des Young Investigator Awards in den drei Sparten verkündet wurden.

Im Bereich Arts & Humanities gewann Patrick Kutschar mit seiner Arbeit über Interviewer-Effekte und deren Konsequenzen für Schmerzaussagen von Altenheim-BewohnerInnen. Den zweiten Preis erhielt Robert Obermair, der über den österreichischen Wissenschaftler und Politiker Oswald Menghin und dessen Netzwerke geforscht hat. An dritter Stelle folgte Pia Schoknecht. Ihr Thema: Die Schwierigkeit beim Abrufen von Wörtern aus dem Gedächtnis in Anwesenheit von Ablenkern innerhalb von Sätzen.

Im Fachbereich Law & Economics wurde Markus Tiefenbacher mit seiner Forschungsarbeit über den für 2019 geplanten Familienbonus in Österreich ausgezeichnet. Der Zweitplatzierte Ulrich Ernst Palma beschäftigte sich mit Crowdinvesting als alternativer Finanzierungsmöglichkeit. Platz 3 belegte Markus Ellmer, der über die Erwartungen von multinationalen Unternehmen an ihre zukünftigen Mitarbeiter forschte.  

Platz 1 im Bereich Nature & Life Sciences ging an Georg Zimmermann. Er hatte seine Forschungsarbeit der Datenanalyse von seltenen Krankheiten gewidmet, vor allem der Frage, ob es weiterer Verfeinerungen in der Forschung bedarf. Den zweiten Preis errangen Julia Reichenberger und Ovidiu Csillik. Reichenberger versuchte die Frage zu beantworten, wie negativ Positivität sein kann, und Csillik führte eine räumlich-zeitliche objektbasierte Bildanalyse zur Kartierung der Landwirtschaft durch.

Platz 1 im Bereich Nature & Life Sciences ging an Georg Zimmermann. Er hatte seine Forschungsarbeit der Datenanalyse von seltenen Krankheiten gewidmet, vor allem der Frage, ob es weiterer Verfeinerungen in der Forschung bedarf. Den zweiten Preis errangen Julia Reichenberger und Ovidiu Csillik. Reichenberger versuchte die Frage zu beantworten, wie negativ Positivität sein kann, und Csillik führte eine räumlich-zeitliche objektbasierte Bildanalyse zur Kartierung der Landwirtschaft durch.

Fotonachweis: Andres Kolarik/Uni Salzburg, PreisträgerInnen

 

Mag. Gabriele Pfeifer

Leitung PR

Tel: DW 2435

  • News
    This year's dissertation prize went to mathematician, Dr. Markus Hittmeir, for his outstanding work on the factorization problem.
    The Austrian Academy of Sciences presented this year's awards for excellence in research on the 10th of December. Dipl. Ing. Dr. Volker Ziegler from the Department of Mathematics received the Edmund and Rosa Hlawka Prize for Mathematics.
    In July 2018, the international research project "Processing Instruction for L3: Differences between balanced and unbalanced bilinguals (PI-BI-L3)" received funding from the Austrian Federal Ministry of Education, Science and Research (BMBWF) and the Macedonian Ministry of Education and Research (MON) awarded by the Austrian Exchange Service (OeAD) Competition for 24 months
    As part of the film series "Filmclub Horizonte" at the Salzburger Filmkulturzentrum "Das Kino", Giselakai 11, in Salzburg on 13.12.18 and 10.1.19 the two films "Leto" and "Breaking the Limits".
    Tuesday, 18 December, 2018, 12:15 - 15:00, HS 101 of the Faculty of Catholic Theology (Universitätsplatz 1, Salzburg, ground floor) - Theme: Practice as a Stimulus for Knowledge.
    For the benefit of DEBRA Austria - Help for children suffering from epidermolysis bullosa, known as the butterfly children.
    "Silent Night, Holy Night" - a Song that Goes Around the World On 24 December, 1818, Joseph Mohr and Franz Xaver Gruber agreed for the first time on the song "Silent Night, Holy Night" in Oberndorf, near Salzburg. From here, the song made its way around the world and is sung by around two billion people in over 300 languages and dialects at Christmas.
    Conference "Equality in Europe" on the occasion of the 100th anniversary of the introduction of women's suffrage in Central and Western Europe.
  • Veranstaltungen
  • 15.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    16.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    17.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    18.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    18.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    19.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    19.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    20.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
    20.12.18 "Probabilistic Laws from Deterministic Dynamics"
    21.12.18 „Stille Nacht, heilige Nacht“ - ein Lied geht um die Welt
    21.12.18 zugunsten von DEBRA Austria - Hilfe für die Schmetterlingskinder
  • Alumni Club
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site