06.06.2019

„Salzburg muss Universitätsstadt werden“

In a ceremony on the "Day of the University" yesterday, Rector Heinrich Schmidinger bade farewell. Previously, he had discussed with his successor Hendrik Lehnert on the past, present and future of the Paris Lodron University Salzburg.

„Es war kein Opfergang, die Ernte ist vielfach gelungen“, sagt Rektor Heinrich Schmidinger bei seinem Abschied nach 18 Jahren an der Spitze der Universität Salzburg. In einer Podiumsdiskussion tauschte er sich darüber auch mit seinem Nachfolger Hendrik Lehnert aus, der ab 1.10.2019 seine Agenden übernehmen wird.

Einig waren sich scheidender und künftiger Rektor vor allem in einem Punkt: Salzburg muss zu einer Universitätsstadt werden. Dass das Bewusstsein fehle, hänge damit zusammen, „dass es zwischen 1810 und 1962 in Salzburg keine Universität gegeben hat und die Politik deshalb eigene Prioritäten gesetzt hat“, erklärte Schmidinger. Deshalb will der künftige Rektor auch verstärkt Gespräche mit Vertretern aus Stadt und Land führen, um die Sichtbarkeit der Universität zu verstärken, beispielsweise durch große Feste oder auch kleinere Quartiere für Studierende.

Begonnen hatte der „Tag der Universität“ mit einer Key Note des renommierten Kulturwissenschaftlers Jan Assmann zum Begriff der Achsenzeit. Geprägt wurde er vom Philosophen Karl Jaspers. Er ging davon aus, dass in einem relativ engen, geschichtlichen Zeitraum in mehreren Kulturkreisen bedeutende philosophische und technische Fortschritte gemacht wurden, die die gegenwärtige Menschheit nach wie vor prägen.

Für die Universität Salzburg waren die Rektoratsjahre Heinrich Schmidingers ebenfalls prägend. So hatte er 2002 das neue Universitätsgesetz zu implementierten. Das bedeutete unter anderem, dass 2.700 Mitarbeiter neue Dienstverträge bekamen und die Universität erstmals Bilanzen vorlegen musste. Schmidinger übernahm zu einem Zeitpunkt, an dem an der Existenz der gesamten Hochschule gezweifelt wurde und damit auch die Gefahr stieg, keine finanziellen Zuwendungen für den Betrieb zu bekommen. „Diese waren an Schwerpunktsetzungen gebunden, die wir erst finden mussten“, erinnerte sich Schmidinger.

Bis zum heutigen Tag sei das eine ständige Herausforderung geblieben. Der künftige Rektor Lehnert möchte die Universität Salzburg zu einer Lebensuniversität machen und dadurch auch mögliche neue Schwerpunkte erarbeiten. „Wir werden für Sie ein gut bestelltes Haus hinterlassen“, schloss der Rektor.

Ein ausführlicher Bericht Heinrich Schmidingers über seine Rektoratszeit ist zu finden unter: www.uni-salzburg.at

Foto: Rektor Heinrich Schmidinger und der designierte Rektor Hendrik Lehnert
Fotonachweis: Scheinast

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 8044-2435

E-mail to Mag. G. Pfeifer

  • News
    Registration for the courses of ditact_women's IT summer studies is in full swing. The first registration deadline will run until 8 July, after which the remaining place exchange will be opened.
    Students of Philosophy KTH have produced, with great commitment, a video about the Philosophy Department at the Faculty of Catholic Theology.
    On the Day of the University, the latest publication of the PLUS Report was presented.
    From 6 to 14 April, 2019, students from the universities of Linz and Salzburg accompanied Albert Lichtblau (Salzburg) and Thomas Spielbüchler (Linz) on an excursion to Ghana.
    Thanks to a generous legacy on the part of Herrn Kurt Zopf, the University of Salzburg is endowing the €10,000.00 Kurt Zopf Prize for habilitated members of organizational units of the University, which include the fields of Humanities, Cultural and / or Social Sciences, Law or Theology.
    The Botanical Garden invites you to a free guided tour! Meeting point: entrance to the Botanical Garden. Duration: about two hours. The tours takes place in all weather conditions. Botanical Garden, Hellbrunnerstrasse 34.
    The continuing education offer for committed teachers and interested parties in the new compact conference format in the Großen Universitätsaula Salzburg. Register now and learn how to make children and adolescents feel secure!
    Thu 27 JUNE, 18:00: FINAL EVENT OF THE PROGRAM KUNSTPOLEMIK – POLEMIKKUNST // KunstQuartier|Bergstr. 12a |W&K-Atelier, 1. OG // www.w-k.sbg.ac.at/de/kunstpolemik-polemikkunst
    The Botanical Garden invites you to a free guided tour! Meeting point: Entrance to the Botanical Garden. Duration: Approximately one hour.
    Austria has a long history of immigration; today it has the fifth highest proportion of migrants in the EU. Whole sectors rely on immigrants, but most Austrians are critical.
    The 7th Salzburg Summer School will take place the 2nd and 3rd of September, 2019. A comprehensive pedagogical summer education program is offered for teachers and student teachers of all types of schools and subjects. Registrations are possible.
  • Veranstaltungen
  • 27.06.19 Neuorganisation der Sozialversicherung - Verfassungs-, arbeits- und verfahrensrechtliche Fragestellungen
    27.06.19 Dr. Elisabeth Stöttinger Venia: „Psychologie“
    27.06.19 „Can you pave the plane nicely with identical tiles?“
    27.06.19 Psychotherapeutisches Propädeutikum - Infoveranstaltung
    27.06.19 Kunst:Polemik – eine Finissage
    30.06.19 Die Pflanzen der Bibel
    02.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
    03.07.19 Wie schläft Österreich (besser)?
  • Alumni Club
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site