05.08.2019

„Würde des Menschen nicht relativierbar“

At the end of the Salzburger Hochschulwochen, outgoing Rector Heinrich Schmidinger pleaded for contemporary humanism in response to a complex and confused world. Anyone who gives in to the longing for simplicity will ring in the hour of ideology.

„Heute eröffnet der Umgang mit Komplexität weitreichende Möglichkeiten, die neue Komplexitäten erzeugen. Damit können wir nicht mehr umgehen, hinken unweigerlich hinterher“, sagte der scheidende Rektor Heinrich Schmidinger in seiner Festrede am Ende der diesjährigen Salzburger Hochschulwochen. Sie hatten unter dem Thema „Die Komplexität der Welt und die Sehnsucht nach Einfachheit“ gestanden. Schmidinger, der sein Amt am 1.Oktober an den Internisten Hendrik Lehnert übergeben wird, widmete eine seiner letzten Reden dem „Humanismus in Zeiten wie diesen“.

Humanismus sei weder eine Theorie noch eine weltanschauliche oder philosophische Position, vielmehr Ethos. Der Kern: die Menschlichkeit im Miteinander, in der Wahrnehmung ebenso wie in der menschlichen Reaktion darauf. „Menschsein verwirklicht sich nur so. Die Würde des Menschen ist nicht relativierbar“, sagte Schmidinger. Die Frage des Einzelnen, was aus ihm werde, könne nur durch mehr Aufmerksamkeit auf eigene Erkenntnisse beantwortet werden, nicht durch die Ablenkungen des täglichen Lebens. Eine wichtige Rolle komme dabei der Sprache zu, die den Raum zur Begegnung und zum Verhalten zueinander öffne: „Mit ihr drücken wir Menschlichkeit aus.“ Vor einem christlichen Hintergrund bedeute Humanismus vor allem eines: Glaube an den Menschen und seine Zukunftsfähigkeit.

2020 finden die Salzburger Hochschulwochen von 3. bis 9. August statt und stehen unter dem Motto „Du musst Dein Ändern leben – Zwischen Change-Management und Selbstoptimierung“.

Foto v.l.n.r. Erzabt Korbinian Birnbacher, Rektor Heinrich Schmidinger, Landtagspräsidentin Brigitta Pallauf und Uniratsvorsitzender Georg Lienbacher.

 

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 8044-2435

E-mail to Mag. G. Pfeifer

  • News
    Sharing in favor of ArMut - Helping single parents in acute financial emergencies.
    On Wednesday, the 27th of November, 2019, the University of Salzburg warmly congratulated 56 graduates who celebrated their graduations and/or completions of doctoral theses.
    Lecturer: Univ.-Prof.in Mag.a Dr.in Susanne Weigelin-Schwiedrzik Date/Time: Monday, 9 December, 2019, 18:00. Location: Bibliotheksaula, University Library, Hofstallgasse 2-4, 5020 Salzburg.
    Once again, the Universitätsbibliothek Salzburg will be opening the Advent 24 Windows in the Hofstallgasse and in the online Advent calendar. Texts and images may "brighten your inspiration" in time for Christmas.
    The conference is organized by the Austrian Institute of Human Rights and takes place in the Edmundsburg am Mönchsberg, Europasaal, 16:00-19:00. Admission is free! Registration required under menschenrechte@sbg.ac.at.
    The physician and psychologist Hendrik Lehnert was solemnly introduced to his position as Rector of the Paris Lodron University Salzburg on FR 22.11.19. The new rector will be assisted by materials chemist, Nicola Hüsing; innovation expert, Katja Hutter; financial expert, Barbara Romauer; and sociologist, Martin Weichbold. Click here for Photo Gallery
    The Department of Linguistics invites all interested parties to participate in the 45th Austrian Linguistic Congress. The event will take place on the 6th and 7th of December, 2019, at the Unipark Nonntal. The registration deadline has been extended until 07.11.2019. See the programme for registration fees.
    The Department of Slavonic Studies, together with the cultural center DAS KINO, would like to cordially invite you for the fourth part of the successful cinema series of the East and Central European films. The film club "Slawistyka, Slavistika, Cławistika" presents award-winning current Polish, Russian and Czech films with social and political themes.
    Prof. Otto Seppälä will hold a guest lecture on "Natural selection on immune function" at 14:00 on 13 December, 2019, in HS 434 of the Faculty of Natural Sciences, Hellbrunnerstrasse 34. The Department of Life Sciences invites you to attend!
    THEME FIELD LITERATURE: 18:00h - "Beginning in the System: Finding, Ordering, Shaping, Remembering, Speech in Rhetoric: LECTURE by Stephan Kammer (Prof. for Modern German Literature, University of Munich) // 19:15h - "The Snowball Effect: Too big to progress further", READING by Ann Cotten (author, lives in Berlin and Vienna) // wk.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
  • Veranstaltungen
  • 07.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    08.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    09.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    09.12.19 Vortrag im Rahmen der Agorá: "70 Jahre Volksrepublik China: Eine Erfolgsgeschichte?"
    10.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    10.12.19 Intakte Umwelt - ein Menschenrecht?
    10.12.19 My Fair Lady - Der lange Weg von Ovid zum Broadway Musical
    11.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    11.12.19 SOZIALE WÄRME oder die Freude an der Neugierde
    11.12.19 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    12.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    12.12.19 Loop models on a fractal
    12.12.19 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Wie kommt das Objekt ins Netz? Salzburger Regionalmuseen, Inventarisierung Kulturgüterdatenbank
    12.12.19 Figurationen und Szenen des Beginnens: Themenfeld LITERATUR
    12.12.19 Salzburger Juristische Gesellschaft
    13.12.19 Lichtvolle Impulse in der vorweihnachtlichen Zeit
    13.12.19 Natural selection on immune function
  • Alumni Club
  • PRESS
  • Uni-Shop
  • University of Salzburg's facebook site University of Salzburg's twitter site University of Salzburg's instagram site University of Salzburg's flickr site University of Salzburg's vimeo site