15.01.2018

18.5.: "Polemisches auf der (virtuellen) Neue-Musik-Bühne der Gegenwart"

Programmänderung! Die Veranstaltung beginnt um 14.30 Uhr im Unipark Nonntal (Tanzstudio) 16 Uhr Gastvortrag "Polemisches auf der (virtuellen) Neue-Musik-Bühne der Gegenwart", Diskussion und anschließender Umtrunk mit Frau Prof. Dr. Nina Noeske (HfMT Hamburg)

Programmänderung!  

Aus krankheitsbedingten Gründen muss der Workshop Polemik in den szenischen Künsten abgesagt werden. Stattdessen finden Vortrag, Diskussion und anschließender Umtrunk mit Frau Prof. Dr. Nina Noeske (HfMT Hamburg) zum Thema "Polemisches auf der (virtuellen) Neue-Musik-Bühne der Gegenwart" um 16.00-17.30h im Unipark Nonntal (2.105 Tanzstudio) statt. Der Gastvortrag wird gerahmt von Ein- und Ausblicken zur Polemik in den szenischen Künsten von Prof. Dr. Nicole Haitzinger und Dr. des. Franziska Kollinger-Trucks: "Harlekinaden: Zum Aspekt des Polemischen im Gegenwartstheater" ab 14.30h im Tanzstudio des Unipark Nonntal.

Programm

Plakat

Inwiefern entfaltet sich das kritische Potential von Polemik konkret auf der Bühne? (Wie) tritt Polemik als parasitäre Figur in Erscheinung? (Wie) findet polemische (Inter-)Aktion als komponierter (und choreographierter) Dissensus statt und inwiefern bedingt oder lenkt diese ästhetische Erfahrung die Reflexion der Stücke? Diesen und weiteren Fragen stellen sich internationale VertreterInnen aus der Musik-, Theater-, Tanz- und Medienwissenschaft, um unterschiedliche Facetten des Terminus Polemik zu beleuchten, die insbesondere in inszenatorischen Situationen auftreten. Ein spezifisches Prisma der Impulsreferate und Diskussionsrunden ist die Mechanisierung in den szenischen Künsten in der Moderne. In dieser historischen Formation ist ‚Mechanisierung' als Strategie der Herstellung des „Modernen" ebenso zu konstatieren, wie sie polemische Re-Aktionen provoziert.  

Organisation: Nicole Haitzinger, Franziska Kollinger-Trucks (FB Kunst-, Musik- und Tanzwissenschaft)  

Bildquelle: Earle Brown 4 Systems (1954), © Associate Music Publishers Inc., New York

Mag. Silvia Amberger

Programmbereichsreferentin

Wissenschaft & Kunst / PB Kunstpolemik - Polemikkunst

Bergstr. 12a, 5020 Salzburg

Tel: +43-662-8044-2377

E-Mail an Mag. Silvia Amberger

  • ENGLISH English
  • News
    Im Rahmen eines sechsjährigen Laserscan-Monitorings in den Hohen Tauern haben Geowissenschaftler aus Österreich, Deutschland und der Schweiz (GEORESEARCH, Universität Salzburg, TU München, Universität Bonn, Universität Lausanne) den Zusammenhang zwischen aktuellem Gletscherrückgang und Steinschlagaktivität untersucht.
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 22.10.20 Entrepreneurship ABC: Gründungsformalitäten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg