03.02.2019

14.6. - Gastvortrag: Context-dependency in plant-microbe interactions: Linking trees, microbes and enviromental gradients in forest systems

Dr. Gemma Rutten hält am 14. Juni 2019 um 14:00 Uhr im Hörsaal 421 der NW-Fakultät einen Vortrag zum Thema "Context-dependency in plant-microbe interactions: Linking trees, microbes and enviromental gradients in forest systems". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!

Barrierefreiheit: Kurzbeschreibung des Bildes

Dr. Gemma Rutten ist Postdoktorandin (BEF-China) am Deutschen Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) in Halle-Jena-Leipzig.

Abstract:
Interactions between plants and their microbes can affect ecosystem functioning. For example, plant-soil feedbacks (PSFs) have been shown to be relevant drivers of forest community dynamics. Moreover, specific root associated microbes have been found to enhance the drought tolerance and the overall health of plants. However, few studies have explored the variation of plant-micobiome interactions along environmental gradients, which is needed in order to better predict the outcome of ongoing global changes. I have been working on two different studies which should help filling this knowledge gap. In Southern Spain, we investigated how PSFs of Mediterranean Oaks change with precipitation. We sequenced the prokaryotic and fungal communities under two Mediterranean oaks along a precipitation gradient (637- 948 mm/year), to assess the relative importance of precipitation and host tree species on microbial community assembly. Prokaryotic and fungal communities varied over precipitation and host tree species, both in terms of richness and composition. We zoomed to ecologically relevant taxa, to find more fungi than prokaryotes to be associated to a specific host tree. Additionally, we found more locally specific prokaryotes in the drier sites than in the wetter sites, while locally specific fungi showed similar decreasing trend along the precipitation gradient. Taken together with similar PSF effects along the precipitation gradient, this suggests an accumulation of beneficial microbes at the driest end of the gradient. The second study is large scale forest biodiversity-ecosystem functioning project, which was set up 10 years ago in the subtropical forests of Xingangshan in Jiangxi province in China. Within the design of this long-term project I investigate plant-microbe interactions along a very different gradient, namely a tropical and temperate tree species richness gradient. I will introduce you to the BEF-China platform and to my future plans

 

After the seminar (ca. 16:00 h), everybody is welcome to join us for drinks and munchies in the „coffee corner on the second floor“.

 

Dr. Jana Petermann

AG-Leiterin, Associate Professor

Universität Salzburg

Hellbrunnerstrasse 34

Tel: +43 (0) 662 / 8044-5482

E-Mail an Dr. Jana Petermann

  • ENGLISH English
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    20. Februar 2020, 9:00 Uhr, Paracelsus Medizinische Privatuniversität, Haus C, Jörg Rehn Auditorium
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 20.01.20 Beyond paleomagnetism: What magnetic minerals tell us about pollution, biology, archaeology, and climate change
    21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg