11.01.2019

Aus Theorie wird Praxis

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase an Universitäten entscheidet vielfach über den Verbleib in einem Studium. Leonhard Menges aus dem Fachbereich Philosophie hat dazu ein ausgezeichnetes Konzept vorgelegt.

Wie lernen Studierende zu philosophieren? Diese Frage stellte Leonhard Menges vom Fachbereich Philosophie an der kultur- und gesellschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg an den Beginn seines Vorlesungskonzeptes. Seine These: Philosophieren muss man üben, theoretischer Wissenserwerb reicht nicht aus. Insofern sprengte er in seiner Lehrveranstaltung „Normen, Werte, Gesellschaft“, die in der Studieneingangs- und Orientierungsphase zu absolvieren ist, die Grenzen des Gewohnten. Er ließ die Studierenden Kurzaufsätze schreiben, Kleingruppendiskussionen zu und Absolventinnen und Absolventen des Studiums über die beruflichen Perspektiven referieren. Dafür wurde ihm am „Tag der Universität“ der Teaching Award 2019 zugesprochen.

Den zweiten Preis teilten sich Eva Jonas und Sandra Schliemann. Sie waren von den Studierenden für ihr Seminar „Praxisorientierte Vertiefung“ nominiert worden, in dem sie versuchten, eine aktive Verknüpfung zwischen psychologischer Theorie und Praxis zu erstellen. Das Ziel: Forschungsergebnisse für die Praxis so aufzubereiten, dass sie verständlich, anwendungsorientiert sowie gesellschaftlich und beruflich relevant sind.

Platz drei teilten sich zwei Wissenschaftlerinnen. Eva-Maria Kubin hatte das Ziel, Studierende in ihrer Lehrveranstaltung am Fachbereich Anglistik und Amerikanistik zum Einsatz von Poesie im Unterricht zu ermutigen. Gabriele Spilker vom Fachbereich Soziologie und Politikwissenschaften führte in ihrem Seminar „Vergleichende politische Ökonomie“ die Studierenden durch die Phasen Wissen/Verstehen/Anwenden und Analyse/Synthese und Bewertung, die diese wiederum unter anderem in einer nachgestellten Debatte aus dem US-Senat umsetzten.

Foto v.l.n.r.: Eva-Maria Kubin, Leonhard Menges, Gabriele Spilker, Rektor Heinrich Schmidinger, Sandra Schiemann und Eva Jonas 
Fotonachweis: Scheinast

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    Gemeinsam mit 400 Alumni verbrachten Rektor Heinrich Schmidinger, der künftige Rektor Hendrik Lehnert, die vier Dekane und der Senatsvorsitzende einen Sommerabend auf der „schönsten Terrasse Salzburgs“ im Restaurant M32 am Mönchsberg.
    Das Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens (ZECO) der Universität Salzburg hielt vom 20. bis 27. Juni 2019 einen der größten internationalen Wissenschaftskongresse Kasachstans ab.
    Insgesamt 50 Personen von unterschiedlichen renommierten chinesischen Institutionen, die sich mit den Menschenrechten auseinandersetzen und unter der Leitung von Herrn Prof. Kaminski, Chinaexperte aus Wien, und Herrn LU Guangjin, Generalsekretär der China Society for Human Rights Studies in Peking besuchten am 20. Juni die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Salzburg.
    Die Anmeldung zu den Kursen der ditact_women´s IT summer studies ist in vollem Gange. Noch bis 08. Juli läuft die erste Anmeldefrist, danach wird die Restplatzbörse geöffnet.
    Der Botanische Garten lädt ein zu einer kostenlosen Führung! Treffpunkt: Eingang zum Botanischen Garten. Dauer: ca. zwei Stunden. Die Führung findet bei jedem Wetter statt. Botanischer Garten, Hellbrunnerstrasse 34.
    Die 7. Salzburg Summer School findet vom 02. bis 03. September 2019 statt. Es wird ein umfassendes pädagogisches Sommerfortbildungsprogramm für Lehrkräfte und Lehramtsstudierende aller Schulformen und Unterrichtsfächer angeboten. Anmeldungen sind möglich.
  • Veranstaltungen
  • 23.07.19 Salzburger Apotheker-Kräutergarten
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg