01.02.2020

21.02.: Gastvortrag: Antiviral therapy of tick-borne encephalitis: current options and challenges

Assoc. Prof. Dr. Daniel Ruzek hält am 21. Februar 2020 um 11 Uhr im Seminarraum Billrothstraße 11 einen Gastvortrag zum Thema "Antiviral therapy of tick-borne encephalitis: current options and challenges". Der Fachbereich Biowissenschaften lädt herzlich dazu ein!

Assoc. Prof. Dr. Daniel Ruzek ist Leiter des Department of Virology am Veterinary Research Institute in Brno sowie Leiter des Laboratory of Arbovirology am Institute of Parasitology of the Czech Academy of Sciences.

Abstract:

Tick-borne encephalitis (TBE) is a potentially lethal neuroinfection in humans caused by TBE virus (TBEV). Specific anti-TBEV immunoglobulin is currently used with well-documented efficacy for post-exposure prophylaxis and TBE treatment in Russia, but no immunotherapy is available in Europe. We have obtained the Cryo-EM structure of the native TBEV virion in complex with Fab fragments of a mouse neutralizing antibody. We found that the Fabs do not lock the E-proteins in the native-like arrangement, but rather prevent the virus proteins from inducing membrane fusion in the endosome and thus from releasing the viral nucleocapsid into the cytoplasm. In a parallel effort, from a large cohort of TBE patients we have identified 28 elite neutralizers, from which human monoclonal antibodies will be derived. Sera from these individuals exhibit increased neutralization of TBEV and high binding to TBEV envelope protein by ELISA when compared to sera from TBEV vaccinated individuals or from the general population.Next to immunotherapy, treatment with small molecules interfering with the virus life cycle represents another promising approach to manage TBE in humans. Nucleoside analogues showed the highest anti-TBEV activity both in vitro and in vivo. TBEV-resistance to the C2' methylated inhibitors or galidesvir (BCX4430) was found to be conferred by a single conservative mutation that causes a structural change within the active site of viral NS5 RdRp that is subtle but associated with strong attenuation of the virus. Nucleoside analogues have, alone or in combination with immunotherapy, promising therapeutic potential for the treatment of TBEV infection.

Univ.-Prof. Dr. Nicole Meisner-Kober

Arbeitsgruppenleiterin

Universität Salzburg, Fachbereich Biowissenschaften

Billrothstraße 11, 5020 Salzburg

Tel: +43 (0) 662/8044-7257

E-Mail an Univ.-Prof. Dr. Nicole Meisner-Kober

  • ENGLISH English
  • News
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Schlafstörungen gelten als „Volkskrankheit“ und erreichen in Krisenzeiten ihren Höhepunkt. Kerstin Hödlmoser und das Team des Schlaflabors an der Universität Salzburg (Fachbereich Psychologie/CCNS) sind im März einem Aufruf des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung gefolgt, Studierenden Informationen in Form von Kurztexten oder Videobotschaften zur Verfügung zu stellen.
    Die Zielgruppe der virtuellen Workshops des Programms Studieren.Recherchieren an der PLUS sind alle Schüler*innen und Studieninteressierte, die noch Informationen brauchen, um sich für ein Studium/Studienort zu entscheiden. Grundlegend sollen Interessen reflektiert werden, zu denen anschließend recherchiert wird.
    17h FRANK MAX MÜLLER (Salzburg/Gießen): Das Kollektiv ist tot, es lebe das Kollektiv! 1968 und die andauernde Suche nach Modellen der Zusammenarbeit in den Künsten // ANMELDUNG zu den Web-Vorträgen per E-Mail an: Anna.Estermann@sbg.ac.at // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    01.09.-12.09.2020, https://ditact.ac.at. Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation finden die ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg eine Woche später als geplant statt und zwar von 01.09.-12.09.2020.. Die meisten Kurse werden online abgehalten.
    Die Universität bietet Entlastung für die Mehrfachbelastungen von Familien aufgrund von Covid-19 und den daraus resultierenden Herausforderungen mit dem Angebot von Lernbegleitung.
    Auf Grund der aktuellen Pandemie-Situation haben wir gemeinsam mit dem Rektorat der Universität Salzburg und dem Land Salzburg beschlossen, dass die ditact eine Woche später als geplant beginnt und von 01.09.-12.09.2020 stattfindet.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
    Die wichtigsten Informationen zur Umstellung des Forschungsbetriebs an der Universität Salzburg
    Aktuelle Information zum Personalrecht an der PLUS
    „Solidarität und ethische Verantwortung in Zeiten globaler Herausforderungen – Eine international-vergleichende Studie im Spiegel der Corona-Krise“
    Dienstag, 9. Juni 2020, 17 Uhr - Join Webex-Meeting: https://uni-salzburg.webex.com/uni-salzburg/j.php?MTID=m78aa13739796f21914aecfff67626ea6 Zugangsdaten: Meeting number (access code): 840 389 463 | Meeting password: YeNtSjk3h23
  • Veranstaltungen
  • 04.06.20 acid communism
    04.06.20 Let’s play Infokrieg. Wie die radikale Rechte (ihre) Politik gamifiziert
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg