12.02.2020

„Gesunder Zahn – guter Plan“: Zahngesundheit in Deutschkursen

Das Sprachenzentrum der Paris-Lodron-Universität Salzburg hat im Auftrag der Österreichischen Gesundheitskasse – Landesstelle Salzburg Materialien für erwachsene Deutschlernende rund um das Thema „Zahngesundheitsvorsorge“ erstellt. Die Materialien sollen österreichweit in Deutsch-als-Zweitsprache-Kursen eingesetzt werden und können über die ÖGK – Landesstelle Salzburg bzw. online bezogen werden.

Im Rahmen des Projekts „Gesunder Zahn – guter Plan“ wurden vom Sprachenzentrum der Paris-Lodron-Universität Salzburg Materialien für Deutschlernende erstellt, die Eltern für wichtige Aspekte rund um das Thema „Zahngesundheitsvorsorge“ sensibilisieren sollen. Dafür wurden in enger Zusammenarbeit mit Expert_innen der Österreichischen Gesundheitskasse Inhalte zu den Themen Zahnentwicklung, Zahnpflege und Zahnordination entsprechend aufbereitet. Lernende mit Grundkenntnissen in Deutsch (ab dem Niveau A1 bzw. A2) erhalten wichtige Informationen zu den Themen und erarbeiten gleichzeitig sprachliche Strukturen und Sprachhandlungen, die damit verbunden sind. Das umfasst beispielsweise Wissen und Tipps rund um die Zahnentwicklung und ‑pflege, die telefonische Terminvereinbarung beim Zahnarzt/bei der Zahnärztin, den Ablauf eines Zahnarztbesuches und den dafür benötigten Wortschatz. Audio- und Videomaterialien, in denen Expert_innen Tipps geben oder in denen der Ablauf einer Kontrolluntersuchung gezeigt wird, unterstützen den Lernprozess. Zusätzlich zu den Materialien wurde ein ausführlicher Leitfaden für Lehrende erstellt, der methodische Tipps für den Einsatz im Unterricht enthält. Die Materialien können über die Homepage der Österreichischen Gesundheitskasse heruntergeladen werden.

Sensibilisierung für Gesundheitsthemen im Sprachkurs

„Die Entwicklung der Gesundheitskompetenz ist für jeden Menschen wichtig. Es freut uns sehr, dass wir mit der Expertise des Sprachenzentrums der Universität Salzburg die Unterrichtsmaterialien für Deutschlernende entwickeln konnten. Diese Broschüren, Videos und Hörtexte werden in den verpflichtenden Deutschkursen von geschulten Trainer_innen eingesetzt. So gelingt es bereits im Zuge des Deutschlernens implizit Gesundheitswissen über Zahngesundheitsvorsorge und über unser Gesundheitssystem zu vermitteln. Und zwar an jene Menschen, die gerade dabei sind, sich mit dem österreichischen Gesundheitswesen vertraut zu machen“, so Karin Hofer vom Fachbereich Gesundheitsförderung der ÖGK. Die Materialien sollen daher auch österreichweit eingesetzt werden.

Großer Bedarf an inhaltsorientierten Konzepten

Das Projekt „Gesunder Zahn. Guter Plan“ schließt an die Vorgängerprojekte „Baby isst mit“ und „Mein Kind beginnt zu essen“ an, in denen das Sprachenzentrum der PLUS ebenfalls in Kooperation mit der Österreichischen Gesundheitskasse Materialien zum Deutschlernen erstellt hat. Margareta Strasser, Leiterin des Sprachenzentrums, sieht im Bereich der Erwachsenenbildung großen Bedarf an solchen inhaltsorientierten Konzepten, die auf die Bedürfnisse der jeweiligen Zielgruppen zugeschnitten sind: „Ich bin sehr froh, dass es uns in den letzten Jahren gelungen ist, Konzepte für erwachsene Lernende von Deutsch als Zweitsprache zu entwickeln, die ihnen dabei helfen, die (sprachlichen) Anforderungen des Alltagslebens zu bewältigen und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.“

Materialien

Anforderung der Materialien bei Mag.a Johanna Grössinger
E-Mail: johanna.groessinger(at)oegk.at

Online: Pfad ÖGK Salzburg: www.gesundheitskasse.at -> Bundesland Salzburg -> Gesund leben -> Gesund zu wissen -> Zahngesundheit: Materialien zum Download

Informationen zum Projekt: www.uni-salzburg.at/zgv_daz

Projektleitung Sprachenzentrum: Dr.in Margareta Strasser
Projektmitarbeiterinnen: Mag.a Maria Zauner, Theresa Bogensperger, Mag.a Ulrike Wegenkittl-Neumayer
Projektleitung Österreichische Gesundheitskasse – Landesstelle Salzburg: Mag.a Margit Somweber-Corti  

Dr. Margareta Strasser

Leiterin des Sprachenzentrums

Sprachenzentrum

Erzabt-Klotz-Straße 1

Tel: 0662 8044 4398

E-Mail an Dr. Margareta Strasser

  • ENGLISH English
  • News
    18 Teilnehmer*innen schlossen kürzlich den Universitätslehrgang in Elementarpädagogik mit dem Master-Titel ab. Der Lehrgang fand bereits zum zweiten Mal in Salzburg statt. Landesrätin Andrea Klambauer prämierte neun der Absolvent*innen für ihre herausragenden Abschlussarbeiten.
    Die Aufzeichnung des PLUS Talks „Studium und Lehre WS 2020/21“ vom 25.11.2020 ist nun verfügbar.
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Matthias Henke, Musikwissenschaftler, Donau Universität Krems, spricht über die aktuelle Beethoven-Biographie „Beethoven. Akkord der Welt“, erschienen 2020 im Hanser Verlag.
    24 kinderleichte Übungen auf 24 Karten finden Sie im SALTO-Adventkalender. Die Bewegungsanregungen sind für Kinder ab drei Jahren und für die ganze Familie einfach und auf kleinem Raum durchführbar. Dieser Beitrag zur Vereinbarkeit soll mit Unterstützung des Kinderbüros möglichst vielen zu Gute kommen.
    MINT:labs Science City Itzling öffnen erneut ihre virtuellen Tore
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Die Paris Lodron Universität Salzburg distanziert sich entschieden von den Äußerungen des Politologen PD Dr. Farid Hafez.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
    01.12.20 Der Körper als PLAYFUL TOOL
    02.12.20 Musikpyhsiologie und Musikermedizin: Musizieren im Zusammenwirken von Psyche und Körper
    02.12.20 Nobelpreise 2020 - CHEMIE (Genschere)
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg