08.10.2020

ATELIER Gespräch: „doppelt bejaht“ – Wagnis Demokratie, oder die musikalische Vision eines (politischen) Selbstbestimmungsmodells

In Kooperation mit dem œnm.

20. Oktober 2020, 19.30 Uhr
HS E.004, Unipark Nonntal

Mathias Spahlingers etüden für orchester ohne dirigent mit dem Titel „doppelt bejaht“ werden am 22. Oktober 2020 zum ersten Mal in Salzburg (Solitär der Universität Mozarteum) in der vom Komponisten eigens für das oenm erstellten Kammerfassung zu hören sein. Zur Einstimmung und in Vorbereitung auf dieses ganz besondere Konzertereignis spricht Sabine Coelsch-Foisner mit Anna Maria Pammer, der künstlerischen Geschäftsführerin des œnm, und Arabella Hirner, Schlagwerk, mit musikalischen Erläuterungen.

Wie gelingt ein Konzert für Orchester ohne Dirigent, wenn die Musiker/innen noch dazu selbst und spontan entscheiden, welche der vom Komponisten vorgesehenen Übergänge sie von einer „Etüde“ in die nächste „Etüde“ wählen? Und was bedeutet solch ‚risikofreudige Selbstorganisation‘ für den Probenprozess und die Aufführungssituation? Ursprünglich als Orchesterstück für die Donaueschinger Musiktage 2009 konzipiert, legt „doppelt bejaht“ auch gut zehn Jahre danach den Schluss nahe, diese spielerische Gratwanderung zwischen Fremd- und Selbstbestimmung, Emanzipation und Chaos, die den Musiker/innen einiges abverlangt, insgesamt als gesellschaftliche Herausforderung an die selbstbestimmenden Mechanismen von Demokratie und Kommunikation zu sehen. Lassen wir uns also auf dieses Hörereignis ein!

 

Atelier Gespräche

Referentin

Universität Salzburg

Unipark Nonntal, Erzabt-Klotz-Straße 1

Tel: 0662 8044 4428

E-Mail an Atelier Gespräche

  • ENGLISH English
  • News
    Buchneuerscheinung der MINT und Medien Didaktik der Universität Salzburg beim Waxmann Verlag.
    HOFER Praxisworkshop am 17.12.2020
    Der EPU Projekt Call 2020 ist ab sofort geöffnet! Einreichtermin ist der 17. November 2020 (12:00 Uhr).
    mit Jun.-Prof. Dr. Matthias Niedenführ, MA (Universität Tübingen) am 20. Oktober 2020 um 18:00 Uhr in der Bibliotheksaula.
    Am Dienstag, 13. Oktober, starten die Vorträge der Ring-Vorlesung „Ungleichheiten reduzieren – Sustainable Development Goal 10 im Fokus“ an der Abteilung Soziologie und Kulturwissenschaften mit vielen spannenden Gästen.
    Der Fachbereich Slawistik lädt zusammen mit dem Kulturzentrum DAS KINO und dem Russlandzentrum zur fünften Kinoreihe mit ost- und mittelosteuropäischen Filmen ein. Im Rahmen des Filmklubs „Slawistyka, Slavistika, Cлавистика“ werden preisgekrönte aktuelle polnische, russische und tschechische Filme mit gesellschaftlicher und politischer Thematik gezeigt.
    In Kooperation mit dem œnm.
    Citizen-Science-Fotos posten und gewinnen!
    Ein neu erschienener Herausgeberband diskutiert Migration im Kontext von Bildung als innerwissenschaftliche sowie als außerwissenschaftliche Problemstellung. Die Publikation versammelt Beiträge aus der jährlich stattfindende Vortragsreihe „Erziehungswissenschaftliche Migrationsforschung in vergleichender Perspektive“.
    Salzburger Armenien-Expertin Dum-Tragut berichtet aus Jerewan und wendet sich mit Hilfsappell auch an Bundespräsident Van der Bellen und Bundeskanzler Kurz.
    DI 13. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Atelier im KunstQuartier, Bergstr. 12a, Salzburg. Die Reihe SWEET SPOT versteht sich als Forum klassischer und ganz neuer Produktionen Elektroakustischer Musik in Salzburg. Es werden Stücke des Genres gehört und miteinander diskutiert. Begleitet wird jedes Konzert mit einer kurzen Einführung und der Möglichkeit, sich iüber das Gehörte auszutauschen.
    Mi 20. Oktober 2020, 18:00-19:00, Atelier im KunstQuartier, Bergstraße 12, 5020 Salzburg - Zugangsdaten: Webinar (Webex Meeting): https://globalpage-prod.webex.com/join - Meeting number (access code): 137 220 1546 - Meeting password: WPg2Dwq4X4b
    Bis zum 31. Oktober ist die Bewerbung auf zwei Dissertationspreise (dotiert mit jeweils 2.000 Euro) möglich:
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • 21.10.20 Gesundheitsfördernde Effekte von Musikhören – Die Rolle des psychobiologischen Stressystems
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg