18.11.2020

PLUS Talk - Studium und Lehre Wintersemester 2020/21

Der Start des Wintersemesters 2020/21 an der PLUS liegt bereits hinter uns. Die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erfordern, dass wir auch in den kommenden Monaten diverse Schutzmaßnahmen für den Lehrbetrieb aufrechterhalten und gegebenenfalls erweitern müssen.

Wir informieren Sie laufend auf unserer Homepage über den aktuellen Stand der Dinge. Wir haben volles Verständnis, dass es nach wie vor viele Fragen zur Lehre unter diesen herausfordernden Umständen gibt. Deshalb laden wir Sie ein, am virtuellen PLUS Talk „Studium und Lehre Wintersemester 2020/21 “ am 25. November 2020 ab 11.00 Uhr teilzunehmen.

Rede und Antwort stehen Herr Ao. Univ.-Prof. Dr. Martin Weichbold, Vizerektor für Lehre und Studium und Frau Keya Baier, Vorsitzende der Österreichischen HochschülerInnenschaft. Moderiert wird der PLUS Talk von Frau Ass.-Prof. Dr. Ursula Maier-Rabler, Fachbereich Kommunikation, Abt. ICTS.

Sie haben Interesse am PLUS Talk teilzunehmen?

Das freut uns! Die Anmeldung zu dem WebEx Event erfolgt über PLUS online. Den dafür nötigen Zugangslink finden Sie hier. Die Anmeldung über PLUS online endet am Sonntag, den 22. November um 23:59 Uhr. Der Webex Link zum PLUS Talk am 25. November wird allen angemeldeten Personen zeitgerecht vor Beginn der Veranstaltung per Mail zugesendet.

Bitte beachten Sie: Aus technischen Gründen müssen wir leider die Teilnehmendenzahl beschränken und ersuchen Sie, die Plätze den Studierenden zu überlassen.

Die Veranstaltung wird jedenfalls aufgezeichnet und zum Nachsehen im Intranet zur Verfügung gestellt. Alle dafür nötigen Informationen finden Sie online.

Senden Sie uns gerne Ihre Fragen bereits vorab zu: plus.talk(at)sbg.ac.at  
Wir freuen aus auf Ihre Teilnahme!

Kontakt:
Kay Müller
Abteilung Kommunikation & Fundraising
PLUS Desk Koordinator, Social Media
Tel.: +43 662 8044 2022 - E-Mail: kay.mueller@sbg.ac.at

 

  • ENGLISH English
  • News
    Seit dem ersten COVID-19-bedingten Lockdown im Frühjahr 2020 beschäftigen sich mehrere Forscher*innen und Forschungsgruppen des Fachbereichs Psychologie der PLUS mit den Auswirkungen der Pandemie auf unser Denken, Erleben und Handeln. Im Rahmen einer Reihe von Kurzvorträgen werden Projekte und Ergebnisse nun online vorgestellt:
    Studienergebnisse zur Mediennutzung von Kindern und Familien während Lockdown. Homeschooling verbesserungsfähig, aber auf gutem Weg. Sekundarstufe besser profiliert. Familien haben gelernt, mit Lockdown und Homeschooling umzugehen.
    Forscher um den Salzburger Geoinformatiker Christian Neuwirth hatten bereits im Mai 2020 ein mathematisches Modell zu Covid 19 entwickelt und vorgestellt, das der Frage nachgeht, wie lang und intensiv Social Distancing Maßnahmen aufrechterhalten bleiben müssten, um Corona-Todesfälle weiter zu reduzieren.
    Gewinnerin des Förderpreises der Österreichischen Geographischen Gesellschaft für die beste Abschlussarbeit 2019: Dipl. Ing.(FH) Mag. rer. nat. Heidi BERNSTEINER für ihre Diplomarbeit im LA Geographie und Wirtschaftskunde/Biologie mit dem Titel: "After the ice: post glacial evolution of small overdeepened basins in the Eastern Alps – Lake Taferlklaussee, Austria."
    Aus gegebenem Anlass weisen wir auf die aktualisierten Öffnungszeiten der Universitätsbibliothek Salzburg hin, die ab 17. November 2020 gelten.
    Eine Studie des Schlaflabors der naturwissenschaftlichen Fakultät zum Thema Schlaf unter der Leitung von Prof. Dr. Manuel Schabus widmet sich den Veränderungen des Schlafes während des Covid-19-Lockdowns in 6 unterschiedlichen Ländern (Ö, AT, UK, GR, CU, BRA). Die aus psychologischer Sicht besorgniserregende Angst, die sich in der Breite der Gesellschaft zeigt, bildet sich auch in diesen Daten ab: 78% der Befragten fühlen sich durch die Covid-19-Pandemie bedroht bzw. beunruhigt.
    Online-Vorlesung zum Thema Physiologie oder Medizin: 25. November 2020 - 18 Uhr. Der Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2020 wird an Harvey J. Alter, Michael Houghton und Charles M. Rice für die Entdeckung des Hepatitis-C-Virus vergeben.
    Online-Vorlesung zum Thema Chemie: 2. Dezember 2020 - 18 Uhr. Emmanuelle Charpentier und Jennifer Doudna erhalten den Nobelpreis für Chemie 2020 für die Entdeckung eines der schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie: die genetische Schere CRISPR / Cas9. Mit dieser Technologie können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit extrem hoher Präzision verändern.
    Der PLUS Report 2020 ist erschienen.
  • Veranstaltungen
  • 25.11.20 Nobelpreise 2020 - MEDIZIN (Hepatitis)
    26.11.20 Current research from the FB Psychology … related to COVID-19
    27.11.20 Update Immobilienertragsteuer sowie neue Grunderwerbsteuer und Gerichtsgebühren (ganztägig)
    01.12.20 Der Körper als PLAYFUL TOOL
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg