COVID-19 Update

Aufgrund der Entwicklungen wurde an der Universität Salzburg, die Präsenzlehre seit dem 16. März  eingestellt und auf digitale Lehrformate umgestellt. Auch alle anderen Präsenzveranstaltungen und Vorträge  wurden abgesagt. Die Maßnahmen gelten weiterhin für das gesamte Studiensemester.

  • Studierende, die eine Rückkehr in Ihr Heimatland in Erwägung gezogenhaben und nun nicht mehr zurückkehren, sollen die Abmeldung bei der Stadt Salzburg vornehmen.
  • Studierende welche in Salzburg geblieben waren und jetzt doch abreisen möchten, haben die aktuellen Reisewarnungen zu beachten. Die Heimatinstitution/-land ist für Unterstützung rückkehrender Studierender verantwortlich.
  • Studierende können auch eigenverantwortlich in Salzburg bleiben.

Hinweis: Die Abmeldung des Wohnsitzes bei der Stadt Salzburg ist per E-Mail  an meldeamt(at)stadt-salzburg.at unter Zusendung des ausgefüllten Meldezettels und einer Kopie des Passes oder Personalausweises möglich.

Studierende informieren sich auf der Homepage der Universität Salzburg über die laufenden Entwicklungen und zu beschlossenen Massnahmen: https://www.uni-salzburg.at/index.php?id=41697&L=1&newsid=17658&b=52  

Folgende Informationen gelten bis auf Weiteres:

  • Eine Rückkehr zur Präsenzlehre wird im Sommersemester 2020 nicht mehr möglich sein. Ausnahmen wird es nur in sehr spezifischen Bereichen wie bestimmten Laborübungen oder bei manchen sportpraktischen Übungen geben.
  • Mündliche und etwaige kommissionelle Prüfungen werden online abgehalten. Details werden auf Basis der ministeriellen Verordnung baldmöglicht bekanntgegeben. Weitere Präsenzprüfungen werden in den kommenden Wochen wieder möglich werden, allerdings unter sehr eingeschränkten Bedingungen.Genaue Abläufe werden erarbeitet.
  • Studierende sind angehalten mit den KoordinatorInnen und Lehrenden in Salzburg sowie mit den Heimatinstitution Kontakt zu halten.
  • Studierende, die auch ihre online-Studien an der PLUS abbrechen/abgebrochen haben, sollten uns davon in Kenntnis setzen. Darüber hinaus sind weitere, in den Aufenthalt involvierte Parteien zu verständigen, wie z.B. Vermieter o.ä.
  • Der Bibliotheksbetrieb wird in mehreren Etappen wieder starten. Informationen werden auf der Seite der Universitätsbibliothek bekanntgeben. Bücher können per post zurück geschickt werden.
  • Der Parteienverkehr an der gesamten Universität bleibt eingestellt.
  • MitarbeiterInnen der Abteilung für Internationale Beziehungen sind via Mail und Telefon erreichbar.
Studieren in Salzburg

Die Zahl der aus dem Ausland an die Universität Salzburg kommenden Studierenden stieg in den letzten Jahren kontinuierlich an. Rund dreißig Prozent aller Studierenden stammen aus dem Ausland und besuchen entweder im Rahmen von Mobilitätsprogrammen laufende Lehrveranstaltungen oder streben als ordentliche Studierende einen Studienabschluss an.

Information für Austauschstudierende, die sich innerhalb eines bilateralen Abkommens oder Netzwerks bewerben

Die Informationen auf folgenden Seiten sind vor allem an jene Studierenden gerichtet, die an einer ausländischen Universität studieren und im Rahmen eines Mobilitätsprogramms ein Auslandssemester/-jahr an der Universität Salzburg verbringen wollen, ohne einen akademischen Grad der Universität Salzburg zu erwerben.

Informationen für internationale Studierende, die einen akademischen Grad an der Universität Salzburg erwerben wollen

Ausländische Studierende, die an der Universität Salzburg einen akademischen Grad erwerben wollen, finden die dafür relevanten Informationen auf der Homepage der Serviceeinrichtung Studium. Weitere Informationen zum Thema "Studium an einer österreichischen Universität" finden Sie unter www.studyinaustria.at.

  • News
    Die Salzburger Politikwissenschaft wurde laut Shanghai Rankings 2020 unter die Top 100 gerankt, zusammen mit nur vier deutschen Universitäten und der Universität Wien. Insgesamt befinden sich nur wenige kontinentaleuropäische Universitätsinstitute unter den besten 100. Die allermeisten sind US-amerikanische und britische Institutionen.
    Der Sarah-Samuel-Preis für Kurzprosa 2020 geht an Thomas Stangl für sein Buch „Die Geschichte des Körpers“ (Droschl Verlag, Graz).
    WissenschaftlerInnen der Universität Salzburg unterstützen die Initiative "Scientist4Future Österreich" und das Klimavolksbegehren durch die Veröffentlichung von Zitaten.
    Wie reagieren Stadtbewohner auf Umweltmigranten vom Land, speziell in Entwicklungsländern? Die Salzburger Politikwissenschaftlerin Gabriele Spilker hat zusammen mit einem internationalen Team dazu 2400 Menschen in Kenia und Vietnam befragt. Die Studie ist am Montag, 22. Juni, im Fachjournal Nature Climate Change erschienen.
    Professor Manuel Schabus, Zentrum für Kognitive Neurowissenschaften Salzburg (CCNS) am Fachbereich Psychologie, untersuchte mit seinem Team die durch die Coronakrise beeinflusste Qualität des Schlafes der Österreicher.
    Ab Oktober 2020 bietet die Universität Salzburg den neuen Bachelorstudiengang „Materialien und Nachhaltigkeit“ an. Der Studiengang richtet sich an all jene materialwissenschaftlich Interessierten, die sich den aktuellen Herausforderungen zu Klimawandel, Ressourcen-Verknappung und Nachhaltigkeitsthemen stellen wollen und sich über ihre naturwissenschaftlichen Neigungen hinaus auch für Recht, Wirtschaft und Gesellschaftswissenschaften interessieren.
    Dr. Jörg Paetzold, FB Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der RW-Fakultät, erhält für sein Projekt "Wenn Eltern plötzlich Pflegefälle werden: Karriere-Konsequenzen für Töchter und Söhne in Österreich" den Förderpreis des Theodor Körner Fonds.
    150 Teilnehmerinnen haben die Chance schon genutzt und sich zu den über 50 Lehrveranstaltungen rund um die IT und Digitalisierung der ditact_womens IT summer studies der Universität Salzburg, welche von 01.09.-12.09.2020 stattfindet, angemeldet. Die Anmeldung ist noch bis 12. Juli möglich. Danach ist die Restplatzbörse geöffnet.
    „UNInteressant? – Ideen, die unser Leben verbessern“: Unter diesem Motto startet die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) eine Online-Kampagne, an der sich alle 22 öffentlichen Universitäten gemeinsam mit dem Wissenschaftsfonds FWF beteiligen.
    Frequently Asked Questions (FAQ) zum Corona-Semester
  • Veranstaltungen
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg