Lehrende, Forschende & allgemeines Personal

Wissenschafter/innen und Staff Mobilität

Die Förderung der internationalen Mobilität von Wissenschafter/innen und Lehrenden im Rahmen von Erasmus+ oder von bilateralen Universitätsabkommen ist ein wichtiger Aspekt der Internationalisierungsstrategie der Universität Salzburg. Angehörige des allgemeinen Universitätspersonals können ebenfalls eine Förderung im Rahmen von Erasmus Staff Training für Weiterbildungsaufenthalte im europäischen Ausland in Anspruch nehmen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen für Outgoing und Incoming wissenschaftliches und nicht-wissenschaftliches Personal.

 

Kooperationsabkommen

Hier finden Sie eine Auflistung der ERASMUS- und Universitätspartnerschaften der Universität Salzburg, inkl. der Fakultäts- und Fachbereichsabkommen.

Ausschreibungen

Infos zu aktuellen Ausschreibungen für Lehrende, Forschende und allgemeines Personal (Stipendien, Förderungen, etc.)

Die Übersicht aktueller internationaler und nationaler Ausschreibungen internationaler Preise oder Stipendien bietet Ihnen einen raschen Zugang zu den einzelnen Fördermöglichkeiten.

Bei Anmerkungen und Fragen wenden Sie sich bitte direkt an: Dott.ssa Elona Memisha-Schnappinger in der Abteilung für Internationale Beziehungen

Weiterführende Informationen dazu gibt es zudem in der Stipendiendatenbank www.grants.at

Es handelt sich dabei um Österreichs größte Online-Datenbank für Stipendien und Forschungsförderung für alle wissenschaftlichen Bereiche. Die Fördermöglichkeiten für Studierende, Graduierte und Forschende reichen von klassischen Stipendien über Zuschüsse und Preise bis hin zu umfassenden nationalen, europäischen und internationalen Forschungsförderungsprogrammen.

Staatliche Stipendien für österreichische Studierende, Lehrende und Forschende – Lettland

Das Stipendienangebot umfasst Studien- und Forschungsaufenthalte und Teilnahme an Sommerschule an lettischen Hochschulen im Studienjahr 2021/2022.

Bewerbungszeitraum: zwischen 1. Februar und 1. April 2021

Weitere Informationen wie Bewerbungsvoraussetzungen, Bewerbungsverfahren und Fördermaßnahme befinden sich auf der Website:

https://viaa.gov.lv/eng/international_cooperation/scholarships_gov/latvian_scholarships/

 

Eurasia-Pacific UniNet (EPU) – Call 2020

Der „EPU_ Projekt Call 2020“ ist ab sofort geöffnet!

Das Eurasia-Pacific Uninet (EPU), ein Bildungsnetzwerk für österreichische Universitäten, Fachhochschulen und sonstige Bildungseinrichtungen in Zentralasien, Ostasien und im pazifischen Raum, umfasst eine Vielzahl an internationalen Partnern aller Fachrichtungen und fördert Projekte im Bereich der Forschung, forschungsgeleiteten Lehre und Kunst sowie Technologiekooperationen. Die Partneruniversitäten finden Sie hier.

Hier finden Sie die Ausschreibung.

Mehr Informationen sind auf auf der OeAD Website.

Einreichfrist bis 20. Dezember 2020 verlängert

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Rong-Rong Peng in unserer Abteilung.

ERASMUS+ Ausschreibung für Verwaltungspersonal

Wir laden administrative Mitarbeiter*innen der PLUS herzlich zur Teilnahme an folgender Ausschreibung ein. Weitere Informationen zum Erasmus+ Programm für Verwaltungspersonal finden Sie hier. Details der Ausschreibung entnehmen Sie der Abbildung. Für weitere Fragen, wenden Sie sich bitte an Petra Höpfner in unserer Abteilung.

Erasmus Ausschreibung Personal

Aufruf zum Antrag auf Projektförderung bei Africa-UniNet Call 2020

Der Africa-UniNet Projekt-Call 2020 ist ab sofort geöffnet (Projektstart: 01. März 2021)!

Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen und afrikanischen Mitgliedsuniversitäten zu fördern. Die Universität Salzburg gehört zu den ersten 40 Mitbegründern des Africa-UniNet - 14 österreichische Institutionen und 26 afrikanische Institutionen. Nur aktive Mitglieder des Africa-UniNet sind antragsberechtigt.

Die detaillierten Informationen zu Mitgliedsinstitutionen, Antragsverfahren, Projektaktivitäten zur Finanzierung, Projekte Dauer bzw. Finanzierungsmöglichkeiten so wie Berichte finden Sie hier.

Alle Antragsunterlagen sollen auf Englisch verfasst werden.

Die Einreichfrist (Übermittlung der Einzelanträge) ist der 23. September 2020.

Senden Sie bitte Ihre Antragsunterlagen per E-Mail an Frau Rong-Rong Peng (rongrong.peng@sbg.ac.at Tel: 2047). Alle Anträge werden über den Repräsentanten der Universität Salzburg, Herrn Peter Mayr, an Africa-UniNet gesendet. Achten Sie bitte darauf, dass nur über den Repräsentanten gesendete Anträge von Africa-UniNet angenommen werden.  

Für Beratung des Programmes bzw. des Antrags steht Frau Rong-Rong Peng zu Ihrer Verfügung.

JESH-CROATIA Call for Applications 2020

Mit dem Programm Joint Excellence in Science and Humanities for Croatia (JESH - CROATIA) fördert die Österreichische Akademie der Wissenschaften den Aufbau und die Intensivierung von Kooperationen zwischen ausgezeichneten jungen Forschenden aus Kroatien und Wissenschaftler/inne/n in Österreich.

Um Nachwuchswissenschaftler/innen in Kroatien zu unterstützen, die in ganz besonderer Weise von der Covid-19 Pandemie und dem Erdbeben im März 2020 betroffen sind, richtet sich eine zusätzliche Ausschreibung des Mobilitätsprogramms JESH an junge Forschende in Kroatien.

Zielgruppe: Eingeladen zur Bewerbung sind junge Wissenschaftler/innen (max. 10 Jahre nach Abschluss des Doktorats- oder PhD-Studiums), die in Kroatien forschen und eine Kooperation mit österreichischen Forschenden beginnen oder vertiefen wollen.

Gastinstitutionen in Österreich: Alle Institute/Departments der öffentlichen Universitäten in Österreich sowie Forschungsinstitute der ÖAW

Bewerbungsschluss ist der 31. Juli 2020.

Informationen und Voraussetzungen

Antrag

Project funding Taiwan-Austria

The aim of the programme is to stimulate joint activities and to contribute to direct collaboration among universities, higher education and research institutions of both countries. The Project Funding Taiwan – Austria is based on a mutual interest to considerably improve knowledge exchange on an international level and to strengthen the international profile of the institutions involved. Thus, the BMBWF and the MOE will financially support the initiating phase of the partnerships.

Application agency in Austria: OeAD /International Cooperation in Higher Education, Vienna

Please apply here:  online tool, see also www.grants.at

Closing date: 15 July 2020

Application agency for your project partner: Your project partner has to submit the application in Taiwan at the authority defined as the first competent authority for his or her institution and according to the local requirements and application form there (Ministry of Education/MOE).

Further Informationen

Application Guidelines

Common Programme Document

Bernd Rode Award 2020_Call for Award

Das Hochschulnetzwerk ASEA-UNINET lädt zur Bewerbung für den Bernd Rode Award 2020 ein! Der Award wird alle 18 Monate für herausragende wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen europäischen und südostasiatischen Mitgliedsuniversitäten im Rahmen des ASEA-UNINET vergeben.

Namensgeber für den mit einer finanziellen Unterstützung von bis zu 5,000 Euro dotierten Award ist der österreichische Forscher und Gründer von ASEA-UNINET, Bernd Michael Rode. Ziel des Awards ist es, die Möglichkeiten von Forschungskooperationen im Rahmen von ASEA-UNINET geförderten Projekte zu verbessern und zu erweitern. Mittel aus dem Bernd Rode Award 2020 können dabei ausschließlich in zukünftige ASEA-UNINET Forschungsprojekte und -kooperationen investiert werden (z.B. für Reisekostenzuschuss, Stipendium während des Aufenthalts).

Wenn Sie in den letzten fünf Jahren an ASEA-UNINET-Forschungsprojekten teilgenommen haben (einschließlich laufender Projekte), haben Sie die Möglichkeit, sich für den Bernd Rode Award zu bewerben.

Bewerbungen sind bis spätestens 31. März 2021 per E-Mail an asea-uninet@oead.at  zu richten.

Weitere Informationen zu Antragsrichtlinie und Voraussetzungen für die Bewerbung finden Sie unter https://asea-uninet.org/scholarships-grants/call-for-bernd-rode-award/.

Zur Beratung steht Ihnen Frau Rong-Rong Peng (rongrong.peng@sbg.ac.at) zur Verfügung oder Sie können sich auch direkt per E-Mail (asea-uninet@oead.at) bei den Mitarbeiter/innen vom OeAD erkundigen.

Stipendien der französischen Regierung für wissenschaftliche Forschungsaufenthalte

Das Institut français d'Autriche und das französische Außenministerium bieten für das Jahr 2020 Stipendien für kurze wissenschaftliche Aufenthalte von 1 bis 3 Monaten an.

Diese sind für DoktorandInnen, Post-Docs und talentierte Nachwuchsforscher gedacht, die ihre Dissertation innerhalb der letzten 5 Jahre absolviert haben und in einer österreichischen Forschungseinrichtung (Universität, Forschungsinstitut...) tätig sind. Diese Mobilität soll es jungen ForscherInnen ermöglichen, ihre Forschung in Frankreich zu vertiefen mit dem Ziel neue Kooperationen aufzubauen.  

Hier finden Sie alle Informationen zur Ausschreibung und zum Auswahlverfahren

ASEA-UNINET_Call 2020-21

Der ASEA-UNINET Projekt-Call 2020-21 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Jänner 2021 - 30. September 2021) ist eröffnet!

Dieses Förderprogramm hat zum Ziel, Forschungs- und Lehraktivitäten (ab Doktoratsstudierende) zwischen den österreichischen Mitgliedsuniversitäten und Südostasien (Indonesien, Laus, Kambodscha, Malaysia, Myanmar, Pakistan, Philippinen, Thailand und Vietnam) zu fördern.

Die Projekt(einzel)anträge sind wieder ausschließlich online über SCHOLARSHIPS.AT zu stellen. Der Link zum aktuellen Antragsformular lautet: https://www.scholarships.at/DMS/Formular/document_edge.aspx?DataFormID=1739. Sollten Sie noch keinen Zugang haben, registrieren Sie sich bitte zuerst. 

Für Beratung des Programmes bzw. der Antragsrichtlinie steht Frau Rong-Rong Peng (rongrong.peng@sbg.ac.at  Tel: 2047) zu Ihrer Verfügung.

Einreichfrist (Übermittlung der Einzelanträge) wird wegen Covid-19 bis 30. September 2020 verlängert.

Detaillierte Informationen finden Sie hier: Antragsrichtlinie

  • News
    Diesjährige Gewinnerin des Jubiläumspreises des Böhlau Verlages Wien ist MMag. Dr. Doris Gruber (Senior Scientist, Fachbereich Geschichte), welche sich den Preis mit Eva Zehentner teilt.
    Gerade die COVID-Zeit zeigt auf, dass der digitale Raum hinkünftig weit mehr zu bieten haben muss, als dies bisher in der regionalen Museumslandschaft zu beobachten war.
    Mit der Zusammenführung der Bereiche Career und Startup erweitern wir stetig unser Angebot, mit dem Ziel deinen Gründergeist zu wecken.
    In vielen Kursen des Sprachenzentrums gibt es noch freie Plätze. Die Anmeldung ist noch bis 12.03.2021 möglich. Bitte beachten Sie: Die Anmeldung erfolgt online und ist nur mit Termin möglich.
    Der Fachbereich Anglistik und Amerikanistik der Universität Salzburg freut sich, über eine wegweisende Publikation unseres Kollegen Ass.-Prof. Mag. Dr. Wolfgang Görtschacher gemeinsam mit Prof. David Malcolm von der SWPS University of Social Sciences and Humanities in Warschau informieren zu dürfen.
    Die Österreichische Akademie der Wissenschaften hat Mag. Dr. Daniel Ehrmann, Universitätsassistent und Promovent am Fachbereich Germanistik, ein vierjähriges APART-Stipendium zuerkannt, das er am 1. 3. 2021 antreten wird. Er wird in dieser Zeit sein Habilitationsprojekt „Aggregation. Relationalität und die Konstellationen der Literatur (1650 – 1950). Für ein literarhistorisches Modell mittlerer Reichweite“ bearbeiten.
    Programmleitung und Gesprächsführung: Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, wird im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies anbieten.
    Anmeldung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Prof. Dr. Hildegund Müller, Notre Dame University, Gastvortrag am Fachbereich Altertumswissenschaften, Klassische Philologie, 24. März 2021, 17.30 (Webex)
    Das Zentrum Theologie Interkulturell und Studium der Religionen veranstaltet gemeinsam mit der Universität Fribourg eine interdisziplinäre online-Tagung vom 16.-17. April 2021 (Start am 16. April 2021 um 14:15 Uhr).
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
    17.15-18.45 Uhr: Peter Deutschmann und Manfred Kern führen am 10. März in das Thema ein, am 17. März spricht Peter Kuon zu "Le belle membra […] che so’ ’n terra sparte: Beatrice, Laura und ihre toten Körper" gefolgt von Alexander Sokolicek mit "Eine kleine Klassische Archäologie des Vergänglichen" am 24. März. // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
  • Veranstaltungen
  • 09.03.21 Storytelling in der alltäglichen und beruflichen Kommunikation
    11.03.21 Buchpräsentation: Identitäten – Zumutungen für Wissenschaft und Gesellschaft
    12.03.21 Update Bankrecht
    15.03.21 Corona – eine Katastrophe? eine kritische interdisziplinäre Nachschau
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg