Senator-Otto-Wittschier-Wissenschaftsstipendien

Die Euro Finanz Service AG (EFS) stellt für das Jahr 2015 Euro 15.000,-- zur Vergabe von Wissenschaftsstipendien an Dissertantinnen und Dissertanten der Paris Lodron Universität Salzburg zur Verfügung. Mit dieser Förderung soll der wissenschaftliche Nachwuchs bei der Durchführung und Fertigstellung der akademischen Arbeit unterstützt werden.

  Gefördert werden Arbeiten in den Bereichen Rechtswissenschaften, Wirtschafts­wissen­schaften, Finanzwissenschaften (mit besonderer Berücksichtigung von Finanz­dienst­leistung und Versicherungswesen), Kultur- und Gesellschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Politikwissenschaft (unter besonderer Berücksichtigung von Fragestellungen, die das Land Salzburg betreffen) sowie Wirtschaftsethik und Wirtschaftspsychologie.

 

Teilnahmevoraussetzungen

Die Bewerberin / der Bewerber muss eine Dissertation an der Paris Lodron Universität Salzburg verfassen, darf aber in keinem Dienstverhältnis zur Universität Salzburg stehen. Es besteht keine Altersgrenze. Eingereicht werden kann jedes Dissertationsvorhaben, welches an der Universität Salzburg verfasst wird und ein Thema zu einem der oben angeführten Bereiche behandelt. Die Dissertation muss angemeldet sein bzw. es muss eine positiv beurteilte Disposition vorliegen. Dissertationen, die sich schon in der Endphase befinden, werden nicht berücksichtigt. Vorrangig Bedacht genommen wird auf Arbeiten mit gesellschaftlicher Relevanz (insb auch Ansprechen einer größeren interessierten Öffentlichkeit) und auf die Aktualität der Beiträge. Die Beantragung um ein weiteres Stipendium für die gleiche Dissertation muss angegeben werden.

Die Universität Salzburg behält sich vor, die Dissertation nach Fertigstellung in einer Kurzfassung in einer eigenen Schriftenreihe zu publizieren, um sie einer Fachöffentlichkeit bekannt zu machen. Die Bereitschaft zur Erstellung einer Kurzfassung ist zu erklären. Bei Nichtlieferung der Kurzfassung kann das Stipendium zurückgefordert werden. Mit der Einreichung werden der Universität Salzburg die dafür nötigen Rechte eingeräumt.

 

Antragstellung

Die Anträge konnten bis zum 30.09.2015 zur Bewerbung beim Vizerektorat für Lehre, Kapitelgasse 6, 5020 Salzburg, z.H. Frau Erika Mourad-Granner (erika.mourad-granner(at)sbg.ac.at, DW 2421) eingereicht werden.

Den Anträgen mussten folgende Unterlagen sowohl in Papierform als auch elektronisch als PDF (unterschriebene Beilagen und Nachweise in gescannter Form) beigefügt werden:

  • Konzept für die Dissertation und Erklärung, in welcher Ausarbeitungsphase sich die Dissertation befindet
  • Genehmigungsschreiben bezügl. der positiv beurteilten Disposition
  • Dispositionsbegutachtungen
  • Befürwortung der Betreuerin / des Betreuers
  • ev. zusätzliche Qualifikationsnachweise (Publikationen, Vorträge, etc.)
  • Zeugnisse des 1. bzw. 2. Abschnitts bzw. der Bachelor- bzw. Masterprüfung sowie der Abschlussarbeiten
  • Lebenslauf
  • Kontaktdaten (Anschrift, E-Mail, Telefonnummer)

 

Vergabemodalitäten

Die Wissenschaftsstipendien werden von einem Kuratorium vergeben. Die Bewerberinnen und Bewerber werden in jedem Fall über die getroffene Entscheidung verständigt. Ein Wissenschaftsstipendium wird in der Regel für die Dauer von 12 bis zu 24 Monaten zuerkannt (längstens bis zur Einreichung der Dissertation), wobei die monatliche Höhe € 500,- beträgt. Zur Gewährleistung der adäquaten Verwendung der Gelder wird ein in regelmäßigen Abständen erbrachter Nachweis über den Fortschritt der Arbeit bzw ein Endbericht verlangt.

Auch bei Vorliegen der oben genannten Bewerbungsvoraussetzungen besteht kein Rechtsanspruch auf Zuteilung bzw. auf eine gewisse Höhe der Wissenschaftsstipendien.

Die Übergabe der Wissenschaftsstipendien erfolgt in einem feierlichen Rahmen an der Paris Lodron Universität Salzburg. Für weitere Informationen und Rückfragen wenden Sie sich im Vizerektorat für Lehre bitte an Frau Mourad-Granner (s.o.).

  • ENGLISH English
  • News
    Im neuen Jahr möchten wir die Gelegenheit nutzen, an den Call for Lectures zu erinnern, welcher noch bis 29.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 24.08.- 05.09.2020 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Am 21. Jänner 2020 besucht der Botschafter der Republik Armenien in Österreich, SE DR. Armen Papikyan, Salzburg. Anschließend an offizielle Gespräche mit dem Salzburger Bürgermeister und der Landesregierung, lädt die Abt. für Armenische Studien am ZECO Zentrum zur Erforschung des Christlichen Ostens SE Dr. Papikyan zu einem Vortrag in englischer Sprache ein.
    Buchpräsentation mit innovativem GASTVORTRAG
    Donnerstag, 23. Jänner 2020, 19:30 Literaturarchiv Salzburg, Veranstaltungssaal (HS 2.04), Kapitelgasse 5–7, 2. Stock, 5020 Salzburg
    Der nächste Abgabetermin naht und die Arbeit ist noch immer nicht fertig? Die Universitätsbibliothek Salzburg öffnet wieder die Hauptbibliothek bis 01.00 Uhr und bietet ein attraktives Programm für alle, die ihre Arbeiten beenden wollen.
    SYMPOSION: DO 13-18h, FR 11-17.30h im Unipark Nonntal / Tanzstudio (Raum 2.105, 2. Stock, Erzabt-Klotz Str. 1) // KEYNOTE-SPRECHERINNEN: Milena Dragićević-Šešić (Belgrad) und Arianna Beatrice Fabbricatore (Paris-Sorbonne) // VORTRAGENDE: Alexandra Baybutt, Olivier Delers, Martina Fladerer, Gustavo Fijalkow, Inge Gappmaier, Massimo De Giusti, Nicole Haitzinger // https://w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Das Uniorchester der Universität Salzburg lädt am 26. Jänner um 19:00 Uhr zum Winterkonzert in die Große Aula der Universität ein.
    Mit Prof. Dr. Marek Węcowski (Universität Warschau) - Montag, 27. Jänner 2020 um 18:30 Uhr s.t. - Residenzplatz 1/4, SR. 1.42
    Einladung zum völlig neuartigen Skitouren-Event des Fachbereiches Sport und Bewegungswissenschaft. Wann: 29.1.2020 um 18 Uhr. Wo: Karkogel-Hütte, Abtenau. Anmeldungen: www.Time2Win.at
    "Puppet Theatre: In the Beginning were Puppets | Figurentheater: Am Anfang waren Puppen" ist eine von Univ.-Prof. Dr. Sabine Coelsch-Foisner organisierte internationale, interdisziplinäre Tagung, die von 30.-31. Jänner 2020, in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater und der Stiftung Mozarteum, an der Universität Salzburg stattfindet.
    THEMENFELD MUSIK: 18.00h "INT(R)O THE GROOVE (Disco Dance Mix)" Soundlecture von Didi Neidhart (Autor, Musiker, DJ, Salzburg) // 19.15h "RÄUME ALS RESONANZKÖRPER". Lecture von Marco Döttlinger (Komponist, INM Institut Neue Musik, Universität Mozarteum). Uraufführung von CORPUS IV mit Marco Sala und Marco Döttlinger // Atelier, KunstQuartier, Bergstr. 12a // w-k.sbg.ac.at/figurationen-des-uebergangs
    Der Tag der offenen Tür findet am 11. März ab 9.00 Uhr an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg statt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
  • Veranstaltungen
  • 21.01.20 Buchpräsentation: Erfinder-Erforscher-Erneuerer, Impuls-Idee_Innovation
    21.01.20 Römischer Goldbergbau im „Karth“, einer Landschaft südöstlich von Neunkirchen, NÖ
    22.01.20 "Go International" - Praktikum im Ausland
    22.01.20 Veranstaltungsreihe "Sozialpädagogische Blicke" 2019/20
    23.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    23.01.20 Salzburger Museen und Sammlungen Geschichte vor Ort. Geschichte und Museum niederschwellig. Gedanken zur Barrierefreiheit in all ihren Dimensionen
    23.01.20 10. Nachtschicht@UBS - Zurück zum Schreibtisch
    24.01.20 Post-Utopie und Europa in den szenischen Künsten
    27.01.20 Early Greek poetry, social mobility and Solon’s reforms
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • Uni-Shop
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg