30.11.2017

Peter Handke. Portrait des Dichters in seiner Abwesenheit

In einer Ausstellung des Literaturarchivs Salzburg sind Fotografien des Literaten von Lillian Birnbaum zu sehen. Die Eröffnung findet am 4. Dezember, um 19.00 Uhr in der Max Gandolph Bibliothek statt.

„Portrait des Dichters in seiner Abwesenheit“ nennt Lillian Birnbaum, in New York gebürtige und in Paris lebende Fotografin und Filmproduzentin, ihre Serie von Fotografien, die in den Jahren 1994 bis 2008 in dem Haus entstanden sind, das der österreichische Schriftsteller Peter Handke 1990 in Chaville südwestlich bei Paris bezogen hat.

2011 erschien im Salzburger Verlag Müry Salzmann ein schön gestalteter Band, in dem Birnbaums Fotos zu sehen sind, begleitet von einem Essay des Autors und Kritikers Peter Hamm und einem Ausschnitt aus Peter Handkes Versuch über den geglückten Tag (1991).

Aus Anlass des 75. Geburtstages von Peter Handke zeigt das Literaturarchiv Salzburg in Zusammenarbeit mit dem Fotohof eine Auswahl dieser Fotografien. „Die Welten, die Peter Handke um sich kreiert, sei es in seinem Garten, sei es in seinem Haus, ähneln Installationen, die geheimnisvoll und zugleich anziehend schön sind“, schreibt Birnbaum zu ihren Arbeiten. „Langsam, nach und nach, entstand in mir immer mehr der Wunsch, dem fotografischen Abbild Peter Handkes anders gerecht zu werden.“ Handke habe sie in dieser Zeit großzügig durch sein Haus und durch seinen Garten streifen lassen. Vielleicht, so meint sie, habe er erahnt, „dass in diesen fotografierten Bruchstücken seine Anwesenheit verborgen“ sei.

Die Ausstellung im Literaturarchiv wird am 4. Dezember 2017 mit einer Veranstaltung in der Max Gandolph Bibliothek (Kapitelgasse 5-7) eröffnet. Rektor Heinrich Schmidinger (Universität Salzburg) wird begrüßen, Hans Höller, einer der besten Kenner des Werks von Peter Handke, einen begleitenden Text mit dem Titel „Haus und Küche“ vortragen. Lillian Birnbaum wird daraufhin im Gespräch mit Manfred Mittermayer über die Arbeit an den Fotografien und über ihre Begegnungen mit Peter Handke erzählen.

Die Ausstellung ist von 5. bis 22. Dezember 2017 im Veranstaltungssaal des Literaturarchivs, Kapitelgasse 5-7, jeweils Montag bis Donnerstag von 10 bis 18 Uhr und an Freitagen (außer 8.12.) von 10 bis 16 Uhr bei freiem Eintritt zu besichtigen.  

Peter Handke. Portrait des Dichters in seiner Abwesenheit

Fotografien von Lillian Birnbaum  

Eine Ausstellung des Literaturarchivs Salzburg
Kapitelgasse 5–7, 5020 Salzburg
Tel. 0662 8044 4910, literaturarchiv@sbg.ac.at
In Zusammenarbeit mit der Galerie Fotohof    

Öffnungszeiten
5. bis 22. Dezember 2017
Mo–Do: 10–18 Uhr, Fr (außer 8.12.): 10-16 Uhr
Eintritt frei    

Eröffnung
4. Dezember 2017, 19 Uhr, Max Gandolph Bibliothek, Kapitelgasse 5–7
Grußworte: Rektor Heinrich Schmidinger (Universität Salzburg)
Hans Höller: „Haus und Küche. Zum Werk von Peter Handke“
Lillian Birnbaum im Gespräch mit Manfred Mittermayer  

Mag. G. Pfeifer

PR-Leitung

Universität Salzburg

Kapitelgasse

Tel: 8044-2435

E-Mail an Mag. G. Pfeifer

  • ENGLISH English
  • News
    Das Projektförderprogramm für Forschungen zwischen PLUS und südostasiatischen Partneruniversitäten, ASEA-UNINET Call 2021-2022 (Projektdurchführungszeitraum: 1. Oktober 2021 - 30. September 2022) ist ab sofort geöffnet!
    Hiermit möchten wir an den Call for Lectures erinnern, welcher noch bis 28.02. geöffnet ist. Bewerben Sie sich als Lektorin bei der ditact_women‘s IT summer studies, welche von 23.08.- 04.09.2021 an der Universität Salzburg stattfindet. Es ist uns ein großes Anliegen auch Nachwuchslektorinnen zu fördern.
    Der Projektantrag BioMat-TEM mit dem Gesamtvolumen von 1,948 Mio € im Rahmen der Infrastrukturförderung der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) wurde bewilligt.
    Sechs Forscher*innen aus Europa und den USA wurden kürzlich mit dem renommierten IFIP TC13 Pioneer Award für weltweit herausragende Beiträge zum Thema Human-Computer Interaction ausgezeichnet. Darunter der Leiter des HCI an der PLUS, Prof. Manfred Tscheligi.
    Einladung zur Online-Tagung: Corona - eine Katastrophe?
    Das Semesterprogramm für das Sommersemester ist nun online, und die Lehrveranstaltungen werden in Kürze freigegeben. Wir haben die Angebote im Bereich Entrepreneurship gestärkt. Melde dich bis 14. März 2021 an!
    Prof. Dr. Jude Lal Fernando, Assistenzprofessor an der Irish School of Ecumenics am Trinity College Dublin, hält im SS 2021 Lehrveranstaltungen zum Thema "Interreligious Relations in Asia" am Zentrum Theologie Interkulturell bzw. im Bereich Religious Studies.
    Wie im Informationsschreiben von Bundesminister Faßmann vom 02.12.2020 angekündigt, findet vom 23.08. bis 03.09.2021 (Burgenland, Niederösterreich und Wien) bzw. 30.08. bis 10.09.2021 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr in den Räumen ausgewählter Schulen, wieder die Sommerschule 2021 statt.
    Aufgrund der aktuellen Entwicklungen des Infektionsgeschehens wird der Lehr- und Prüfungsbetrieb im gesamten Sommersemester im Distanzmodus durchgeführt.
    Kürzlich ist der Sammelband der Doctorate School "geschlecht_transkulturell" beim Springer Verlag erschienen, in digitaler und gedruckter Form. Der Band, der aktuelle Forschung an der Universität Salzburg und darüber hinaus versammelt, betrachtet Geschlecht und Transkulturalität aus einer transdisziplinären Perspektive.
    Herausforderungen, Prozesse und Ambivalenzen - Schriftenreihe der ÖFEB-Sektion Sozialpädagogik, Band 6
    Am Mittwoch, den 17. März 2021 veranstaltet die PLUS einen virtuellen Tag der offenen Tür und lädt interessierte Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen herzlich ein. Alle Informationen dazu finden sich online unter www.uni-salzburg.at/openday.
    Daran interessiert, Lehrer*in zu werden? Informiere dich am virtuellen Tag der offenen Tür der Paris Lodron Universität Salzburg zu deinem Lehramtsstudium in Salzburg!
  • Veranstaltungen
  • 04.03.21 Grenzgänge - Folgen von neuen Grenzen für Arbeit und Unternehmen 4.3.2021
  • Alumni Club
  • PRESSE
  • VERANSTALTUNGSRÄUME
  • STELLENMARKT
  • Impressum
  • Facebook-Auftritt der Universität Salzburg Twitter-Auftritt der Universität Salzburg Instagram-Auftritt der Universität Salzburg Flickr-Auftritt der Universität Salzburg Vimeo-Auftritt der Universität Salzburg